Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Baphomets Fluch 3

    Trotz kleinerer Zankereien sind George und Nico ein super Team. Ob’s 
doch wieder funkt? Trotz kleinerer Zankereien sind George und Nico ein super Team. Ob’s doch wieder funkt? Die Welt steckt voller Überraschungen: Globetrotter George Stobbart hat das Abenteurerleben tatsächlich an den Nagel gehängt, ist sesshaft geworden und betätigt sich inzwischen als Patentanwalt. Allerdings ohne seine Gefährtin Nico Collard, der er auf der Flucht vor den Tempelrittern so nahe gekommen war - nachdem sich die beiden Dickköpfe nicht auf eine gemeinsame Zukunftsplanung einigen konnten, gingen sie wieder getrennte Wege. Doch jetzt steht den beiden ein Abenteuer bevor, das sie nicht nur wieder vereinen wird, sondern über den halben Erdball und schließlich sogar einmal mehr auf die Spur der Templer führen soll ...

    Rätseln in 3D

    Das britische Studio Revolution Software hatte sich für den dritten Teil seiner erfolgreichen Adventure-Serie viel vorgenommen. Baphomets Fluch: Der schlafende Drache sollte nicht nur unbeschadet den Sprung in die dritte Dimension überstehen, sondern auch mit frischen Ideen das gesamte Genre auf einen neuen Level bringen. Ersteres ist gelungen. Das 3D-Abenteuer sieht fantastisch aus. Die Schauplätze sind detailverliebt gestaltet und Fans der Vorgänger erkennen ihre hübsch animierten Weggefährten auf Anhieb wieder - auch wenn George dank Dreitagebart verwegener anmutet und Nico mit neuem Push-up-BH Männerherzen höher schlagen lässt.

    Auf den Spuren von Indiana Jones steuern Sie die beiden wahlweise mit Tastatur oder Gamepad von Paris über antike Tempelanlagen im Kongo bis nach Ägypten. Potenzielle Gesprächspartner oder interessante Objekte werden mit einem Sternchen gekennzeichnet. Jetzt sind Sie gefragt: Am unteren Bildschirmrand befindet sich eine spartanische Benutzeroberfläche, die mit vier Symbolen auskommt.

    Auf diesen erscheinen Aktionsmöglichkeiten wie Sprechen, Aufnehmen oder Benutzen, die Sie per Knopfdruck ausführen. Hier haben Spieler mit Gamepad einen kleinen Vorteil, da die Anordnung der Symbole dem Buttonlayout der meisten Pads entspricht und die Steuerung so etwas intuitiver von der Hand geht.

    Wie von selbst

    Kenner der Vorgänger treffen auf diverse bekannte Locations und Charaktere. Kenner der Vorgänger treffen auf diverse bekannte Locations und Charaktere. Wie in klassischen Point& Click-Adventures quetschen Sie in Multiple-Choice-Gesprächen jeden aus, der nicht rechtzeitig auf den nächsten Baum klettern kann, und klauben alles auf, was nicht niet- und nagelfest ist. Zum Einsatz kommen diese Habseligkeiten, wenn George wieder einmal in die verschlossene Pariser Kanalisation hinabsteigen will oder sich Nico in eine blondierte Auftragskillerin verwandeln muss - klassische Adventure-Kost.

    Doch die Rätseldichte und -qualität fällt im Vergleich zu den kniffligen Vorgängern deutlich ab, da die Lösung allzu oft auf der Hand und der benötigte Gegenstand bereits im Inventar liegt. Erfahrene Spieler werden kaum in die Verlegenheit kommen, die grauen Zellen anzuschmeißen. Gleiches gilt für die im Übermaß vorhandenen Rätsel, in denen George Holzkisten und Steinklötze ähnlich wie beim Spieleklassiker Sokoban umherwuchten muss, damit er höher gelegene Vorsprünge erreichen kann.

    Zur Geduldsprobe werden lediglich kleine Action-Einlagen. Da gilt es, mit George durch ein Höhlensystem zu hangeln oder mit Nico auf Baugerüsten herumzuturnen. Derartige Sequenzen sind jedoch eher zeitraubend als fordernd, denn Sprünge müssen nicht getimt werden - ein simpler Knopfdruck befördert die Spielfigur zielsicher ans andere Ende. Besonders nervig wird's, wenn Sie doch mal einen Gegenstand übersehen haben und den ganzen Weg mehrmals zurücklegen müssen.

    Interaktiver Spielfilm

    Auftragskillerin Petra nimmt Wissenschaftler Bruno ins Kreuzverhör. Auftragskillerin Petra nimmt Wissenschaftler Bruno ins Kreuzverhör. Versäumnisse bei den Rätseln machen die Entwickler durch die Präsentation wieder wett. Die Geschichte ist ebenso spannend und fesselnd wie in den ersten Teilen und noch dazu durch Kamerafahrten und eine atmosphärische Soundkulisse filmreif in Szene gesetzt. Auch die deutsche Synchronisation mit bekannten Sprechern - so wird Nico wieder von Franziska Pigulla gesprochen, die bereits Gillian Anderson in Akte X ihre Reibeisenstimme lieh - trägt ihren Teil zur grandiosen Atmosphäre bei, die sich bis zum Abspann aufbaut. Den sehen halbwegs versierte Spieler jedoch bereits nach nicht einmal zehn Stunden.

    Baphomets Fluch: Der schlafende Drache (PC)

    Spielspaß
    79 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Baphomets Fluch: Der schlafende Drache
    Baphomets Fluch: Der schlafende Drache
    Publisher
    THQ
    Developer
    Revolution Software
    Release
    14.11.2003

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
259361
Baphomets Fluch: Der schlafende Drache
Baphomets Fluch 3
http://www.pcgames.de/Baphomets-Fluch-Der-schlafende-Drache-Spiel-18581/Tests/Baphomets-Fluch-3-259361/
08.12.2003
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2003/12/george_nico.jpg
tests