Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 14 Kommentare zum Artikel

      • Von mcdexter Neuer Benutzer
        Ich Trauer für EA.
        Und momentan ist er 0,63 Prozent im minus im Gegensatz von vor 1 Woche
        Und wenn ich mir den Kurs anschaue war er nie mehr als 2 Prozent die letzten 7 Tage im minus
        Allgemein ist EA seit sowieso weniger wer wie vor ein paar Jahren, ca. 20,5 auf 16 Dollar, nur dafür ist auch auch Sim City und mehr verantwortlich.
        Was ich sagen will, ich kann nicht sehen das es wegen B4 7,3 Prozent waren.
      • Von zorrk Neuer Benutzer
        ist doch käse.... erst heisst es die aktionäre von ea wären schuld an dem zu frühen release und nun sinken die aktien kurse weils game sich nicht verkauft....
        wo ist da wohl der fehler drinnen????

        und vorallem wer arbeitet an netcode, server usw? bestimmt keine grafikdesigner die die neuen maps basteln.... also ich glaube kaum das ein personalteam alles macht...
        ...
        klingt alles nach PR scheisse für mich....

        mfg derzorrk
      • Von undergrounderX Erfahrener Benutzer
        Das ist doch totaler Quatsch. Immer dieses Börsenbashing, ohne das irgendeiner Ahnung hat. Die erwartete Rentabilität des Projektes BF4 ist durch die anhaltenden Probleme und der Verschiebung von DLCs nach unten gegangen. Die Börse reagiert in diesem Fall nur auf ein reales aktuelles Ereignis. Sinkende…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1100426
Battlefield 4
Battlefield 4: DLC-Verspätung lässt Aktienkurs von EA purzeln
DICE hat sämtliche Projekte zugunsten Battlefield 4 zurückgestellt, um alle schwerwiegenden Bugs zu entfernen. Dazu gehören auch die nächsten drei geplanten DLC für den Ego-Shooter. Die Verspätung blieb einem Bericht zufolge nicht ohne Auswirkungen auf den Finanzmärkten. So ist der Aktienkurs von EA offenbar um rund sieben Prozent gesunken. Investoren seien unglücklich mit den bisherigen Verkaufszahlen von Battlefield 4 und dem Premium-Service.
http://www.pcgames.de/Battlefield-4-Spiel-18685/News/Battlefield-4-DLC-Verspaetung-laesst-Aktienkurs-von-EA-purzeln-1100426/
06.12.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/05/bf4.jpg
battlefield 4,ea electronic arts,ego-shooter
news