Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • BATTLEFIELD 3

    Battlefield 3: Authentisch, aber nicht zu realistisch - Ego-Shooter soll nicht auf Kontroversen setzen

    Battlefield 3 soll nicht durch Kontroversen für Aufmerksamkeit. "Wir machen schließlich Spiele", betont Patrick Bach von Dice. Es sei ferner wichtig, den Unterschied zwischen Realismus und Authentitizät zu kennen, um Battlefield 3 zu verstehen. Außerdem beruhigt er Battlefield-Fans: den Humor von Bad Company 2 wird es in Battlefield 3 nicht geben.

    Patrick Back, der ausführende Produzent von Battlefield 3, ist derzeit ein überaus gefragter Mann und gab in jüngster Vergangenheit zahlreiche Interviews. Heute ist erneut eines im Internet aufgetaucht. Darin spricht er über den Singleplayer-Modus, politische Kontroversen und den Humor von Battlefield: Bad Company 2. Diesen will man in Battlefield 3 auf keinen Fall einbauen. "Wir wenden uns wieder den Ursprüngen zu", so Bach. "Wir haben alles über Bord geschmissen, was mit dem Ton der Bad Company-Serie zu tun hat. Wir kreieren eine neue Narration, basierend auf dem authentischeren Fokus der Battlefield-Reihe." Außerdem will Bach den Spielern ihre Ängste nehmen. Manch einer befürchtete nämlich, dass der Multiplayer-Modus unter der Einzelspieler-Kampagne leiden würde. "Die meisten Spieler, die den Singleplayer-Modus hassen, lieben den Multiplayer-Part. Das ist okay, denn man muss ja den Singleplayer-Modus nicht spielen." Vielmehr ist Dice darauf aus, beide Parteien zu bedienen. "Außerdem bieten wir einen Koop-Modus an." Damit wollen die Entwickler die Lücke zwischen Single- und Multiplayer-Modus schließen. "Die Menschen müssen einfach verstehen, dass wir uns nicht auf das eine oder andere Feature konzentrieren. Wir machen das Spiel einfach nur größer."

    Was die Story der Kampagne angeht halten sich die Entwickler bisher eher bedeckt. Bekannt ist aber, dass Russland unter anderem Frankreich attackiert und US-Truppen bei der Verteidigung aushelfen. Da liegt es nahe, dass Battlefield 3 mit vor einem geopolitischen Kontext spielt und auch Kontroversen mitbringt. Bach allerdings beteuert, dass man den Shooter nicht auf einen politischen oder religiösen Kontext ausrichte. "Kontroversen sind ein tolles Marketing-Tool. Aber wir machen hier Spiele. Unser Ziel ist es sicher nicht, Kontroversen zu schüren. Ich will nicht, dass sich Leute schlecht fühlen, wenn sie unser Game zocken. Wir wollen eine den Spielern Entertainment bieten." Dice versuche, sich nicht auf reale Begebenheiten zu konzentrieren. "Authentizität und Realismus sind nicht dasselbe", betont Bach. Authentisch soll Battlefield 3 aber auf jeden Fall werden. Dazu heuerte man Andy McNab an, einen Experten in Sachen Militär. "Er weiß einfach alles. Von der Feuerrate einer Pistole bis hin zum genauen Klang eines Mörsers bei Einsatz einer bestimmten Treibladung." Mehr über den Ego-Shooter erfahrt ihr auf unserer Battlefield 3-Themenseite. Das gesamte Battlefield 3-Interview lest ihr wiederum bei next-gen.biz.

  • Battlefield 3

    Battlefield 3

    Plattform
    PC
    X360
    PS3
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    DICE - Digital Illusions Creative Entertainment
    Release
    27.10.2011
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2014 PC Games Hardware 10/2014 PC Games MMore 03/2014 play³ 10/2014 Games Aktuell 10/2014 buffed 04/2014 XBG Games 05/2014
    PC Games 10/2014 PCGH Magazin 10/2014 EDGE 267 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES HARDWARE BUFFED GAMES AKTUELL VIDEOGAMES ZONE READMORE GAMEZONE 4PLAYERS