Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Unser Interview mit dem Audiosurf-Schöpfer Dylan Fitterer

    Seit heute ist das Independent-Spiel Audiosurf über Valves Steam-Service zum Preis von 9.95 Dollar erhältlich. Die coole Sache dabei: Je nachdem, welchen Song Sie dem Spiel vorbegeben, verändert sich die Strecke, auf der Ihr kleines Raumschiff in Tetris-Manier Steine einsammelt. Wir sprachen mit dem Audiosurf-Erfinder Dylan Fitterer über kleine Blöcke, große Resonanz und schräge Podcast-Erfahrugen.

    PC Games.de: Erzähl uns etwas über dich. Wie wurdest du zum Designer? Hast du früher schon an anderen Projekten gearbeitet?

    Unser Interview mit dem Audiosurf-Schöpfer Dylan Fitterer Quelle: Valve Dylan: In meiner Jugend war ich schon ein Gamer - Ich habe viele schlaflose Nächte bei X-Com, Civilization und Diablo verbracht. Im College habe ich dann entdeckt, dass Programmieren auch Spaß machen kann und eine Zeit lang Webcode produziert. Ich wollte aber, dass es noch mehr Spaß macht und habe angefangen, mit Game Design und 3D-Grafiken herumzuprobieren. Audiosurf wurde in dieser Experimentier-Periode geboren.

    PC Games.de: Wie ist Audiosurf entstanden?

    Dylan: Eines der Dinge, mit denen ich experimentiert habe, war mein Projekt bestgameever.com. Vor ein paar Jahren veröffentlichte ich jeden Freitag ein kostenloses 3D-Spiel auf dieser Website. Das hat wirklich Spaß gemacht und es brachte mir eine kleine Fan-Basis für meine Freitags-Experimente ein. Audiosurf ist aus einem dieser Spiele entstanden. Es nannte sich Tune Racer und war der Prototyp für Audiosurf, ein musikalisch orientierter Highway. Es brauchte Jahre des Experimentierens um Audiosurf zu dem Produkt zu machen, dass es nun ist.

    PC Games.de: Was ist das Spektakulärste an Audiosurf? Was macht am meisten Spaß?

    Unser Interview mit dem Audiosurf-Schöpfer Dylan Fitterer Dylan: Deine eigene Musik auszuwählen und zu sehen, zu welche Erfahrung das führt - das ist es, was ich wirklich an Audiosurf liebe. Es ist unendlich wiederspielbar ohne auf zufällig generierte Elemente angewiesen zu sein. Besonders spannend ist es, einen Song mit dramatischen Höhen und Tiefen auszuwählen und zu sehen, wie die Strecke darauf reagiert. Ich mag es auch, sehr schräge Songs zu Spielen, die High Scores durchzublättern und dadurch zu sehen, dass jemand anderes auf dieser Welt genau dieses Lied auch ausgewählt hat - vor allem, wenn ich dessen High Score geschlagen habe.

    PC Games.de: Mit welchen Problemen hattest du während der Entwicklung zu kämpfen?

    Dylan: Eine große Herausforderung war es, dass Spiel spassig zu machen, egal welchen Song man spielt - jemand, der klassische Musik spielt, muss genauso viel Spaß haben, wie jemand, der Techno oder Industrial spielt! Ich musste also lange herumprobieren, damit sich das Spiel an den Geschmack des Spielers anpasst.

    PC Games.de: Audiosurf hat in letzter Zeit eine Menge Beachtung gefunden. Gamasutra, FileFront und sogar das mysteriöse Surfer Girl haben über dein Projekt geschrieben. Wie fühlt sich das an?

    Dylan: Fantastisch! Während du ein Spiel für dich selbst entwickelst, ist es schwer zu sagen, ob andere Leute es mögen werden. Gerade deswegen ist diese Art von Resonanz unglaublich. Nachdem ich hunderte von Audiosurf-Videos auf YouTube nach dem ersten Beta-Wochenende gesehen habe, war ich richtig angefeuert.

    PC Games.de: Kannst du uns was zur Mechanik von Audiosurf erzählen?

    Dylan:Wenn du einen Song lädst, generiert Audiosurf eine individuelle Strecke für diesen Song. Momente der Intensität werden als Bergab-Passagen, langsame Momente als Bergauf-Abschnitte interpretiert. Audiosurf scant die Wellenform der Ausreißer und repräsentiert diese als Blöcke.

    PC Games.de: Was ist der beste, was der seltsamste Song, den du je in Audiosurf gespielt hast?

    Unser Interview mit dem Audiosurf-Schöpfer Dylan Fitterer Quelle: Valve Dylan: Ich komme immer wieder zu einem Song von Lisa Gerrard namens "Sacrifice" zurück. Der hat wirklich wunderschöne Bergab-Areale mit gleißend roten Tunneln und eine Menge Kurven. Die Strecke passt also sehr gut zur majestätischen, gefühlvollen Stimmung des Songs. "Meltdown" von Orbital ist eine fantastische, 10-minütige Erfahrung. Bob Dylans Harmonika macht wundervolle Tunnel. Fast alles von Daft Punkt ist perfekt. Das wohl seltsamste ist es, einen Podcast herunterzusurfen.

    PC Games.de: Hast du irgendwelche Tipps für Audiosurf-Fans? Was sollten wir ausprobieren?

    Dylan: Ich freue mich wirklich darauf, Spieler zu sehen, die den Pusher Elite-Charakter meistern. Damit ist für mich Audiosurf am einnehmensten aber es braucht auch eine Menge Übung.

    PC Games.de: Planst du schon ein neues Spiel nach der Veröffentlichung von Audiosurf? Wird es Downloadable Content für Audiosurf geben?

    Dylan: Nach der Veröffentlichung werde ich Audiosurf weiter verbessern und dabei natürlich auf die Fans hören. Die Beta-Wochenenden waren super, um Feedback zu bekommen und zu hören, was die Fans wirklich wollen. Und ich habe versucht, soviele Vorschläge wie möglich umzusetzen. In der Zukunft will ich auf jeden Fall weiter Spiele entwickeln. Mal sehen, wo mich meine Inspiration als nächstes hinbringt.

    Zweite Seite: Englische Version des Interviews.

  • Audiosurf

    Audiosurf

    Publisher
    Best Game Ever
    Developer
    Best Game Ever
    Release
    15.02.2008
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von MaxGG
    Kann man das auch offline spielen also ohne vorherige Steam Anmeldung? und wo kann man sich das für € kaufen?
    Von Worrel
    btw: der Sountrack beinhaltet glatte 3 Stunden Musik aus Half Life 1 - EP2 inkl. Portal und TF2 
    Von nasskalt
    Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Die "QuestViewer.exe" des Spiels hat bei meinem kleinen Test schon zweimal…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eisenhorn: XENOS Release: Eisenhorn: XENOS
    Cover Packshot von Space Rift Release: Space Rift bitComposer Games
    Cover Packshot von Furi Release: Furi
    • Es gibt 11 Kommentare zum Artikel

      • Von MaxGG Neuer Benutzer
        Kann man das auch offline spielen also ohne vorherige Steam Anmeldung? und wo kann man sich das für € kaufen?
      • Von Worrel Erfahrener Benutzer
        Zitat von nasskalt am 15.02.2008 22:53
        [edit]
        Der Orange Box Soundtrack liegt aber im MP3-Format direkt auf der Platte und muß nicht aus den GCFs extrahiert werden. Das alleine rechtfertigt schon meine investierten 7,63 Euro  

        btw: der Sountrack beinhaltet glatte 3 Stunden Musik aus Half Life 1 - EP2 inkl. Portal und TF2 
      • Von nasskalt Erfahrener Benutzer
        Ich weiß nicht, was ich davon halten soll.
        Die "QuestViewer.exe" des Spiels hat bei meinem kleinen Test schon zweimal ein Problem festgestellt und mußte beendet werden. Etwas später schlugen die Probleme direkt auf den Explorer und Dr. Watson durch und ich mußte mich vom Konto abmelden, was wirklich…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 09/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 09/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 09/2016 buffed 08/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 09/2016 WideScreen 09/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 09/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
632002
Audiosurf
Unser Interview mit dem Audiosurf-Schöpfer Dylan Fitterer
http://www.pcgames.de/Audiosurf-Spiel-18404/Specials/Unser-Interview-mit-dem-Audiosurf-Schoepfer-Dylan-Fitterer-632002/
15.02.2008
specials