Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Das neue Apple iPad: Das kostet es, das kann es - Was sagen die Spiele-Experten zum Tablet?

    Was Apple da am heutigen Abend zelebrierte, grenzte schon an eine Zeremonie. Der Microblogging-Dienst Twitter ging in die Knie, sämtliche Blogs wurden binnen Sekunden mit Informationen geflutet, Live-Ticker und Live-Streams waren zeitweise überlastet. Das alles wegen des neuen iPad. Ja, es ist offiziell. Und es sieht aus wie ein überdimensioniertes iPhone. Doch was kann die neue Wunderwaffe von Apple und ist sie auch für Spieler interessant? PC Games gibt Antworten.

    Das Apple iPad beherrscht auch Spiele. Momentan allerdings nur diese, welche für iPod und iPhone programmiert wurden. Das dürfte sich bald ändern. Das Apple iPad beherrscht auch Spiele. Momentan allerdings nur diese, welche für iPod und iPhone programmiert wurden. Das dürfte sich bald ändern. Quelle: Apple Update vom 28. Januar 2010:
    Mittlerweile haben sich diverse Spielexperten zum Thema iPad und Games geäußert. Darunter auch Mark Rein, Chef von Epic Games. Er ist laut eigenen Aussagen beeindruckt vom iPad, von der Qualität des Materials und dem riesigen Bildschirm. „Alles scheint sehr gut zu laufen und die iWorks App hat mich echt umgehauen!“ Doch was ist mit Spielen? „Ich war wirklich beeindruckt von den Demos. Ich überrascht wie gut sie waren, auch wenn die Entwickler nur wenige Wochen Entwicklungszeit hatten. Ich glaube, das iPad wird großartig für Gaming und ich gehe davon aus, dass viele Games von der Form des iPad Gebrauch machen“, so Rein im iPad-Gespräch mit kotaku.com. Und auch Cliff Bleszinski, Projektleiter der Gears of War-Reihe, scheint begeistert vom iPad. Schließlich wirft er den Kritikern entgegen: „Wisst ihr, ihr habt die gleichen Witze schon gemacht als die Wii angekündigt wurde.“ Und diese verkaufte sich schließlich blendend.

    Michael Pachter, Analyst von Wedbush Morgan, sieht das iPad eher nüchterner: „Das Apple Tablet ist recht hochpreisig eingestuft. Also dürfte es für den Gamer recht uninteressant werden, auch wenn manche Leute es natürlich trotzdem kaufen. Ich denke, die ersten Angebote gehen in die Richtung von iPod-Games. Dann werden Sie langsam die Richtung des Nintendo DS einschlagen, bis sie schlussendlich PSP-Niveau erreichen.“

    Jesse Divinch, Analyst der EEDAR (Electronic Entertainment Design and Research) hingegen sagt: “Der Erfolg jeder Gaming-Hardware hängt von der Menge und der Qualität der Third-Party-Titel ab. Wenn das iPad als ernstzunehmende Gaming-Plattform angesehen werden will, ist die Unterstützung der großen Publisher wichtig. Diese hingegen müssen davon überzeugt werden, dass sich iPad-Spiele verkaufen. Niemand macht tolle Games, wenn sie sich nicht verkaufen.

    Originalmeldung vom 27. Januar 2010:
    Das iPad ist flach. Sehr flach. Nur 1,3 Zentimeter dick. Der Bildschirm, ein IPS-Panel mit LED-Backlight und einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel, misst rund 25 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf federleichte 680 Gramm. Laut Apple soll die Batterielaufzeit bei zehn Stunden liegen, die Standby-Zeit sogar bei bis zu einem Monat. Als Prozessor kommt die Apple-Eigenentwicklung A4 mit 1 GHz zum Einsatz. Das iPad verfügt über Lautsprecher und einen Mikrofoneingang. Was fehlt, ist eine Kamera. Interessierte Kunden sollen - ähnlich wie bei iPod und iPhone- zwischen der 16, 32 und 64 GB Variante wählen dürfen. Das schlägt sich natürlich auch im Preis nieder. Wenn Sie das iPad nur mit W-Lan-Funktion kaufen wollen, müssen Sie 499, 599 oder satte 699 US-Dollar auf den Tisch blättern. Wenn neben W-Lan auch 3G möglich sein soll,müssen Sie 629, 729 oder 829 US-Dollar locker machen. Und das dürfen Sie bereits in rund 60 Tagen, dann nämlich soll das iPad weltweit ohne 3G-Unterstützung erhältlich sein. Die anderen Modelle sollen ca. 30 Tage später folgen.

    Dass das iPad nicht nur für eBooks geeignet ist, davon überzeugte Steve Jobs das Publikum während der Keynote. Er zeigte Youtube-Videos in HD, öffnete Google Maps, las E-Mails - einzig Flash scheint das Wunderwerk nicht zu beherrschen. Dasselbe Manko wie schon bei iPod und iPhone. Und was ist mit den Apps, die über iTunes verfügbar sind? Kein Problem, denn sie laufen auf dem iPad entweder in einem Fenster oder in Fullscreen-Auflösung. Die Übertragung der Apps funktioniert wie gewohnt. Das iPad anschließen, mit iTunes synchronisieren, fertig. Und Spiele? Spiele gibt es auch. Ähnlich wie auf den anderen Apple-Produkten fallen diese aber - zumindest bislang - nicht ins Gewicht. Dennoch will Electronic Arts mit Apple zusammenarbeiten. Mit den bereits für iPod und iPhone erhältlichen Games verhält es sich ähnlich wie mit den Apps. Sie laufen und werden größer gezogen. Die Bedieung sei momentan aber noch umständlich. Doch die Entwicklungsumgebung ist ab sofort für Programmierer erhältlich. Spieler können demnach also in eine interessante iPad-Gaming-Zukunft blicken.

    Mit dem Apple iPad stellte der Hersteller auch iBook vor - quasi das iTunes für Bücher. Mit dem Apple iPad stellte der Hersteller auch iBook vor - quasi das iTunes für Bücher. Quelle: Apple Für Nutzer mit Office-Notwendigkeit bietet Apple zum Start das Word-ähnliche Programm iWork an, natürlich speziell auf das iPad zugeschnitten. Das Programm soll rund 10 US-.Dollar kosten. Und auch Bücherwürmer kommen nicht zu kurz, denn das iPad soll dank iBook - quasi das iTunes für Bücher - Zeitungen, Magazine und ganze Bücher darstellen können. Die Preise für einzelne Bücher liegen, ersten Informationen und Vermutungen zufolge, bei rund fünf US-Dollar.

    Doch nicht alle Apple-Fans sind zufrieden mit dem iPad. Der Bildschirm sei zu klein, die Ränder zu groß. Es sei lediglich ein überteuerter iPod XL. Es besitze keine Kamera, es laufe nicht mit dem aktuellen Mac OS. Insgesamt habe Apple die Erwartungen derjenigen nicht erfüllt, die vom iPad eine Revolution erwartet haben. Die Mehrheit hingegen schaut positiv in die Zukunft, was sich in der kurzfristigen Betrachtung des Aktientrends manifestiert. Zwar hatte die Apple-Aktie kurz nach dem Start der Keynote mit Einbrüchen zu kämpfen, wenig später erholte sich der Kurs aber und ging ins Plus. Ferner rechnen Experten damit - und das dürfte Fakt sein - dass sich zukünftige Tablets und eBook-Reader am Design und der Funktionalität des iPad messen müssen.

    Noch mehr Informationen zum Apple iPad finden Sie auf spielefilmetechnik.de. Dort gibt es auch Bilder zu einigen Spielen und zum Zubehör des iPad. Und auch die Kollegen der PC Games Hardware haben sich des Themas iPad angenommen.

    Steve Jobs enthüllt das iPad:

    Steve Jobs zeigt die Funktionen des iPad:

    Das Apple iPad in Aktion - Ein Demo-Video:

  • Es gibt 49 Kommentare zum Artikel
    Von Rabowke
    Alle Telefone haben wir ja nicht ausprobiert, ich hätte aber schwören können, dass das Samsung Omnia dabei war ... ...…
    Von Scrat2k1
    Schon wieder ein rückschrittliches Apple-Produkt... http://media.techeblog.co...
    Von slint123
    ;-) Trotzdem danke für den Hinweis, du bist bereits der zweite, der auf die "günstigen" iPhones aus Italien angespielt…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
703935
Apple
Apple iPad
Was Apple da am heutigen Abend zelebrierte, grenzte schon an eine Zeremonie. Der Microblogging-Dienst Twitter ging in die Knie, sämtliche Blogs wurden binnen Sekunden mit Informationen geflutet, Live-Ticker und Live-Streams waren zeitweise überlastet. Das alles wegen des neuen iPad. Ja, es ist offiziell. Und es sieht aus wie ein überdimensioniertes iPhone. Doch was kann die neue Wunderwaffe von Apple und ist sie auch für Spieler interessant? PC Games gibt Antworten.
http://www.pcgames.de/Apple-Firma-26542/Specials/Apple-iPad-703935/
28.01.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/01/apple-Ipad-Tablet-PC-384.jpg
apple,ipad
specials