Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Assassin's Creed 3: Mega-Vorschau zum Action-Adventure - Alle Infos zu Story, Gameplay und Neuerungen

    An Assassin's Creed 3 wird seit mehr als zwei Jahren gearbeitet. Bei einem Besuch bei Ubisoft können wir das Spiel zum ersten Mal in Aktion erleben. Zwar nicht live, dafür aber mit allerhand Gameplay- und Konzeptmaterial. PC Games verrät euch alles, was ihr über Assassin's Creed 3 wissen müsst.

    Wir sehen Assassin's Creed 3 zum ersten Mal in Aktion. In einem abgedunkelten Raum. Wir schreiben das Jahr 1753. Um uns herum tobt die Amerikanische Revolution und wir sind mittendrin. Connor, unser Spielcharakter und ein Vorfahre von Desmond Miles, ist ein Indianer vom Stamm der Mohawk. Entsprechend ist er ausgerüstet. Pistolen, Pfeil und Bogen, die versteckte Klinge und ein Tomahawk führt er mit sich. Das Outfit des Assassinen bleibt dem Design der Vorgänger treu, auch wenn man weit in der Zeit voran geschritten ist. Doch Assassin's Creed 3 dreht sich natürlich nicht nur um den Animus-Charakter Connor, sondern auch um die Geschichte dahinter.

    So werdet ihr in Assassin's Creed 3 mehr Zeit mit Desmond verbringen als in allen anderen Teilen. Das deutet darauf hin, dass seine Involvierung im Kampf Templer gegen Assassinen noch mehr in den Mittelpunkt rückt und vielleicht sogar den Weg ebnet, um ein zukünftiges Assassin's Creed in der Gegenwart spielen zu lassen – ohne Animus, ohne Vorfahren, sondern mit Desmond in der Hauptrolle, der nun all die Fähigkeiten einsetzt, die er aus dem Animus mitgenommen hat. Das aber sind reine Vermutungen, denn Matt Turner will vor Ort nicht mehr dazu sagen.

    Das Tomahwak ist das neue Spielzeug in Assassin's Creed 3. Passend zu Connor, dem Indianer. Das Tomahwak ist das neue Spielzeug in Assassin's Creed 3. Passend zu Connor, dem Indianer. Quelle: Ubisoft Die restliche Spielzeit teilt sich zu 70% in Städtemissionen und 30% Frontmissionen auf. Denn erstmals in der Seriengeschichte ist das Gameplay wirklich aufgeteilt. So wird Connor in Boston und New York an Häuserfassaden herumklettern, um Aktionen gegen Templer auszuführen. An der Front, wo Republikaner gegen englische Royalisten kämpfen, geht es ungleich wilder zu. Hier gibt es Feldlager, Zeltstädte und Wälder, Gebäude zum Klettern sind eher selten. Dafür kann man sich an Bäumen und Ästen entlanghangeln, das sieht stylisch aus und ist etwas Abwechslung zu den eher kargen Zwischenlanden in den Vorgängern.

    Wer Assassin's Creed kennt, der weiß, dass die Geschichte keine Schwarz-Weiß-Malerei ist. So wird man auch im dritten Teil, obwohl man zur amerikanischen Ureinwohnerschaft gehört, nicht einfach eine Seite im Kampf um die Unabhängigkeit einnehmen. Ob nun Royalisten oder Republikaner, das ist Connor anscheinend egal, er möchte nur gegen Templer kämpfen und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Die Frage, warum und wie die amerikanische Revolution und der Drang nach Unabhängigkeit mit den Vorgängern, die in der Renaissance und im Mittelalter spielten, zusammenhängt, beantwortet uns Turner recht selbstsicher: So führt seiner Aussage nach der Kampf zwischen Templern und Assassinen zwangsläufig zu dieser Revolution. So richtig verstehen wir das nicht, vertrauen aber darauf, dass es im Spiel schlüssig erklärt wird. Viel wichtiger sei den Entwicklern aber, nach den sehr urbanen Gegenden nun auch etwas Organisches, Natürliches ins Spiel zu bringen, was man mit den Waldgebieten im Frontbereich geschafft hat. Dieses wird übrigens allein schon 1,5-mal so groß ausfallen, wie ganz Rom und befüllt mit Tieren, Sidequests, NPCs und allerlei Abenteuern.

    Nicht nur in Städten seid ihr unterwegs, auch in Wäldern. Hier hüpft der Held über Bäume und Äste. Nicht nur in Städten seid ihr unterwegs, auch in Wäldern. Hier hüpft der Held über Bäume und Äste. Quelle: Ubisoft Ein weiterer Grund, die Revolution zum Thema zu machen: Sie ist so aktuell wie nie zuvor. Der Drang nach Unabhängigkeit ist zurzeit relevant, Fragen nach Freiheit oder Abhängigkeit, Macht oder Unterdrückung und Leben oder Tod sind, gerade nach den Umstürzen im Nahen Osten, aktuell. Die Assassin's Creed-Macher, so Turner, geben einem nun die Möglichkeit, zumindest virtuell zu einem Pionier zu werden.

    Nachdem man beim Release von Assassin's Creed 3 schon drei Jahre an dem Spiel gearbeitet haben wird, sieht man an dem Projekt deutliche Verbesserungen im Vergleich zu den Vorgängern. Durch ein neues Animationssystem wirken Connors Bewegungen nun noch geschmeidiger, wirken wie aus einem Fluss. Im Freien bahnen wir uns beispielsweise den Weg durch ein Tiefschneeareal im Wald. Hier schiebt sich Connor mit seinen Armen den Schnee zur Seite, macht große Schritte, um nicht stecken zu bleiben. Und immer wieder strauchelt er, stürzt fast. Das sieht atemberaubend gut aus und lässt sich auch auf ein neues Wettersystem zurückführen.

    Werbefrei auf pcgames.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    01:21
    Assassin's Creed 3 - Erster Trailer
    Spielecover zu Assassin's Creed 3
    Assassin's Creed 3
  • Assassin's Creed 3
    Assassin's Creed 3
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    31.10.2012
    Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
    Von Halle-4
    Kleiner Fehler am Anfang des Artikels.Die Amerikanische Revolution fand nicht 1753, sondern in dem Zeitraum von 1775…
    Von Zerth
    Hauptsache die Kämpfe haben etwas mehr Anspruch. AC2 war so langweilig, das ich irgendwann in der Mitte aufgehört habe.
    Von BuffaloBilI
    Ich habe mal im Ubi-Forum in einen Verbesserungsvorschläge-Thread geschrieben.Es ist, als hätte Ubi dies 1 zu 1…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von Halle-4 Neuer Benutzer
        Kleiner Fehler am Anfang des Artikels.Die Amerikanische Revolution fand nicht 1753, sondern in dem Zeitraum von 1775 bis 1783 statt.
      • Von Zerth Erfahrener Benutzer
        Hauptsache die Kämpfe haben etwas mehr Anspruch. AC2 war so langweilig, das ich irgendwann in der Mitte aufgehört habe.
      • Von BuffaloBilI Erfahrener Benutzer
        Ich habe mal im Ubi-Forum in einen Verbesserungsvorschläge-Thread geschrieben.
        Es ist, als hätte Ubi dies 1 zu 1 übernommen. Ich freu mich drauf.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
874833
Assassin's Creed 3
Assassin's Creed 3: Mega-Vorschau zum Action-Adventure - Alle Infos zu Story, Gameplay und Neuerungen
An Assassin's Creed 3 wird seit mehr als zwei Jahren gearbeitet. Bei einem Besuch bei Ubisoft können wir das Spiel zum ersten Mal in Aktion erleben. Zwar nicht live, dafür aber mit allerhand Gameplay- und Konzeptmaterial. PC Games verrät euch alles, was ihr über Assassin's Creed 3 wissen müsst.
http://www.pcgames.de/Assassins-Creed-3-Spiel-6620/News/Assassins-Creed-3-Mega-Vorschau-zum-Action-Adventure-Alle-Infos-zu-Story-Gameplay-und-Neuerungen-874833/
26.03.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/03/Assassin_s_Creed_3_Screenshots__6_.jpg
assassins creed,action-adventure,ubisoft
news