Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Armored Warfare in der Vorschau: Realistischeres World of Tanks mit modernen Panzern

    Kampf der Klassiker: Ein amerikanischer M1 Abrams trifft auf einen russischen T-72. Quelle: PC Games

    Die Rollenspiel-Experten von Obsidian versuchen sich an einem Free2Play-Panzerspiel. Wir haben die technische Alpha von Armored Warfare gespielt und berichten in dieser Vorschau von unseren Erlebnissen. Kann das Spiel dem Platzhirsch World of Tanks Konkurrenz machen?

    Zuerst versuchte Gaijin mit einer klaren Luftüberlegenheit Wargamings Genrethron an sich zu reißen, nun bläst Obsidian zum Angriff auf World of Tanks und möchte sich mit schlagkräftigeren Waffen zum König unter den Free2Play-Panzerspielen mausern. Wir haben uns die zweite technische Alpha-Version von Armored Warfare angeschaut und sagen euch, was neben den modernen Vehikeln die großen Unterschiede zwischen dem Platzhirsch und dem Frischling sind.

    Im Grunde gleich

    Die grundlegende Spielmechanik von Armored Warfare in der Alpha-Fassung ist fast identisch mit seinem Konkurrenten. Im einzigen Spielmodus namens Last Team Standing geht es darum, dass zwei Teams, bestehend aus jeweils zehn Panzern, sich so lange bekämpfen, bis eine Seite komplett ausgeschaltet ist oder ein bestimmter Punkt auf der Karte erobert wird. Die Partien nehmen wie in World of Tanks 10 - 15 Minuten in Anspruch und erfordern viel taktisches Geschick.

    Neben Upgrades könnt ihr eure Fahrzeuge auch mit unterschiedlichen Muntionsarten ausstatten. Die Auswahl ist riesig! Neben Upgrades könnt ihr eure Fahrzeuge auch mit unterschiedlichen Muntionsarten ausstatten. Die Auswahl ist riesig! Quelle: PC Games Im Vergleich zu Wargamings Panzerschlachten wirken die Gefechte in Armored Warfare jedoch noch ein wenig realistischer und sind somit für Genre-Neulinge nicht unbedingt geeignet. So müsst ihr euch etwa mit den spezifischen Eigenschaften der feindlichen Vehikel etwas besser auskennen als in World of Tanks. Es spielt zum Beispiel eine bedeutende Rolle, welche Panzerung der Gegner hat und wie dick diese ist. Verfügt er zum Beispiel über eine dünne, aber reaktive Panzerung, können hochexplosive Geschosse (HEAT-Munition) ihm kaum etwas anhaben, und man sollte schnell zu panzerbrechenden Geschossen (AP-Munition) wechseln.

    Komplizierter ist auch das Schießen im Spiel. Es vergehen gut und gerne drei bis vier Sekunden, bis ihr euer Kanonenrohr auf einen Feind gerichtet habt und danach müsst ihr noch eine gefühlte Ewigkeit darauf warten, bis der Richtschütze den Gegner richtig anvisiert hat. Außerdem gilt es die Ballistik zu beachten: Vor allem wenn ihr mit Raketen auf einen Feind feuert, müsst ihr euch ihre Flugbahn im Kopf ausmalen und dabei auf mögliche Hindernisse oder auch Hügel achten, damit die Geschosse ihre Ziele treffen.

    Neue Technologien

    Die amerikanischen Panzerhaubitzen mit ihren 155-mm-Kanonen können viel Schaden anrichten. Doch die Selbstfahrlafetten sind sehr langsam. Die amerikanischen Panzerhaubitzen mit ihren 155-mm-Kanonen können viel Schaden anrichten. Doch die Selbstfahrlafetten sind sehr langsam. Quelle: PC Games Zeitlich fängt Armored Warfare da an, wo World of Tanks aufhört. Die ältesten im Spiel verfügbaren leichten sowie mittleren Panzer, Spähfahrzeuge und Selbstfahrlafetten sind aus den 1950er-Jahren und weisen bereits große technische Unterschiede zu den Modellen aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges auf. So verfügen die meisten Vehikel etwa über Waffenstabilisatoren, die in der Theorie genaues Schießen bei Marschgeschwindigkeit erlauben.

    Im Vergleich zu World of Tanks dauert das Zielen – wie beschrieben – trotzdem etwas länger, was mit dem höheren Realismusanspruch seitens Obsidian zusammenhängt. Am auffälligsten sind die Unterschiede in Sachen Waffenarsenal bei den leichten Spähfahrzeugen. Der Wiesel 1 kann zum Beispiel mit Lenkraketen des Typs BGM-71 TOW ausgerüstet werden und so sogar Kampfpanzern auf dem Schlachtfeld gefährlich werden – so etwas ist mit einem Luchs oder einem anderen Spähpanzer in World of Tanks nicht möglich.

    Apropos Arsenal: Im Gegensatz zu Wargamings Panzerspiel schaltet ihr nicht Fahrzeuge einer bestimmten Nation nacheinander frei, sondern greift auf unterschiedliche Arms Dealer zurück, die eine bunt gemischte Palette aus etwa amerikanischen, deutschen, englischen, italienischen und russischen Vehikeln im Angebot haben.

    Grafisch noch Luft nach oben

    Auf der grafischen Seite setzt Obsidian auf die CryEngine der vierten Generation. Am Ende wirkte die Alpha-Version jedoch optisch ziemlich ähnlich wie World of Tanks, nur die Explosionen fallen noch ein wenig wuchtiger aus. Doch bei einer frühen technischen Testfassung ist noch vieles möglich und so gehen wir davon aus, dass die Entwickler noch bis zum Start der Closed-Beta-Phase in wenigen Monaten das Potenzial von Cryteks Grafikmotor etwas besser ausschöpfen.

    07:50
    Armored Warfare: Obsidians Panzer-Schlachten im Angespielt-Video aus der Alpha
  • Armored Warfare
    Armored Warfare
    Developer
    Obsidian Entertainment (US)
    Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
    Von StahlWind
    Kann man sich Sparen ...World of Idiots 2 ,diesmal mit modernerem Equipment ,ansonsten die gleichen dummen Kinder die…
    Von kyrox
    Ehm, bei WoT muss man auch die verschiedenen Panzerungen und eben Munitionsarten beachten. In dieser Hinsicht also…
    Von MichaelG
    Bin auch angemeldet und mal gespannt. Mal sehen ob sie eine faire Wichtung zwischen F2P und Premium hinbekommen. So…

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Landwirtschafts-Simulator 17 Release: Landwirtschafts-Simulator 17 Focus Home Interactive , Giants Software
    Cover Packshot von Into the Stars Release: Into the Stars
    Cover Packshot von Der Landwirt 2016 Release: Der Landwirt 2016 Bandai Namco , VIS Entertainment
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von StahlWind Neuer Benutzer
        Kann man sich Sparen ...

        World of Idiots 2 ,

        diesmal mit modernerem Equipment ,ansonsten die gleichen dummen Kinder die sich in ihren Kamikazee GTA Rennen ihre Scout Punkte für den nächst grösseren Panzer holen ,um dann noch mehr zu versagen .
        Also ,wird zu erwarten sein das ab der open Beta das Spiel …
      • Von kyrox Benutzer
        Ehm, bei WoT muss man auch die verschiedenen Panzerungen und eben Munitionsarten beachten. In dieser Hinsicht also auch nix neues. Sehe da eigentlich nur den Aspekt das man eben modernere Panzer hat und die Balistik beachten muss. Das schwenken des Turms und Einzielzeit ist je nach Panzer auch bei WoT recht lang. Nehmen sich also kaum was die Spiele. Werde es auf jedenfall mal testen.
      • Von MichaelG Erfahrener Benutzer
        Bin auch angemeldet und mal gespannt. Mal sehen ob sie eine faire Wichtung zwischen F2P und Premium hinbekommen. So wie bei War Thunder wäre es nicht schlecht. Ist zwar auch nicht perfekt aber immer noch besser als bei vielen anderen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1153778
Armored Warfare
Vorschau: Realistischeres World of Tanks mit modernen Panzern
Die Rollenspiel-Experten von Obsidian versuchen sich an einem Free2Play-Panzerspiel. Wir haben die technische Alpha von Armored Warfare gespielt und berichten in dieser Vorschau von unseren Erlebnissen. Kann das Spiel dem Platzhirsch World of Tanks Konkurrenz machen?
http://www.pcgames.de/Armored-Warfare-Spiel-54149/News/Vorschau-Realistischeres-World-of-Tanks-mit-modernen-Panzern-1153778/
17.03.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/03/armored_warfare_vorschau_0001-pc-games_b2teaser_169.jpg
obsidian,free2play
news