Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von MichaelG Erfahrener Benutzer
        Eben. In der Nähe bzw. auf einer Militärbasis hat man ohne hochoffizielle Papiere nichts verloren. Eigene Dummheit (Sorry).
      • Von Homeboy25 Erfahrener Benutzer
        Ich warte noch immer auf die Community Alpha die mir auf der Gamescom versprochen wurde!
        und zwar sollte diese laut Aussage direkt nach der Gamescom veröffentlicht werden und nun ?!

        Dazu könnt ihr Bohemia mal zu befragen, bitte.
      • Von lenymo Erfahrener Benutzer
        Hätte man sich aber eigentlich auch vorher denken können, das sowas Ärger bringen kann.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 01/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1030381
Arma 3
Arma 3: Entwickler wegen Justiz-Streik weiterhin in Haft
Die Arma-Entwickler Ivan Buchta und Martin Pezlar befinden sich noch immer in Haft, seit sie wegen Spionageverdachts festgenommen wurden. Aufgrund eines Justiz-Streiks in Griechenland kann der geplante Prozess gegen die beiden Angestellten von Bohemia Interactive derzeit nicht stattfinden. Ihr Anwalt lässt mitteilen, dass der Streik voraussichtlich bis zum 20. Oktober anhalten wird. Buchta und Pezlar wurden von den griechischen Behörden auf der Insel Lemnos festgenommen, ihnen wird Spionage vorgeworfen.
http://www.pcgames.de/Arma-3-Spiel-18157/News/Arma-3-Entwickler-wegen-Justiz-Streik-weiterhin-in-Haft-1030381/
16.10.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/08/Arma-3-10.jpg
arma 3,bohemia interactive,simulation
news