Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Badland

    Während Rambo auf seine alten Tage noch einmal seine ganze Vietnam-Veteranen-Taktik (die das heißt: möglichst viele Gegner umlegen) auspackte, gerieten in den USA in den letzten Jahren immer wieder Nachrichten über tragische Fälle echter Kriegsveteranen aus dem Golfkrieg an die Öffentlichkeit, darunter Selbstmorde und Gewalttaten bis hin zur Auslöschung ganzer Familien durch die Hand der einst von ihrem Land so bejubelten Soldaten. Der Begriff des Posttraumatischen Stresssyndroms machte die Runde.

    Veteran Jerry (J. Draven) dreht durch. Veteran Jerry (J. Draven) dreht durch. Quelle: Barnsteiner-Film Badland erzählt die Geschichte eines solchen Mannes, der dazu ausgebildet wurde, zu töten, sich mit einem Mal mit den Erinnerungen an seine im Krieg begangenen Bluttaten allein gelassen sieht und sich in seiner eigenen Heimat nicht mehr zurechtfindet.
    Jerry (feinfühlig gespielt vom britischen Newcomer Jamie Draven) ist ein sensibler Bursche - und gerade das macht ihn zum wandelnden Pulverfass.

    Er tötet seine Frau und seine Söhne. Er tötet seine Frau und seine Söhne. Quelle: Barnsteiner-Film Von seiner schwangeren Frau Nora für seine unehrenhafte Entlassung aus dem Dienst verachtet, liefert sich der Ex-US-Marine und Irakkriegsheimkehrer regelmäßig deftige verbale Auseinandersetzungen mit ihr, was in Anbetracht der Enge im Trailer der Familie auch den drei Kindern - zwei Söhne und eine kleine Tochter - nicht entgeht.

    Als Jerry eines Tages zu Unrecht von seinem vorurteilsbehafteten Boss wegen angeblicher Unterschlagung gefeuert wird, seine Frau ihn als Versager bezeichnet, ein Kumpel sich als der wahre Betrüger herausstellt und Jerry zu allem Überfluss noch feststellen muss, dass Nora heimlich Geld abzweigt, brennt bei ihm eine Sicherung durch: Kaltblütig und effizient, wie seine militärische Ausbildung es ihn gelehrt hat, jagt er Nora und den beiden Söhnen je eine Kugel in den Kopf.

    Anschließend flüchtet er samt seiner Tochter Celina (G. Fulton). Anschließend flüchtet er samt seiner Tochter Celina (G. Fulton). Aus einer Mischung aus Zufall und plötzlichem Zur-Besinnung-Kommen macht sein Amoklauf erst vor der kleinen Celina halt. So klemmt sich Jerry das Mädchen samt Puppe unter den Arm, steigt ins Auto und fährt davon. In den folgenden Wochen sind die beiden auf der Flucht, erfahren von der polizeilichen Suche nach ihnen und hangeln sich zu Fuß und per Auto durch das Land. Auf der Reise wird Jerry nicht nur klar, wie sehr er seine kleine, stetig zu Gott betende Tochter liebt. Es zeigt sich auch, dass das Überleben der süßen Celina vermutlich zu Jerrys Fall führen wird ...

    Bald wird klar, wie sehr er seine fromme Tochter liebt. Bald wird klar, wie sehr er seine fromme Tochter liebt. Quelle: Barnsteiner-Film Im Abspann untermalt mit der passenden Musik von Bruce Springsteen, ist Badland der Abgesang auf das Klischee des taffen Kriegers, der couragiert den Dienst an seinem Vaterland leistet, zurückkehrt und als Held in der Gesellschaft empfangen wird. Schon nach dem Zweiten Weltkrieg gab es Dramen, die das Thema des sich nach der Rückkehr verloren fühlenden Soldaten aufgriffen (Die besten Jahre unseres Lebens, 1946), nach dem Trauma Vietnam häuften sich die Filme noch, die sich der Problematik annahmen, wie Coming Home (1978), Jacknife oder Geboren am 4. Juli (beide 1989). Nun ist es der Irakkrieg, der wieder das gleiche Phänomen unter amerikanischen GIs und in der US-Gesellschaft hervorbringt und Independent-Filmer wie Francesco Lucente dazu veranlasste, ein solches Schicksal zum Thema seines Films zu machen.

    Ohne prominenten Cast und dadurch umso realer wirkend erzählt er die Geschichte eines gebrochenen Mannes, der in einem Moment der Erniedrigung und Verzweiflung instinktiv zu dem Mittel greift, das ihm in seiner Laufbahn als Marine immer und immer wieder eingebläut wurde: Problemlösung durch die Waffe! Dass Jerry in seinem Herzen jedoch nicht die eiskalte Killermaschine ist, die urplötzlich zum Vorschein gekommen zu sein scheint, zeigt sich in der Folgezeit im Verhältnis zu seiner kleinen Tochter. Zwar bringt ihr naiver Glaube an Gott ihn, der sich von Gott und der Welt verlassen fühlt, schier zur Verzweiflung - und soll indirekt im Laufe des Films noch zu einem weiteren Opfer führen -, doch zeigt die Liebe zwischen ihm und der Kleinen deutlich, dass wir es hier mit keinem Monster zu tun haben, sondern mit einem Menschen, der keine Hilfe bekam, als er sie dringend benötigt hätte.

    Die Odyssee durchs Land ist ein feinfühliges Drama. Die Odyssee durchs Land ist ein feinfühliges Drama. Quelle: Barnsteiner-Film Zwar hat Badland mit seinen 165 Minuten seine Längen. Doch die feinfühlig gestrickte Story funktioniert als Appell für mehr Menschlichkeit, gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfe in schweren Zeiten. In seinem Herkunftsland USA war dem Film wenig Erfolg beschieden, wird dort jegliche Kritik an den tapferen US-Soldaten doch von vielen, sogar Gegnern des Irakkrieges, noch immer als Nestbeschmutzung betrachtet. Fürwahr ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten!

    Widescreen-Wertung
     

    Action
     
    Spannung
     
    Emotion
     
    Humor
     
    Erotik
     
    Anspruch
     
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Badland
    Badland
    Vertrieb
    Barnsteiner-Film
    Kinostart
    08.05.2008
    Film-Wertung:
     
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
642342
Badland
Badland
http://www.pcgames.de/Badland-Film-215385/Tests/Badland-642342/
05.05.2008
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2008/05/0505_Widescreen_Badland_Barnsteiner_08_b2teaser_169.jpg
tests