Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • BLACK & WHITE 2

    Black & White 2

    Licht und Schatten: Das neue Götterspiel von Peter Molyneux mixt Aufbau- und Echtzeit-Strategie - was trotz toller Grafik nicht vollständig gelingt.

    Die Licht- und Wassereffekte von Black & White 2 sind schlichtweg atemberaubend. Die Licht- und Wassereffekte von Black & White 2 sind schlichtweg atemberaubend. Wenn Peter Molyneux ein neues Spiel auf den Markt bringt, sind seit einigen Jahren zwei Dinge praktisch garantiert: Erstens ist es ein innovatives und völlig einzigartiges Produkt. Zweitens ist das Spiel trotz vieler toller Ideen nicht die erhoffte Genre-Revolution. Die Bezeichnung "Schwarz und Weiß" könnte man somit auf viele von Molyneux‘ Spielen anwenden.

    Mit Populous und Black & White hat der legendäre, aber auch umstrittene Spieledesigner eine Art eigenes Genre geschaffen: die Göttersimulation. Nachdem Black & White trotz toller Technik und zahlloser witziger Ideen viele Käufer nicht völlig überzeugen konnte, sollte diesmal alles besser werden - schließlich will Black & White 2 das beste Götterspiel aller Zeiten sein. Doch das ist trotz gutem Willen wieder nicht gelungen. Warum das so ist und warum Black & White 2 seinen Vorgänger trotzdem um Längen schlägt, erfahren Sie hier.

    Ganz nach Lust und Laune

    Alle Kreaturen können gut oder böse werden - zu Beginn sind die kleinen Racker jedoch alle noch klein und niedlich. Alle Kreaturen können gut oder böse werden - zu Beginn sind die kleinen Racker jedoch alle noch klein und niedlich. Schon im ersten Black & White-Spiel konnte man seiner Gesinnung freien Lauf lassen - gut oder böse, gütig oder gemein, die Möglichkeiten lagen ganz allein beim Spieler. Der Nachfolger folgt dem gleichen Prinzip: In jeder Mission findet sich der Zocker auf einer Insel wieder. Die Menschen, potenziell Gläubige, sind bei Laune zu halten. Was wäre ein Gott denn auch ohne seine Jünger?

    Ein guter Gott sorgt beispielsweise dafür, dass die Menschen genügend Unterkünfte und Nahrung haben, widmet sich ihren Wünschen in Form von Minispielen und verteidigt sie gegen die Truppen anderer, böser Götter. Der Basisbau steht deutlich im Vordergund, Kämpfe vermeidet man so gut wie möglich. Böse Götter dürfen hingegen so richtig fies sein, ihre Untertanen quälen und mit Armeen in den Krieg ziehen.

    Eine Besonderheit des Spiels ist natürlich die Kreatur: Sie haben die Wahl zwischen einem Affen, einer Kuh, einem Wolf oder einem Löwen. Diese niedlichen kleinen Kerlchen sind zunächst "nur" so groß wie ein ausgewachsener Baum oder ein Haus. Je nachdem, wie gut man sie ernährt, sich um sie kümmert, sie unterrichtet, belohnt oder auch tadelt, werden aus den knuffigen Tierchen riesige Kampfbestien - oder, wenn sie eher ein lieber Gott sind, auch verschmuste Kuscheltiere.

    Das quälende Gewissen

    In Kämpfen zwischen Kreaturen zählen nur die Fäuste. Solche Szenen laufen vollautomatisch ab. In Kämpfen zwischen Kreaturen zählen nur die Fäuste. Solche Szenen laufen vollautomatisch ab. Damit der Spieler nicht ganz im Dunkeln über seine Taten gelassen wird, gibt einem das Spiel regelmäßig Feedback in Form des "Gewissens". Das besteht aus einem freundlichen Engelchen und einem blutrünstigen Teufelchen. Die beiden lustigen Gesellen führen den Spieler in mehreren ausgiebigen Tutorial-Missionen in die Steuerung und die grundlegende Spielmechanik ein.

    Dabei lernt man zunächst, wie man sich in der Spielwelt bewegt: Mit der Maus kann man schier endlos weit von der Insel wegzoomen - und ebenso kommt der Spieler derart nahe an das Geschehen heran, dass er in die Pupillen der einzelnen Dorfbewohner blickt. Die beeindruckende Zoomfunktion und die völlig freie Perspektivenwahl sorgen für das richtige Götterflair - man fühlt sich vom Fleck weg überlegen und allmächtig. Der Mauscursor steht dabei quasi für die Hand Gottes - mit ihr lassen sich, ähnlich wie in Dungeon Keeper, bestimmte Elemente wie Dorfbewohner, Steine oder Bäume einfach hochheben und beeinflussen.

  • Black & White 2

    Black & White 2

    Plattform
    PC
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Black & White Studios (UK)
    Release
    17.08.2009
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

    • Aktuelle PC Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2014 PC Games Hardware 01/2015 PC Games MMore 03/2014 play³ 12/2014 Games Aktuell 12/2014 buffed 04/2014 XBG Games 12/2014
    PC Games 12/2014 PCGH Magazin 01/2015 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    4PLAYERS VIDEOGAMES ZONE GAMES AKTUELL PC GAMES HARDWARE BUFFED READMORE GAMEZONE
article
406540
Black & White 2
Black & White 2
http://www.pcgames.de/Black-und-White-2-PC-16422/Tests/Black-und-White-2-406540/
29.09.2005
http://www.pcgames.de
tests