Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Bioshock Remastered im Test: Gratis am PC, aber auch unnötig
    Quelle: PC Games

    Bioshock: The Collection im Test für PC, Playstation 4, Xbox One - Feucht-fröhliches Wiedersehen mit Tücken

    Mit Bioshock: The Collection veröffentlicht 2K Games drei einflussreiche Story-Shooter neu, der älteste ist neun Jahre alt. Die Remastered-Versionen sind am PC für Besitzer der Originale gratis, auf Konsole kosten sie extra. Für wen sich der Download lohnt, verrät unser Test inklusive Grafikvergleich.

    Bioshock ist Teil der Gamerkultur, "Would you kindly?" ein geflügeltes Wort, Sander Cohen einer der exzentrischsten Widersacher, der je in einem Ego-Shooter über den Bildschirm geturnt ist. Fast zehn Jahre nach dem denkwürdigen ersten Tauchgang in Andrew Ryans Stadt der Plasmide und Big Daddys, der Little Sisters und Splicers beherrscht Bioshock einmal mehr die Schlagzeilen: Als Remaster in der sogenannten Collection, die neben Bioshock 1 und 2 auch Bioshock Infinite von 2013 enthält. Der PC Games-Test zur Neuauflage verrät: PC-Besitzer können auf dieses teils kostenlose Remaster gut und gerne verzichten - Konsolenspieler mit Playstation 4 und Xbox One freuen sich aber zurecht über die Chance, endlich auch mit aktueller Hardware nach Rapture und Columbia zu reisen und dort drei unvergessliche Abenteuer zu erleben.

    04:36
    Bioshock: The Collection - Grafikvergleich zwischen der alten und der neuen Version

    Bioshock: The Collection - Inhalte: das ist drin

    Wer als PC-Spieler eins der ersten beiden Bioshock-Spiele auf Steam besitzt, erhält das Remaster kostenlos dazu - von Bioshock Infinite gibt es am PC keine Neuauflage. Die Zweitveröffentlichungen sind auch separat erhältlich - zum stolzen Preis von 20 Euro. 60 Euro werden für Bioshock: The Collection fällig, enthalten sind die drei Spiele inklusive aller DLCs. Lediglich der Mehrspielermodus von Bioshock 2 fehlt - den hat gefühlt aber eh kaum jemand gespielt. Auf PS4 und Xbox One gibt es nur das Komplettpaket zu kaufen - zu deutlich günstigeren Preisen zwischen 40 und 50 Euro. Die PC-Fassung gibt es nur als Download, Konsoleros können auch eine Retail-Fassung erwerben.

    Einziger Bonus-Inhalt der Collection: In Bioshock stoßt ihr nunmehr zuweilen auf goldene Filmrollen. Diese enthalten Teile eines langen Video-Interviews mit Designer Ken Levine und Animations-Chef Shawn Robertson von Studio Irrational Games. Darin stellt der US-Journalist Geoff Keighley Fragen zum Entstehungsprozess des Spiels, welche die beiden Entwickler auf Englisch beantworten. Ein nettes Extra für Fans. Achtung: Die Clips beinhalten Spoiler, sollten also erst nach dem einmaligen Durchspielen angeschaut werden!

    Grafikvergleich Bioshock vs. Remaster

    before
    after

    Endlich unzensiert

    Bioshock Remastered im Test: Gratis am PC, aber auch unnötig  (3) Bioshock Remastered im Test: Gratis am PC, aber auch unnötig (3) Quelle: PC Games Dass in The Collection enthaltene Remaster von Bioshock 1 ist im Gegensatz zur deutschen Originalversion komplett unzensiert. Die 2007 veröffentlichte Fassung erschien mit einigen Schnitten. So war im Kampf weniger Blut zu sehen und in Zwischensequenzen wie der ersten Szene nach dem Auftauchen in Rapture wurde die Gewaltdarstellung im Vergleich zur US-Fassung drastisch zurückgefahren. Bioshock: The Collection entspricht inhaltlich nun 1:1 der ungeschnittenen internationalen Version. Bioshock 2 und Bioshock Infinite waren bereits bei der Veröffentlichung unzensiert.

    Bioshock Remastered im Test: (PC-)Technik

    Die von Entwickler Blind Squirrel aktualisierten Ego-Shooter sind keine echten Remakes, dementsprechend halten sich die grafischen Verbesserungen im Vergleich zu den Originalen in Grenzen - Neuerungen spielerischer Art gibt es gleich gar keine. Am PC werden jetzt Ultrawide-Auflösungen für 21:9-Monitore unterstützt und der Standard-FoV (Field of View) wird auf Wunsch weiter gefasst als normal. Schöner sieht Rapture dadurch aber kaum aus, im Gegensatz zu den Konsolenversionen für Playstation 3 und Xbox 360 befand sich das PC-Original bereits auf einem Level mit der neuen Optik der Bioshock Collection. Unterschiede betreffen vor allem Beleuchtung und kleine Umgebungsdetails. HD-Texturen sind immer noch nicht die Regel und die Figuren wirken zuweilen etwas kantig.
    Bioshock Remastered im Test: Gratis am PC, aber auch unnötig  (4) Bioshock Remastered im Test: Gratis am PC, aber auch unnötig (4) Quelle: PC Games
    Anders sieht es auf den Konsolen aus, deren Besitzer bei Bioshock, Bioshock 2 und Bioshock Infinite erstmals in den Genuss der ursprünglichen PC-Grafik mit 1080p-Auflösung und einer bis auf wenige Ausnahmen konstanten Framerate von 60 Fps kommen. Wer keinen PC hat, kommt mit Bioshock: The Collection in den Genuss der besten Versionen dieser drei Shooter-Meilensteine.

    Bioshock Remastered im Test: Gratis am PC, aber auch unnötig  (9) Bioshock Remastered im Test: Gratis am PC, aber auch unnötig (9) Quelle: Furderhur / Reddit PC-Spieler haben dagegen Grund zur Klage, denn das PC-Remaster wirkt zuweilen lieblos. So hat es Blind Squirrel etwa verpasst, die in der Standardeinstellung nahezu unspielbare Mausbeschleunigung zu deaktivieren (Tipp: Stellt die Empfindlichkeit auf den Zahlenwert 2). Außerdem berichten viele Spieler auf Steam von Abstürzen. Das konnten wir auf zwei Test-Rechnern aber nicht nachvollziehen. Lediglich unter Windows 7 verweigerte Bioshock 1 in der Remastered-Fassung anfangs den Dienst, weil ein optionales Windows-Update nicht installiert war. Auch zuweilen von der Community beklagte Performance-Einbrüche am PC, besonders bei Bioshock 2, ließen sich von uns nicht reproduzieren. Ein erster Patch soll einige der Probleme beheben, unter anderem gibt's einen FoV-Slider für das Blickfeld (Field of View).


    Bioshock: The Collection (PC)

    Spielspaß
    72 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung

    Bioshock: The Collection (PS4)

    Spielspaß
    82 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung

    Bioshock: The Collection (XBO)

    Spielspaß
    82 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Drei großartige Story-Shooter in einem Paket
    Für Besitzer der PC-Originale kostenlos
    Grafische Verbesserungen gegenüber Original-Fassungen (vor allem Xbox One, PS4)
    Hervorragende Performance (60 Fps auf Konsolen, mehr am PC)
    Entwickler-Interviews geben Einblicke hinter die Kulissen
    Gewöhnungsbedürftige Mausbeschleunigung (PC)
    Abstürze am PC
    Wenige Einstellungsmöglichkeiten (PC)
    Mehrspielermodus aus Bioshock 2 fehlt

    • Es gibt 18 Kommentare zum Artikel

      • Von Taiwez Erfahrener Benutzer
        Bioshock lebt eher von seiner Atmosphäre, das Gunplay würde ich maximal als "ok" bezeichnen. Ich liebe die Reihe, sie ist schwer mit anderen spielen zu vergleichen, meiner Meinung nach sollte man die Reihe aber mal gespielt haben. Ich kann's dir empfehlen, ist aber ein eher spezieller Shooter. 
      • Von Frullo Erfahrener Benutzer
        Zitat von Bonkic
        wenn du explizit lust auf einen "shooter" hat, würde ich bioshock nicht an erster stelle empfehlen.
        Tja, "Shooter" ist auch ein ziemlich weiter Begriff und jeder versteht ein klein wenig was anderes darunter - zumindest wenn es um den für den eigenen Geschmack perfekten…
      • Von Bonkic Erfahrener Benutzer
        wenn du explizit lust auf einen "shooter" hat, würde ich bioshock nicht an erster stelle empfehlen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1208281
Bioshock: The Collection
Bioshock: The Collection im Test für PC, Playstation 4, Xbox One - Feucht-fröhliches Wiedersehen mit Tücken
Mit Bioshock: The Collection veröffentlicht 2K Games drei einflussreiche Story-Shooter neu, der älteste ist neun Jahre alt. Die Remastered-Versionen sind am PC für Besitzer der Originale gratis, auf Konsole kosten sie extra. Für wen sich der Download lohnt, verrät unser Test inklusive Grafikvergleich.
http://www.pcgames.de/Bioshock-The-Collection-Spiel-59868/Tests/Remastered-Bugs-Gratis-Upgrade-fuer-PC-20-Euro-auf-PS4-und-Xbox-One-Vergleichsvideos-1208281/
20.09.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/09/Bioshock-Remastered-The-Collection-PC-Screenshot-03-pc-games_b2teaser_169.jpg
bioshock,2k games,ego-shooter
tests