Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Battlefield 1: Klassenguide Späher - so haltet ihr eurem Squad den Rücken frei
    Quelle: Computec Media GmbH

    Battlefield 1: Klassenguide Späher - so haltet ihr eurem Squad den Rücken frei

    Tipps zu Battlefield 1 - diesmal mit dem Späher im Klassenguide. Aus der Ferne den Sweet Spot treffen und Gegnern mit nur einem Treffer das virtuelle Lebenslicht auspusten: Der Späher ist eine gefürchtete Klasse in Battlefield 1. Wir sagen euch in diesem Einsteiger-Guide, wie man ihn richtig spielt.

    Es gibt eigentlich kaum einen Shooter, in dem der Späher nicht als Kill-geile Belastung verrufen ist. Und auch in Battlefield 1 bevölkern die One-Shot-Wonder die Karten, verstecken sich an den unmöglichsten Orten und knipsen alles aus, was nur für Sekundenbruchteile den Kopf aus der Deckung steckt.

    Nun kann man von der Klasse halten was man will, aber Fakt ist: Der Späher kann ganz erheblich zum Teamerfolg beitragen, wenn er sich teamdienlich verhält. Wie das geht, zeigen wir euch jetzt in unserem detaillierten Guide.

    Weitere Klassen-Guides zu Battlefield 1:

    05:35
    Battlefield 1 (2016): Guide zum Späher (Scout) im Video
    Spielecover zu Battlefield 1 (2016)
    Battlefield 1 (2016)

    Battlefield 1: Späher - Überblick

          

    Der Späher hat die wohl tödlichsten Waffen in Battlefield 1 zur Verfügung. Die meisten Späher-Gewehre haben einen Distanzbereich, in dem sie mit einem Schuss tödlich sind - und dafür muss nicht einmal der Kopf getroffen werden. Sie räumen die offensichtlichen Ziele für das Team aus dem Weg und sollen so den Weg zum Schlachtfeldziel frei machen. Und sie sollen Gefahren für das Ziel markieren.Perfekte Sicht auf die Flagge und wir haben es schön kuschelig. Zeit für Willkommensgrüße aus Blei.Perfekte Sicht auf die Flagge und wir haben es schön kuschelig. Zeit für Willkommensgrüße aus Blei.Quelle: Computec Media GmbH

    Battlefield 1: Späher - Aufgaben und Erfahrung

          

    In unserem Guide teilen wir dem Späher nur die Aufgabengebiete Aufklärung und Terminierung zu.

    Leider übernimmt die - zumindest gefühlte - Mehrheit der aktuellen Späherspieler die Aufklärungsverantwortung überhaupt nicht, was nicht zuletzt zu ihrem schlechten Ruf beiträgt. Denn der Späher ist in erster Linie nicht für Kills verantwortlich, auch wenn er das schnell und effektiv beherrscht. Er ist dafür da Aufzuklären (darum das Wort Späher, nicht Killer!) und dem Team dann die gegnerischen Soldaten auf dem Silbertablett zu servieren. Anders ausgedrückt: Der Späher soll Gegner markieren! Erst dann schießt er scharf.

    Zusätzlich kümmert sich der Späher um feindliche Späher in ihren Verstecken. Auch hier gilt: immer erst markieren, dann schießen.

    Erfahrung durch: Sichtungsbonus und Kills

    Aufgabe im Squad

    Der Späher bleibt in mittlerer bis hoher Entfernung hinter seinem Squad zurück und hält ihnen mit gezielten Schüssen den Rücken frei. Nach vorne markiert er Gegner, bevor er sie aufs Korn nimmt, damit sein Squad immer weiß, wo sich Gegner befinden. Schafft es ein Feind sich dem Fangschuss des Spähers zu entziehen und hinter der Deckung zu verschwinden, kann der Versorger den markierten Gegner mit dem Mörser ausschalten.
    Erst markieren, dann schießen. Sind mehrere Gegner zu sehen, alle markieren, dann erst schießen.Erst markieren, dann schießen. Sind mehrere Gegner zu sehen, alle markieren, dann erst schießen.Quelle: Computec Media GmbH

    Für welchen Spielertyp ist der Späher also geeignet?

    Späher werden gern von Solisten gespielt, die keine Lust auf Teamwork haben. Ihr seid natürlich nicht solche Egoisten. Daher ist der Späher für euch geeignet, wenn ihr gern für das Team aufklärt (markiert) und einigermaßen präzise schießen könnt.

    Battlefield 1: Späher - Bewaffnung und Spielweise

          

    Nachfolgend stellen wir euch die Ausrüstung, Bewaffnung und die Spielweise des teamdienlichen Spähers vor. Für Anpassungen an das Loadout verwendet ihr den Loadout-Button links neben der Ausrüstungsauswahl - so könnt ihr zügig für jede Situation bereit sein.

    Unser Scharfschütze verwendet folgende ...

    Ausrüstung

     BezeichnungAnzahl / MunitionBemerkungen
    WaffeSMLE MKIII (Meisterschütze) und Russisches 1895 (Scharfschütze)10 Schuss / Mag. 
    5 Schuss / Mag.Das SMLE hat seinen Sweet Spot zwischen 40 und 75 Metern, das Russische zwischen 60 und 98 Metern.  
    SeitenwaffeBodeo 1889-Hoher Schaden pro Schuss, starker Rückschlag
    Gadget 1Signalpistole - Sichten-Markiert Gegner rund um den Aufschlagort, kann Feinde in Brand setzen
    Gadget 2K-Geschosse5 SchussBeschädigt Fahrzeuge
    GranateGas- oder Brandgranate2 bzw. 1 
    Aufklärer   
    Gadget 2Schützengraben-Periskop-Hinter einer Deckung gefahrlos kundschaften und markieren

    Markieren, markieren, markieren! Was als Standardschlachtruf aller Klassen gelten sollte, ist insbesondere für den Späher wichtig. Der kann nämlich mit seinem Zielfernrohr besser als alle anderen Soldaten schnell und zielgenau einzelne Soldaten aufklären. Bevor wir also auf einen Soldaten schießen, markieren wir ihn (Q-Taste). Immer!

    Mit der Signalpistole schießen wir eine Signalrakete hinter Deckungen oder Engpässe. Gegnerische Soldaten werden dann auf der Minimap angezeigt, was insbesondere mörsernden Versorgern sehr hilft. Außerdem geraten unvorsichtige Feinde gern mal in Brand, wenn sie mit dem funkensprühenden Signalprojektil in Berührung kommen.

    Die K-Geschosse sind für feindliche Fahrzeuge gedacht. Wir machen damit zwar nicht gerade viel Schaden, aber gerade durch unsere Reichweite können wir die Selbstreparatur des Fahrers unterbrechen und so den Sturmsoldaten die Möglichkeit geben, ihren Job zu vollenden.

    Battlefield 1 - WeitereTipps & Tricks

    Battlefield 1: Klassenguide Sanitäter - richtig unterstützen
    Battlefield 1: Trophäen-Leitfaden - die Achievements und Erfolge
    Battlefield 1: Waffenguide mit Tipps für alle Klassen
    Battlefield 1: Guide - Alle Fundorte der Feldhandbücher
    Battlefield 1: Die Spielmodi im Quickguide - Kurz-Tipps zum Ego-Shooter
    Battlefield 1: Einsteiger-Guide - in Squads spielt es sich besser
    Mit der Signalpistole kennzeichnen wir Gegner auf der Minimap und zünden sie an, wenn sie zum Beispiel direkt auf der Signalrakete landen ...Mit der Signalpistole kennzeichnen wir Gegner auf der Minimap und zünden sie an, wenn sie zum Beispiel direkt auf der Signalrakete landen ...Quelle: Computec Media GmbH

    Bei den Waffen des Spähers dreht sich alles um den sogenannten Sweet Spot. Dabei handelt es sich um den Distanzbereich, in dem die Waffe auch bei einem Körpertreffer nur einen Schuss für einen Kill benötigt. Wir empfehlen zwischen zwei Waffen zu wechseln, je nach Karte. Das erste Gewehr ist das SMLE MKIII (Meisterschütze). Damit treffen wir zwischen 40 und 75 Metern tödlich und das Magazin hat ganze 10 Schuss, bevor wir nachladen müssen. Wenn wir auf einer weitläufigeren Karte unterwegs sind, dann greifen wir zum Russisches 1895 (Scharfschütze), das mit einem Zweibein ausgerüstet ist und zwischen 60 und 98 Metern tödlich trifft.

    Solltet ihr auf extrem hohe Distanzen snipern wollen, könnt ihr zum Gewehr 98 greifen, das zwischen 80 und 125 Metern seinen Sweet Spot hat.
    Wen haben wir denn da? Zwei Spieler der Gegenseite machen jetzt mit dem Russisches 1895 Bekanntschaft.Wen haben wir denn da? Zwei Spieler der Gegenseite machen jetzt mit dem Russisches 1895 Bekanntschaft.Quelle: Computec Media GmbH

    Die Seitenwaffe ist für den Späher absolut unerlässlich, nicht nur wenn er mal überrascht wird. Auch wenn er zu seinem Zielort läuft oder in anderen Fällen auf Gegner im Nahbereich trifft, muss er sich schnell und sicher verteidigen können. Die Bodeo 1889 hilft dabei: Zwei Schuss auf rund 6 Meter machen dem Feind den Garaus. Nachteil der Waffe ist der starke Rückschlag.

    Profi-Tipp: Schraubt auf keinen Fall ein Bajonett an die Waffe, denn damit braucht die Waffe nach einem Sprint länger, bis sie wieder im Anschlag ist und der Rückschlag beim Feuern ist stärker. Überhaupt: Wofür braucht ein Späher ein Bajonett?

    Rang-10-Waffe:

    Auf Rang Zehn bekommen wir die Waffe mit dem besten Sweet Spot im Spiel: Das Martini-Henry. Zwischen 30 und 80 Metern töten wir mit einem Schuss. Allerdings kommt dieser hervorragende Bereich mit einigen schweren Nachteilen. So kann nur über die Iron Sights gezielt werden, es gibt kein Zielfernrohr. Außerdem ist die Geschwindigkeit, mit der die Kugel fliegt, ziemlich gering. Das bedeutet, wir müssen bei sich bewegenden Zielen verhältnismäßig weit vorhalten. Wenn ihr gut mit diesen Nachteilen leben könnt, ist diese Waffe für euren Späher super.

    Spielweise

    Ihr haltet euch immer in großem Abstand zu eigentlichen Front. Lernt den Sweet Spot eurer Waffe kennen, dann wisst ihr, wo ihr euch im Verhältnis zu den Schlachtfeldzielen bewegen müsst. Nutzt Deckungen gut aus und flankiert auch mal den Gegner in gehörigem Abstand.
    Perfekte Sicht auf die Flagge und wir haben es schön kuschelig. Zeit für Willkommensgrüße aus Blei.Perfekte Sicht auf die Flagge und wir haben es schön kuschelig. Zeit für Willkommensgrüße aus Blei.Quelle: Computec Media GmbHMarkiert immer zuerst, bevor ihr schießt. Wenn ihr beispielsweise mal ein Sniper-Duell verliert, können andere Spieler immer noch reagieren. Und auch an der Front müsst ihr unbedingt markieren, damit der Versorger weiß, wohin er seine Granaten schicken soll.

    Wechselt nach mehreren Schüssen die Position. Wenn ihr ein Zielfernrohr benutzt, leuchtet eure Position auf wie ein Weihnachtsbaum, deshalb nutzt das Zielfernrohr immer nur kurz und beobachtet euren Zielbereich immer auch ohne Fernrohr. Wer als reiner Aufklärer unterwegs ist, kann das Schützengraben-Periskop für gefahrloses Kundschaften verwenden. Habt ihr ein Duell mit einem anderen Soldaten (meist Späher oder Sanitäter), dann bewegt euch immer hin und her, bleibt niemals ruhig stehen. Wenn ihr damit nicht klar kommt, haut ab, sucht euch eine neue Position (ihr seid wahrscheinlich markiert worden, also wartet ein Weilchen, bevor ihr euch wieder aus der Deckung wagt) und macht dort weiter.

    Habt ihr Fahrzeuge ausgemacht (vor allem beschädigte, die sich auf dem Rückzug befinden), dann setzt mit euren K-Geschossen nach. Das unterbricht die Selbstreparatur und mit ein bisschen Glück, könnt ihr der Kiste den Rest geben.

    Ist ein Zeppelin-Behemoth mit von der Partie, dann schießt die Schützen aus den Körben. Sucht euch dafür eine Position hinter einem Hügel oder anderer ähnlicher Deckung, die euch einen guten Blick aufs Luftschiff ermöglicht und gleichzeitig Schutz vor feindlichen Spähern bietet.

    Profi-Tipp: Scharfschützen sind perfekt dafür geeignet, sich an Flugabwehrgeschütze und MGs zu stellen, um Flugzeuge oder Zeppeline aus der Luft zu rupfen. Jede andere Klasse an einem entfernten Geschütz ist eine direkte Schwächung der Front, der Späher greift aber sowieso aus der Entfernung an und kann deshalb auch sinnvollerweise Geschütze bemannen.
    Battlefield 1Ein bisschen Übung, richtig zielen, im richtigen Moment abdrücken: So pellt ihr die Schützen aus den Zeppelinkörben.Quelle: Computec Media GmbH

    Solltet ihr trotzdem am liebsten an bestimmten Sniper-Punkten herumliegen, dann könnt ihr natürlich eure Position mit den Fallen-Gadgets des Spähers sichern. Tut dann aber doch bitte dem Team wenigstens den Gefallen, und markiert feindliche Soldaten.

    Battlefield 1: Später - Waffenguide

          

    Die nachfolgende Tabelle zeigt euch alle Waffen und Gadgets des Spähers in einer Übersicht. Weitere Infos findet ihr in unserem allgemeinen Waffen-Guide zu Battlefield 1.

    Legende zu den Daten

    • DMG -Schaden Maximum / Minimum
    • BtK - Kugeln pro Kill bei optimaler Distanz
    • DOB - Dropoff-Bereich, in dem der Schaden abnimmt (beim Späher auch zunimmt)
    • AC - Streuung der Waffe über Kimme und Korn bei Stillstand / Bewegung. Je niedriger der Wert, desto geringer die Streuung.
    • HIP - Streuung der Waffe beim Feuern aus der Hüfte bei Stillstand / Bewegung. Je niedriger der Wert, desto geringer die Streuung.
    • CT - Stabilität der Waffe (hier bzgl. Rückstoß nach oben). Je niedriger der Wert, desto beherrschbarer die Waffe.
    • FR - Feuerrate
    • FM - Einzelfeuer (S), Feuerstoß (B), automatisches Feuer (A)
    • MAG - Magazingröße / maximale Munition
    • RL - Nachladezeit bei min. einer verbleibenden Kugel im Magazin / leerem Magazin
    • U - Freischaltung auf Klassenrang

    Primärwaffen

     DMGDOB (m)BtKACHIPCTFR/Min.FMMunRL (Sek.)UBemerkung
    Unterhebelrepetierer            
    Russisches 1895 (Graben)79/4010-4020/11,6/2,62124S5/40 1Sehr hohe Feuerrate
    Russisches 1895 (Scharfschütze)100/8040-14010/11,25/40,456S5/30 0Mit Zweibein, erreicht zwischen 60 und 98 Metern den maximalen Schaden, gute Stabilität - bestens für weitläufige und offene Karten geeignet
    Russisches 1895 (Infanterie)100/8040-14010/12,5/4256S5/30 3Schnellere Erholung vom Rückstoß, erreicht zwischen 60 und 98 Metern den maximalen Schaden, gute Stabilität
    Kammerverschlussgewehr            
    Gewehr 98 (Meisterschütze)100/8080-16510/12,5/4250S5/30 3Erreicht zwischen 80 und 125 Metern den maximalen Schaden
    Gewehr 98 (Scharfschütze)100/8080-16510/12,5/4250S5/30 3Mit Zweibein, erreicht zwischen 80 und 125 Metern den maximalen Schaden
    Gewehr 98 (Infanterie)100/8080-16510/12,5/4250S5/30 2Schnellere Erholung vom Rückstoß, erreicht zwischen 80 und 125 Metern den maximalen Schaden
    SMLE MKIII (Meisterschütze)100/8020-11510/12,5/4253S10/30  "Erreicht zwischen 40 und 75 Metern den maximalen Schaden, für die meisten Karten empfohlen"
    SMLE MKIII (Karabiner)100/8020-11510/0,51,6/2,6253S10/30 3Verbesserte Präzision in Bewegung, erreicht zwischen 40 und 75 Metern den maximalen Schaden
    SMLE MKIII (Infanterie)100/8020-11510/12,5/4253S10/30 2Schnellere Erholung vom Rückstoß, erreicht zwischen 40 und 75 Metern den maximalen Schaden
    Gewehr M.95 (Meisterschütze)90/7920-12520/12,5/4267S5/30 2DMG-Dropoff bereits ab 20 Metern
    Gewehr M.95 (Karabiner)90/7920-12520/0,51,6/2,6267S5/30 1Verbesserte Präzision in Bewegung, verbesserte Stabilität
    Gewehr M.95 (Infanterie)90/7920-12520/12,5/4267S5/30  Schnellere Erholung vom Rückstoß
    M1903 (Meisterschütze)100/8080-19010/12,5/4251S5/30 2Erreicht ab 98 Metern den maximalen Schaden
    M1903 (Scharfschütze)100/8080-19010/12,5/4251S5/30 3Mit Zweibein, erreicht ab 98 Metern den maximalen Schaden
    M1903 (Experimentell)23/1314-3750,3/0,702. Mrz0,35450S41/123 1Hohe Magazinkapazität, geringer Schaden, gute Stabilität
    Einzelschuss-Hinterladergewehr            
    Martini-Henry (Infanterie)100/7020-14010/12,5/41024S1/30-/2,510Wahnsinns-Rückschlag nach oben, erreicht zwischen 30 und 80 Metern den maximalen Schaden


    Empfohlene Waffen: Russisches 1895 (Scharfschütze), SMLE MKIII (Meisterschütze)

    Seitenwaffen

     DMGDOB (m)BtKACHIPCTFR/Min.FMMunRL (Sek.)UBemerkung
    M191135/156-3230,4/0,50,8/1,22,3300S8/401,1/1,7 Erheblicher Rückstoß, schnelle Nachladezeit
    P0830/1512-3240,4/0,50,8/1,21,5300S9/451,3/20Gut ausbalancierte Pistole
    Mle 190330/1312-3740,4/0,50,8/1,21,1360S8/562,1/2,70Vergleichsweise lange Nachladezeit
    C9326/1314-3740,3/0,60,8/1,21,3360S9/451,3/210Recht präzise im Stillstand
    Revolver No. 353/136-4320,3/0,50,8/1,24150S6/36-/310Hoher Top-Schaden, harter Rückstoß, sehr lange Nachladezeit wenn leer
    KolibriØ 4     450S8/192 10Mini-Pistole, hohe Feuerrate
    Mars Automatik38-2314-3030,18/0,50,8/1,24200S11/332,1/2,90Hohe Präzision im Stillstand, großes Magazin
    Bodeo 188953/176-3820,27/0,50,8/1,25225S6/24 0Harter Rückschlag, aber nur zwei Schüsse auf bis zu sechs Metern pro Kill
    Frommer Stop26/136-3140,4/0,40,8/1,21450S8/561,2/1,40Schnelle Nachladezeit, hohe Feuerrate


    Empfohlene Waffe: Bodeo 1889

    Stufe-10-Waffen

    Der Rückstoß des Martini-Henry-Scharfschützengewehrs ist richtig heftig - allerdings schwächt die Leichtbauweise den Effekt glücklicherweise ab. Das Gewehr muss für jeden Schuss nachgeladen werden und ist damit die langsamste Knarre im Spiel. Allerdings trifft das Ding zwischen 30 und 80 Metern tödlich - das heißt auf mittlere Entfernung stirbt alles mit einem Körpertreffer. Dem gegenüber steht, dass das Gewehr nur die Iron Sights besitzt, keine bessere Zieloptik und die Kugeln vergleichsweise langsam unterwegs sind, was bei sich bewegenden Zielen nachteilig ist.

    Unter den Stufe-10-Pistolen besitzt die C93 das größte Magazin und eine gute Präzision im Stillstand. Bei gleicher Präzision hat aber der Revolver No. 3 schadensmäßig die Nase vorn. Der Rückstoß des Revolvers ist allerdings hart! Wer es gern ganz speziell mag, der spielt mit der Mini-Pistole Kolibri: Macht mit einem Schuss kaum Schaden, hat aber auch keinen Rückstoß (wo soll der auch herkommen?) und ist dadurch äußerst stabil.

    Wird sich Battlefield in Zukunft auf kompetitive Spielmodi fokussieren? (1) PC PS4 XBO 20

    Battlefield: Zukunft der Marke liegt im kompetitiven Multiplayer-Bereich mit Mikrotranskationen

      EA hat ganz bestimmte Pläne, was die Marke Battlefield angeht. Und zwar möchte das Unternehmen in direkte Konkurrenz zu Counter-Strike: Global Offensive treten.
    Battlefield 1: Fortsetzung noch viele Jahre entfernt  (4) PC PS4 XBO 9

    Battlefield 1: Fortsetzung noch viele Jahre entfernt

      Battlefield 1 ist erst seit einigen Wochen im Handel erhältlich und so überrascht es nicht, dass es EA noch keine Eile mit einer Fortsetzung hat.
    0

    Mass Effect: Andromeda, Nintendo Switch, Battlefield 1: Video-News am 29. November

      Mass Effect: Andromeda Multiplayer, Nintendo Switch Hardware, Battlefield 1 Weihnachts-Event: alle Infos in den Video-News Games TV 24 Daily am 29. November!
    Battlefield 1:Neue Medaille entdeckt - Event zu Weihnachten geplant? (1) PC PS4 XBO 0

    Battlefield 1: Neue Medaille entdeckt - Event zu Weihnachten?

      Auf Reddit hat ein Nutzer den Screenshot einer neuen Battlefield-1-Medaille geteilt, die offenbar auf den historischen Weihnachtsfrieden von 1914 anspielt.
    Battlepacks für Battlefield 1 können nun auch mit Echtgeld erworben werden. PC PS4 XBO 14

    Battlefield 1: Battlepacks nun auch gegen Echtgeld erhältlich

      EA bietet nun auch in Battlefield 1, wie zuvor auch schon in Battlefield 4, Mikrotransaktionen an. Die sogenannten Battlepacks kosten 1,99 Euro aufwärts.
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1212481
Battlefield 1 (2016)
Battlefield 1: Klassenguide Späher - so haltet ihr eurem Squad den Rücken frei
Tipps zu Battlefield 1 - diesmal mit dem Späher im Klassenguide. Aus der Ferne den Sweet Spot treffen und Gegnern mit nur einem Treffer das virtuelle Lebenslicht auspusten: Der Späher ist eine gefürchtete Klasse in Battlefield 1. Wir sagen euch in diesem Einsteiger-Guide, wie man ihn richtig spielt.
http://www.pcgames.de/Battlefield-1-2016-Spiel-54981/Tipps/Klassenguide-Spaeher-1212481/
04.11.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/11/Battlefield1-spaeher-pc-games_b2teaser_169.jpg
tipps