Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Battlefield: Bad Company 2-Vorschau: Wie gut wird die Einzelspieler-Kampagne?

    Gute Neuigkeiten: Die Bad Company kehrt in Battlefield: Bad Company 2, dem neuen Ego-Shooter von Dice, wieder zurück! Diesmal wird neben der Xbox 360 und der PS3 auch auf dem PC in den Krieg gezogen. Ab 4. März gibt es das Wiedersehen mit der verrückten Truppe in Battlefield: Bad Company 2.

    In Bad Company 2 ist fast alles zerstörbar. In Bad Company 2 ist fast alles zerstörbar. Quelle: DICE/EA Alle sind sie in Battlefield: Bad Company 2 wieder da. In unserer Vorschau sagen wir Ihnen, wer das ist: Private George Gordon Haggard, der schießwütige, explosive Texaner; Private Terrence Sweetwater, der intelligente, leicht verrückte Computerexperte; Sergeant Samuel D. Redford, der Anführer, der eigentlich nur in Rente gehen will. Und Private Preston Marlowe, in seine Haut schlüpfen Sie. Fast zwei Jahre ließ sich das Squad für Spezialaufträge Zeit, um auf der Welt wieder reichlich für explosives Chaos zu sorgen. Wobei Spezialaufträge vielleicht das falsche Wort ist. Es sind doch eher Kanonenfutter-Missionen, wird das Bad Company-Squad doch als entbehrlich seitens der US-Army eingestuft. Es besteht nur aus Unruhestiftern und Befehlsverweigerern, für die die Armee keine richtige Verwendung mehr hat und deswegen in die Bad Company versetzt werden. Und dennoch konnte sich das Team schon im ersten Teil, als es riesigen Goldvorräten hinterherjagte, aus jeder Situation herausschießen. Dank der Hilfe des Spielers, der sich in Person von Preston Marlowe den Russen und allen anderen Feinden in den Weg stellt und nach Verlassen der Mission keinen Stein mehr auf dem anderen stehen ließ. Das sind klare Vorzeichen für den Nachfolger: Was im Erstling schon funktioniert hat, kann im zweiten Teil nur gut und richtig sein. Das verspricht viel Geballer und viele Explosionen - und eine weitreichend zerstörbare Umgebung.

    Mit Battlefield: Bad Company konnte Entwickler DICE erstmals eine spannende Geschichte im Singleplayer-Modus unterbringen. Gerade die Dialoge stachen heraus, vollgepackt mit schwarzem Humor und blankem Zynismus hatten die Zwischensequenzen auch abseits der Explosionen viel Leben. Und der Spieler vor dem Bildschirm seinen Spaß. In Bad Company 2 dreht sich die Geschichte diesmal um eine Superwaffe, die Japan im Zweiten Weltkrieg entwickelt hat. Immer noch herrscht ein fiktiver Krieg zwischen den USA und Russland und das Bad Company-Squad wird mitten ins Geschehen geworfen, mit dem Auftrag diese Waffe zu finden und aus den Händen eines russischen Terroristen zu reißen. Sonst, ja sonst, heißt das wohl das Ende der USA. Und damit natürlich das Ende der Welt. Weltretter, hurray! Aber andererseits: Man spielt Bad Company natürlich nicht rein wegen der Geschichte. Die wirkt jetzt schon so geradlinig und vorhersehbar, wie nun mal eine Shooter-Geschichte oft gestrickt ist. Aber immerhin gibt es wieder tolle Einblicke in das Squad und deren Charaktere, zusammen mit den tatsächlich spritzigen Dialogen und der actionreichen filmischen Inszenierung macht es einfach Spaß der Truppe zuzuschauen. Und ein Teil davon zu sein.

    Selbst im eisigen Alaska sind Sie unterwegs. Selbst im eisigen Alaska sind Sie unterwegs. Quelle: EA Filmische Vorbilder
    Stand im ersten Teil der Film "Three Kings" mit George Clooney noch lose Pate, kommt der zweite Teil mit mehreren Anspielungen aus bekannten (Anti-)Kriegsfilmen daher. Hier und da wird dem Filmkenner immer wieder einiges Bekannte in den Sinn kommen, seien es die intensiven Häuserkämpfe aus dem letzten Drittel von Stanley Kubricks "Full Metal Jacket" oder die kurzen Flußfahrteinlagen mit anschließender Einnahme eines Milizstützpunkts, die sich an "Apocalypse Now" von Francis Ford Coppola anlehnen. Beides lässt seine Herkunft erahnen, ist aber frei genug eingebaut, um sich fließend in das Spiel einzufügen. Gerade wenn das Squad langsam in ein Dorf vordringt und Totenstille herrscht, man aber weiß, dass da Gegner in den Winkeln lauern und nur darauf warten den ersten Schuss zu setzen, zieht sich die Spannung immer weiter zu. Bis dann eben der erste Schuss erklingt. Und das dann auch noch als einer der unschöneren Sounds: Es ist der eines Scharfschützengewehres. Ab da beginnt die wirkliche Spannung, während der Rest des Squads vollkommen beschäftigt ist die Gegner irgendwie in Schach zu halten, brüllt einem Sarge Redford wie verrückt in die Ohren, diesen Scharfschützen zu finden und gefälligst zu erledigen. Die Anlehnung an "Full Metal Jacket" ist erkennbar und schon da ist es schwer verdaulich. Die Intensivität dieser Situation wird im Spiel allerdings komplett anders transportiert, man ist ja schließlich mitten im Geschehen. Es ist eine der Situationen, die einen zuerst völlig ratlos und hilflos zurück lassen, dann aber auch keine Zeit zum nachdenken oder reflektieren lassen, sondern mit exzessiver Waffengewalt zurück in die Action werfen. Gegner für Gegner kämpft man sich vor, während einem immer wieder dieser Sound eines Scharfschützengewehrs um die Ohren fliegt. Oder auch direkt trifft. Der Scharfschütze weiß, was vor sich geht und versucht alles, um ein Vorrücken zu verhindern - letztlich vergeblich, aber das ist ja keine Überraschung. Ähnlich intensiv gestaltet sich der Überlebenskampf in den kalten Tiefen eines Schneesturms in Alaska.

    Werbung:
    Battlefield: Bad Company 2 jetzt bei Amazon vorbestellen

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "Bad Company 2-Vorschau: Eisiger Einsatz in Alaska und Story-Schwächen"

  • Battlefield: Bad Company 2
    Battlefield: Bad Company 2
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    DICE - Digital Illusions Creative Entertainment
    Release
    31.03.2011
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 15 Kommentare zum Artikel
    Von Gerry
    Sehe ich auch so. Die Grafik der Beta gefällt mir - obwohl es sich um eine triste Schnee-Map handelt - jetzt schon…
    Von MrPropper
    Die Grafik ist mir in denn Sinne völlig egal, das Spiel ist echt Flüssig und macht im Multiplayer echt Laune. Und mir…
    Von black-diablo
    Ich hoffe einfach nur, dass der Multiplayermodus so gut wie in seinen Vorgängern wird. Dann ists gekauft! by the way:…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Everspace Release: Everspace
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    • Es gibt 15 Kommentare zum Artikel

      • Von Gerry Erfahrener Benutzer
        Zitat von Montmorency
        Ist aber die MW2 Grafik besser als die von BFBC2? Ich kann es nur anhand der Beta beurteilen aber obwohl Port Valdez grafisch ein eher langweiliges Level ist, finde ich z.B. die Waffentexturen oder auch die Kleidung um Welten besser im Vergleich zu MW2.
        Sehe ich auch so.
      • Von MrPropper Erfahrener Benutzer
        Die Grafik ist mir in denn Sinne völlig egal, das Spiel ist echt Flüssig und macht im Multiplayer echt Laune. Und mir Persönlich ist wegen denn Vergeigten Multiplayer und der zu vielen Negativen Punkte MW2 gestorben, Vielleicht hole ich mir davon nochmal den ersten Teil. Battlefield Bad Company rockt allees weg. Ich habe es mir ja schon vor Monaten bestellt und das ohne zu wissen, wie gut es ist. Mir ist es egal was eine Zeitschrift dazu meint.
      • Von black-diablo Erfahrener Benutzer
        Ich hoffe einfach nur, dass der Multiplayermodus so gut wie in seinen Vorgängern wird. Dann ists gekauft!
        by the way: Ich finde das ganze Gejammere über die Grafik echt unglaublich. Finds schön, dass es hier bei PCGames scheinbar etwas anders aussieht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
705233
Battlefield: Bad Company 2
Battlefield: Bad Company 2
Gute Neuigkeiten: Die Bad Company kehrt in Battlefield: Bad Company 2, dem neuen Ego-Shooter von Dice, wieder zurück! Diesmal wird neben der Xbox 360 und der PS3 auch auf dem PC in den Krieg gezogen. Ab 4. März gibt es das Wiedersehen mit der verrückten Truppe in Battlefield: Bad Company 2.
http://www.pcgames.de/Battlefield-Bad-Company-2-Spiel-15855/Specials/Battlefield-Bad-Company-2-705233/
19.02.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/01/bad-company-2-screenshots.jpg
battlefield bad company 2
specials