Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Assassin's Creed: Rogue im Test - Jetzt mit PC-Wertung und Video

    Schöne Lichteffekte, detailliertere Texturen und eine bombenfeste Framerate mit 60 Bildern pro Sekunde - die PC-Version von Rogue übertrumpft die Konsolenfassungen. (PC) Quelle: PC Games

    Templer statt Piraten, Eisberge statt Palmen: Für Rogue recycelte Ubisoft den Vorgänger Black Flag im November 2014 mit neuer Story und frischen Missionen. Jetzt gibt's endlich auch die PC-Version. Wir machen den Test: Wie gut funktioniert die Steuerung mit Maus und Tastatur? Erwartet PC-Spieler ein Technik-Debakel wie bei Assassin's Creed: Unity?

    Psst! Wusstet ihr schon? Es gab 2013 mehr als nur eine Abhöraffäre!

    Während der US-Geheimdienst NSA fremde Staaten und deren Bürger belauschte, waren es in Assassin's Creed 4: Black Flag arglose NPCs, die reihenweise vom Spieler ausgehorcht wurden. Der Spaß blieb dabei oftmals auf der Strecke: Für solche zwangsverordneten Stealth-Einlagen war das auf Schnelligkeit und Action ausgelegte Spielprinzip der Reihe noch nie geeignet. Erst bei Assassin's Creed: Unity setzte Ubisoft auf einen vollwertigen Schleichmodus, der sich dieses Problems amnnehmen sollte - mit mäßigem Erfolg. Assassin's Creed: Rogue löst das Problem der öden Zuhörmissionen auf andere Weise: Es schafft die nervigen Lauscheinsätze kurzerhand ab.

    Bekanntes neu abgemischt

    Shays glaubwürdige Wandlung vom Assassinen zum Templer ist spannend anzuschauen, seine Motive sind nachvollziehbar. Shays glaubwürdige Wandlung vom Assassinen zum Templer ist spannend anzuschauen, seine Motive sind nachvollziehbar. Quelle: PC Games Der Wandel liegt im Plot begründet: Erstmals schlagt ihr euch im Clinch zwischen Assassinen und Templern auf die Seite der vermeintlich Bösen. In der Rolle des jungen Meuchlers Shay Cormac wendet ihr euch vom Orden der Assassinen ab und tretet den Templern bei. Von langer Hand vorbereitete Attentate und ebenjene universell kritisierten Horchmissionen entfallen, was die reine Anzahl an Einsätzen zusammendampft.

    Mit zehn bis zwölf Stunden kommt die Kampagne vergleichsweise kompakt daher, weist dafür aber auch keinerlei Längen auf. Missionsziele wechseln sich mit schöner Regelmäßigkeit ab. Lineare Skriptsequenzen, Klettereinlagen, wuchtige Auseinandersetzungen auf hoher See: alles drin, alles dran. Viele Aufträge lassen euch die Wahl, wie ihr Shays Repertoire an Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenständen einsetzt. Ihr dürft euch frei bewegen und Gegner nach Gutdünken ausschalten.

    Der Schwierigkeitsgrad stellt dabei niemanden vor große Probleme – typisch für die Serie. Ein neuer Granatwerfer, der gleich mehrere Gegner schlafen schickt oder sie per Giftnebel aufeinander hetzt, vereinfacht die Sache zusätzlich. Geld, mit dem ihr Upgrades für Shay und sein Schiff erwerbt, fließt reichlich. Verantwortlich dafür ist die Rückkehr des Renovierungssystems: In Siedlungen wie dem gigantischen New York möbelt ihr Wirtschaftsgebäude gegen einen Obolus auf und erhaltet anschließend regelmäßig einen Teil der Gewinne. Wo ihr in Assassin's Creed: Brotherhood noch Aquädukte oder das Kolosseum restauriert habt, sind es hier mickrige Mühlen oder Fischerhütten, passend zum Szenario.

    Keine Schwarz-Weiß-Malerei

    Am Heck eures Schiffs stehen Fässer mit brennendem Öl bereit, mit denen ihr Verfolgern einen heißen Empfang bereitet. Am Heck eures Schiffs stehen Fässer mit brennendem Öl bereit, mit denen ihr Verfolgern einen heißen Empfang bereitet. Quelle: PC Games Rogue spielt im 18. Jahrhundert, viele Jahre vor den Ereignissen von Assassin's Creed 3. Vor dem Hintergrund des Siebenjährigen Krieges zwischen Briten und Franzosen um die nordamerikanischen Kolonien (die späteren Vereinigten Staaten) lernt ihr die Templer von einer neuen Seite kennen: als ganz normale Menschen, deren Ambivalenz sich wohltuend vom etablierten Gut-Böse-Schema der Vorgängerspiele abhebt. Shays Ex-Kollegen im Assassinen-Orden haben Auftritte als Zwischenbosse; das Ende spannt geschickt den Bogen zu Assassin's Creed 3 und dem jüngsten Serienteil Unity. Der sehr gute Gesamteindruck wird lediglich von ein paar kleinen Logikfehlern geschmälert. Zudem entpuppt sich das Objekt der Begierde, hinter dem sowohl Assassinen als auch Templer her sind, letztlich als substanzloser MacGuffin.

    07:28
    Assassin's Creed: Rogue im Testvideo - Black Flag 1.5
    Spielecover zu Assassin's Creed: Rogue
    Assassin's Creed: Rogue

    Jede Menge Firlefanz

    Schatten (siehe rechts unten) kommen auch am PC zuweilen niedrig aufgelöst daher. (PC) Schatten (siehe rechts unten) kommen auch am PC zuweilen niedrig aufgelöst daher. (PC) Quelle: PC Games Abseits der Handlung liefert Rogue wie schon Black Flag viel Stoff für Jäger und Sammler. Die drei großen, frei mit Schiff oder zu Fuß erkundbaren Areale (New York, Nordatlantik und ein an die Wildnis aus AC3 erinnerndes Flusstal) umfassen etliche kleine Inseln, Siedlungen und Lagerstätten. In denen wimmelt es nur so vor kurzweiligen Nebenaufgaben und Sammelobjekten: Unter anderem plündert ihr Truhen, löst kleine Puzzles, rettet Gefangene, schaltet Bonus-Outfits frei, räuchert Gangverstecke aus, sackt Blaupausen für das Handwerksmenü ein und zieht Tieren auf der Jagd das Fell über die Ohren. Wer Spaß daran hat, seinen Spielstand auf 100 Prozent zu treiben, ist zwischen 30 und 40 Stunden beschäftigt. Auf einen Mehrspielermodus hat Ubisoft diesmal übrigens verzichtet.

    Über der nach und nach durch das Erklimmen von Aussichtspunkten aufgedeckten Übersichtskarte haben die Entwickler eine wahre Flut an Icons ausgeschüttet, die jedes aufzuklaubende Item markieren. Diese erkleckliche Anzahl an Symbolen eins nach dem anderen von der Karte zu tilgen, das übt eine seltsame Faszination aus, der sich nur diszi­plinierte Naturen entziehen können. Wir gehören nicht dazu, stellten wir im Test doch jeder noch so unwichtigen Schatztruhe nach.

    Nur wer sein Schiff fleißig aufrüstet, hat in den bombastischen Gefechten gegen die legendären Schiffe Aussicht auf Erfolg. Nur wer sein Schiff fleißig aufrüstet, hat in den bombastischen Gefechten gegen die legendären Schiffe Aussicht auf Erfolg. Quelle: PC Games Auch die legendären Schiffe aus Black Flag feiern ein Comeback. Vier gigantische Schlachten gegen besonders potente Widersacher treiben euch dazu an, euren Pott mit der besten Ausrüstung zu versehen, um überhaupt eine Chance zu haben. Während ihr auf den Wellen reitet, lauscht ihr wie in Black Flag wunderschönen, das Blut in Wallung bringenden Seemannsliedern, die eure Mannschaft schmettert. Handelskonvois und Kriegsschiffe, die euren Weg kreuzen, nehmt ihr nach Belieben unter Feuer, entert die Kähne und bereichert euch an ihrer Ladung. Wer will, baut mit erbeuteten Schiffen seine eigene Flotte auf. Die schickt ihr anschließend per Menü in alle Welt aus. Ein simples Spiel im Spiel, das niemandem weh tut. Wer bis zum Ende durchhält, bekommt zudem exklusive Gegenstände als Belohnung.

    Tödliche Heuhaufen

    In vielen Aufträgen identifiziert ihr Attentäter in der Menge, bevor diese einen zu schützenden NPC ausschalten. In vielen Aufträgen identifiziert ihr Attentäter in der Menge, bevor diese einen zu schützenden NPC ausschalten. Quelle: PC Games Für Rogue, das auf der Engine und Spielmechanik von Black Flag basiert, statt sie à la Unity komplett umzukrempeln, zeichnet mit Ubisoft Sofia lediglich die zweite Besetzung im weltumspannenden Entwicklerkonvolut verantwortlich. Ubisofts B-Team konzentriert sich aufs Feintuning. So müsst ihr neuerdings auch euer eigenes Schiff gegen Entermanöver der Feinde verteidigen und euch gegen Assassinen zur Wehr setzen, die überraschend aus Heuhaufen oder von Dächern aus angreifen. Das sorgt auf dem Papier für spannende Momente, entpuppt sich aber als nicht zu Ende gedacht: Mit Shays Adlersicht könnt ihr die Attentäter frühzeitig ausmachen und dank der unveränderten Kontermechanik im Kampf mit Dolch und Degen behaltet ihr stets die Oberhand.

    Der Tobii EyeX Controller wird als schwarze Leiste am Monitorrand befestigt. Anschließend könnt ihr die Kamera mitttels Augenbewegungen steuern. Der Tobii EyeX Controller wird als schwarze Leiste am Monitorrand befestigt. Anschließend könnt ihr die Kamera mitttels Augenbewegungen steuern. Quelle: Tobii Die wie gehabt hakelige Gamepad-Steuerung strapazierte im Test unsere Nerven; zwischen all den verschneiten Felsen und Bäumen jene Oberflächen auszumachen, die Shay erklimmen kann, erweist sich als knifflig. Die Menüs lassen derweil Komfort vermissen; wer etwa Felle und Tierhäute beim Händler kauft, statt sie erlegten Tieren abzunehmen, dessen Geduld wird auf eine harte Probe gestellt. Es lässt sich nämlich immer nur ein Gegenstand erwerben. Am PC kämpft die Bedienung mit Maus und Tastatur mit ähnlichen Problemen, grundsätzlich passt das aber alles. Exklusiv am PC können Technik-Freaks zudem mit der Eye Experience von Hardware-Hersteller Tobii die Kamera zudem mit Augenbewegungen steuern. Ein nettes Gimmick.

    In unsere vor Release zur Verfügung gestellte Testversion hatte zudem stellenweise der Schlen­drian Einzug gehalten. Kleine, vereinzelt auftretende Glitches wie in Türen feststeckende Soldaten, in der Luft schwebende Büsche oder regungslos auf der Reling eines Schiffs hockende Angreifer sorgen für Abzüge in der B-Note. Schräg: Wenn wir in einer der Nebenmissionen englischen Soldaten im Kampf gegen ihre französischen Erbfeinde helfen, kreischen die Waffenträger alle laut durcheinander. Anstrengend!

  • Assassin's Creed: Rogue
    Assassin's Creed: Rogue
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    10.03.2015
    Es gibt 18 Kommentare zum Artikel
    Von SirThomas70
    Seh ich anders,die Metageschichte um die "alte Zivilisation" und die Geschehnisse um Desmond hat dem Ganzen einen…
    Von SirThomas70
    Mehr vom Bekannten,aber im Detail verbessert und die Story ist gut. Macht Spaß!
    Von USA911
    Danke, genau das brauchte ich, um Dein Fazit voll und ganz einschätzen zu können. Für mich las sich das ganze so ->…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 18 Kommentare zum Artikel

      • Von SirThomas70 Erfahrener Benutzer
        Zitat von IceGamer
        Bitte nicht Ubisoft, schenkt euch diese sinnlose Brücke, werft diesen ganzen Animus-Müll über Bord und konzentriert euch auf das Hauptspiel. Bisher waren diese Animusabschnitte immer verdammt öde und man kann die auch einfach durch Träume oder Ähnliches ersetzen.
        Seh ich…
      • Von SirThomas70 Erfahrener Benutzer
        Mehr vom Bekannten,aber im Detail verbessert und die Story ist gut. Macht Spaß!
      • Von USA911 Erfahrener Benutzer
        Zitat von PeterBathge
        Der Preis spielt üblicherweise keine Rolle bei der Bewertung, außer es handelt es sich um eine ganz freche Abzocke (drei Stunden für 60 Euro oder so). Rogue bietet für die 100%-Jünger rund 30 Stunden Spielspaß auf hohem Niveau - also dem eines Black Flag. Klar,…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1141630
Assassin's Creed: Rogue
Assasin's Creed: Rogue im Test - Am PC segelt es sich am schönsten! Jetzt mit PC-Wertung und Video
Templer statt Piraten, Eisberge statt Palmen: Für Rogue recycelte Ubisoft den Vorgänger Black Flag im November 2014 mit neuer Story und frischen Missionen. Jetzt gibt's endlich auch die PC-Version. Wir machen den Test: Wie gut funktioniert die Steuerung mit Maus und Tastatur? Erwartet PC-Spieler ein Technik-Debakel wie bei Assassin's Creed: Unity?
http://www.pcgames.de/Assassins-Creed-Rogue-Spiel-55026/Tests/Test-Jetzt-mit-PC-Wertung-und-Video-1141630/
10.03.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/03/AC_Rogue_PC_Test_03-pc-games_b2teaser_169.jpg
assassin's creed,action-adventure,ubisoft
tests