Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Blackguards 2 im Test: In vielen Punkten verbessertes Taktik-Rollenspiel - Release heute

    Häufig müsst ihr bestimmte Zonen wie dieses Portal erreichen, anstatt einfach nur alle Widersacher niederzuringen. Quelle: PC Games

    Mit Blackguards 2 nimmt sich Entwickler Daedalic Entertainment vieler Probleme des ersten Teils an, hält aber am frustrierend hohen Schwierigkeitsgrad fest. Was genau Teil 2 des Taktik-Rollenspiels besser macht, verraten wir euch im Test zum neuen Das Schwarze Auge-Spiel.

    Halbes Spiel, halber Preis: Das in gerade mal zwölf Monaten zusammengestrickte Blackguards 2 ist mit etwa 20 Stunden nur noch halb so umfangreich wie sein Vorgänger, kostet aber auch nur noch 20 statt 40 Euro. Zumindest das ist fair an diesem Mix aus Taktikspiel und RPG, das sich ansonsten einen Spaß daraus macht, seine Spieler zu quälen.

    Bekanntes neu verpackt

    Nicht nur in dieser Hinsicht ähnelt der zweite Teil stark dem Vorgänger, auch die grundsätzliche Spielmechanik hat sich kaum verändert. Noch immer schlagt ihr rundenbasierte Hexfeld-Gefechte, bei denen Heldengruppe und Widersacher entsprechend ihres Initiativewerts reihum zum Zug kommen. Noch immer stört die Kamera, die sich nicht drehen lässt und somit stellenweise Feinde und interaktive Objekte (etwa Kronleuchter, die man auf Feinde fallen lassen kann) verdeckt. Und auch der Computergegner verfällt in alte Muster und grillt mit Feuerbällen schon mal eigene Verbündete oder tapst blind in Fallen.

    Neu und super praktisch für Fernkämpfer: Per X-Taste gibt's eine Vorschau der Sichtlinien sowie die erwartete Trefferchance. Neu und super praktisch für Fernkämpfer: Per X-Taste gibt's eine Vorschau der Sichtlinien sowie die erwartete Trefferchance. Quelle: PC Games Die Rückkehr alter Bekannter verstärkt bei uns den Eindruck, ein Add-on vor uns zu haben: Zauberer Zurbaran, Speerkämpfer Takate und Zwergenkrieger Naurim schließen sich der neuen Protagonistin Cassia an. Die Dame befindet sich auf einem Rachefeldzug gegen Ehemann und Diktator Marwan. Statt aber einfach nur seine Golfausrüstung auf Ebay zu verscherbeln, jagt sie ihm in über 20 mehrteiligen Missionen eine Stadt nach der anderen ab, bevor sie an die Palasttore des Göttergatten klopft. Die grundsätzlich simple Geschichte funktioniert, weil Cassia ein ungemein interessanter Charakter ist.

    Starke Anti-Heldin

    Gezeichnet von den Auswirkungen eines tödlichen Spinnengifts und nach jahrelanger Isolation halb wahnsinnig, steht Cassia am Scheideweg. Der Spieler entscheidet im Rahmen von Dialogen mit Cassias austauschbaren Weggefährten, wohin die Reise geht: Verfällt Cassia dem Wahnsinn, strebt nach Macht und richtet Gefangene rücksichtslos hin? Oder bemüht sie sich um das Seelenheil ihrer Begleiter, knüpft neue Bande zu ihrer Schwester und versucht sich als milde Herrscherin?

    Cassia punktet als starke Hauptfigur, deren Persönlichkeit und Talente ihr frei formen dürft. Auch böse sein ist erlaubt! Cassia punktet als starke Hauptfigur, deren Persönlichkeit und Talente ihr frei formen dürft. Auch böse sein ist erlaubt! Quelle: PC Games Die allgegenwärtigen Entscheidungen haben im Gegensatz zum Vorgänger drastische Auswirkungen, die in einer rührenden Szene am Schluss gipfeln. Klasse: Eure Wahl hat auch Gameplay-Folgen. Wer Gefangene verhört, erfährt etwa nützliche Details zu einem folgenden Kampf. Bringt ihr die Zivilbevölkerung gegen euch auf, stellen sich euch zusätzliche Gegner in den Weg. Manipuliert ihr Cassias Gefährten, erhöht ihr deren Kampfstärke, besiegelt aber zugleich das Schicksal einiger Figuren. Am grundsätzlichen Story-Verlauf ändert sich zwar nichts, dennoch machen einem die vielen Entscheidungsmöglichkeiten einen zweiten Versuch schmackhaft, um beide Seiten der Geschichte zu erleben.

    Weniger ist mehr

    Im Gegenzug für dieses Plus an Wahlfreiheit hat Entwickler Daedalic Blackguards 2 anderswo verschlankt, überwiegend zum Besseren. So gibt es keine (im Vorgänger belanglosen) Nebenaufträge mehr und das stupide Abklappern der starren Stadtbildschirme wurde massiv reduziert. Schleichpassagen, aufgesetzte Zeitlimits, spielerisch sinnlose Rückblenden: alles raus. Im Gegenzug verläuft die Kampagne jedoch ein Stück linearer. Auf der Übersichtskarte (siehe Kasten Seite 50) wählt ihr allenfalls zwischen zwei, drei Zielen zugleich.

    03:59
    Blackguards 2: Featurevideo zeigt Gameplay-Neuerungen
    Spielecover zu Blackguards 2
    Blackguards 2

    Auch das zugrunde liegende Das Schwarze Auge-Regelwerk hat das Jahr nicht unbeschadet überstanden. So gibt's keine Attribute mehr, die ihr mit gewonnenen Abenteuerpunkte erhöht, sondern nur noch Zauber, Waffenfertigkeiten, Fähigkeiten wie Fallenkunde und Körperbeherrschung sowie Spezialtalente. Gerade Letztere wirken deutlich transparenter als das Charaktersystem im Vorgänger, denn damit lassen sich passive Boni freischalten, etwa mehr Lebenspunkte, höhere Zauberenergie oder zusätzliche Ausdauer. Der dritte Wert ist übrigens neu und wird für die Spezialangriffe von Nah- und Fernkämpfern benötigt. Im Vorgänger waren die noch gratis, was die Balance zulasten der Zauberkundigen verschob. All das mag den harten Kern der DSA-Fanbasis vielleicht auf den ersten Blick abschrecken; im Test sorgten diese durchdachten Änderungen aber für ein runderes Spielerlebnis als im Vorgänger.

  • Blackguards 2
    Blackguards 2
    Publisher
    Daedalic Entertainment
    Developer
    Daedalic Entertainment
    Release
    20.01.2015
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Anakreon
    ESHMAEL, Du hast recht. Es gibt zwei bis drei Missionen, die sind knackig, der Rest ist viel zu einfach. Jeder Hieb…
    Von Eshmael
    Vielleicht sollten Straegiespiele in Zukunft von jemand getestet werden der schonmal Schach gespielt hat... weigsten 5…
    Von whiteraven
    Ich kann diese kritischen Anmerkungen zum Schwierigkeitsgrad nicht nachvollziehen. Ich spiele zurzeit Blackguards 1…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von Anakreon Neuer Benutzer
        ESHMAEL, Du hast recht. Es gibt zwei bis drei Missionen, die sind knackig, der Rest ist viel zu einfach. Jeder Hieb trifft, jeder Zauber wirkt. Langweilig. Die Missionen um Naurim und Takate für sich zu gewinnen nicht der Brüller. Insbesondere die Mission um Takate zu gewinnen - ein Witz. Ich habe gut 70 Stunden BG1 gespielt. BG2 nur noch 31 Stunden. Das schlimme, ich habe keinen Bock noch ein zweites mal zu spielen, so wie BG1.
      • Von Eshmael Neuer Benutzer
        Vielleicht sollten Straegiespiele in Zukunft von jemand getestet werden der schonmal Schach gespielt hat... weigsten 5 mal.
        Natürlich ist Blackguard 1+2 potenziell schwer, aber in 1 habe ich vielleicht 6-7 Neu versuche bei Kämpfen gebraucht. In BG 2 ist es nach 9 Missionen 2 Missionen die erst im zweiten…
      • Von whiteraven
        Ich kann diese kritischen Anmerkungen zum Schwierigkeitsgrad nicht nachvollziehen. Ich spiele zurzeit Blackguards 1 auf "normal" und finde es steckenweise eher zu einfach. Musste bis Mengbilla ca. 3-4 Kämpfe ein zweites mal beginnen. Das finde ich nicht viel. Also irgendwas macht ihr da falsch ...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1148116
Blackguards 2
Test: Stark verbessert gegenüber Teil 1 - Release heute
Mit Blackguards 2 nimmt sich Entwickler Daedalic Entertainment vieler Probleme des ersten Teils an, hält aber am frustrierend hohen Schwierigkeitsgrad fest. Was genau Teil 2 des Taktik-Rollenspiels besser macht, verraten wir euch im Test zum neuen Das Schwarze Auge-Spiel.
http://www.pcgames.de/Blackguards-2-Spiel-54474/Tests/Test-Stark-verbessert-gegenueber-Teil-1-Release-heute-1148116/
20.01.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/01/Blackguards_2_Test_08-pc-games_b2teaser_169.jpg
blackguards,rollenspiel,test,taktik,das schwarze auge
tests