Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Assassin's Creed: Film könnte in Kooperation mit Sony entstehen, Ubisoft will volle Kontrolle

    Nachdem Dreamworks, Universal und Warner Bros. Ubisoft bereits einen Korb gaben, soll nun Sony den Assassin's Creed-Film realisieren. Hollywood-Insider beschreiben die Forderungen des französischen Spielherstellers allerdings als "vollkommen verrückt".

    Sony und Ubisoft stehen scheinbar in Verhandlungen über einen Assassin's Creed-Film. Das Magazin Variety berichtet, dass der Vertragsabschluss kurz bevor steht. Nun allerdings sind einige interessante Details an die Oberfläche gelangt. So berichtet das Magazin Vulture, dass Ubisoft die volle Kontrolle über das Projekt haben will. Sony musste also zahlreiche Zugeständnisse machen. Demnach hat der französische Spielehersteller nun das Film-Zepter in der Hand un entscheidet nicht nur über das Budget sondern auch über die Darsteller, das Script und den Release-Termin. Ubisoft darf sogar jederzeit den Stecker ziehen und das Projekt abbrechen. Ein Hollywood-Insider zeigt sich gegenüber dem Magazin erstaunt: "Nicht mal Steven Spielberg könnte einen solchen Deal erreichen!" Ein anderer Hollywood-Agent meint dazu: "Dieser ganze Ubisoft-Sony-Deal ist eine Verschwendung von Tinte, Papier und Zeit. Sony hat so viel Kontrolle abgegeben, dass Assassin's Creed niemals – und ich meine wirklich niemals – gemacht werden kann." Vor Sony stand Ubisoft bereits mit Dreamworks, Universal und Warner Bros. in Verhandlungen.

    Niemand ging auf die Forderungen von Ubisoft ein. "Es sei völlig verrückt", wird einer der Studio-Bosse zitiert. "Es ist Ubisofts Milliarde-Dollar-Marke, ich kann also verstehen, warum sie so beschützend sein wollen", wird ein anderer Studio-Boss zitiert. "Aber sie sind keine Filmemacher. Und der einzige Weg sicherzustellen, dass es ein schlechter Film wird, ist es, die Arbeit der Filmstudios zu unterschätzen. Und dieser Deal unterschätzt die Kompetenzen total."Sony selbst wollte sich bislang nicht zu den Meldungen um einen Assassin's Creed-Film und den Verhandlungen mit Ubisoft äußern. Auch hier zitiert Vulture wieder einen nicht näher genannten Insider. Dieser wisse, dass Ubisoft den Löwenanteil der Kosten tragen will und Sony lediglich einen ganz kleinen finanziellen Teil beitrage. Sobald es Neuigkeiten zum Assassin's Creed-Film gibt, lest ihr es natürlich hier auf pcgames.de. Die Originalmeldung zu den Verhandlungen zwischen Sony und Ubisoft gibt's auf nymag.com. Mehr über den kommenden Teil der Serie lest ihr auf unserer Assassin's Creed: Revelations-Themenseite.

    02:17
    Assassin's Creed: Revelations - Zwei Helden, ein Schicksal
    Spielecover zu Assassin's Creed: Revelations
    Assassin's Creed: Revelations
  • Assassin's Creed
    Assassin's Creed
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    13.11.2007
    Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
    Von Worrel
    Aber es stimmt doch. Wieviel Ahnung hat denn eine Spielefirma zB davon, wieviel Prozent des Budgets auf die Beleuchter…
    Von kornhill
    Wenn man Spieleverfilmungen so anguckt, verstehe ich das Ubisoft den Filmemachern da keine Kontrolle geben will. " Und…
    Von sauerlandboy79
    Wäre auch das einzig Kluge, wenn Ubisoft bei der Realisierung alle Hebel selbst bedient. Dann bleibt das Ergebnis auch…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Beacon Release: Beacon
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von Worrel Erfahrener Benutzer
        Zitat von kornhill
        Wenn man Spieleverfilmungen so anguckt, verstehe ich das Ubisoft den Filmemachern da keine Kontrolle geben will. " Und der einzige Weg sicherzustellen, dass es ein schlechter Film wird, ist es, die Arbeit der Filmstudios zu unterschätzen."

        --> Den fand ich…
      • Von kornhill Erfahrener Benutzer
        Wenn man Spieleverfilmungen so anguckt, verstehe ich das Ubisoft den Filmemachern da keine Kontrolle geben will.

        " Und der einzige Weg sicherzustellen, dass es ein schlechter Film wird, ist es, die Arbeit der Filmstudios zu unterschätzen."

        --> Den fand ich besonders gut. Weil genau aus diesem Grund sind auch alle Spieleverfilmungen so gut geworden... not.
      • Von sauerlandboy79 Erfahrener Benutzer
        Wäre auch das einzig Kluge, wenn Ubisoft bei der Realisierung alle Hebel selbst bedient. Dann bleibt das Ergebnis auch authentisch und spielgetreu. Hoffe ich jedenfalls.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
852826
Assassin's Creed
Assassin's Creed: Film könnte in Kooperation mit Sony entstehen, Ubisoft will volle Kontrolle
Nachdem Dreamworks, Universal und Warner Bros. Ubisoft bereits einen Korb gaben, soll nun Sony den Assassin's Creed-Film realisieren. Hollywood-Insider beschreiben die Forderungen des französischen Spielherstellers allerdings als "vollkommen verrückt".
http://www.pcgames.de/Assassins-Creed-Spiel-18271/News/Assassins-Creed-Film-koennte-in-Kooperation-mit-Sony-entstehen-Ubisoft-will-volle-Kontrolle-852826/
04.11.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/08/assassins_creed_revelations_gamescom_2011_005.jpg
assassins creed,kino,ubisoft
news