Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Anno 2205: PC Games-Leser spielen Anno 2205 - Sneak-Peek-Event bei Blue Byte + Video

    Zusammen mit vier PC-Games-Lesern besuchten wir einen Tag lang das Entwicklerstudio Blue Byte in Mainz, um eine Vorabversion von Anno 2205 anzuspielen. In der zur Verfügung stehenden Preview war es für die vier Teilnehmer möglich, die gemäßigte Zone und die Arktis zu besiedeln, sowie Kampfmissionen zu absolvieren. Was die Spieler davon halten, berichten wir euch in diesem Special.

    Nachdem wir uns schon selbst ein gutes Bild von Blue Bytes neuestem Werk Anno 2205 machen konnten, wollten wir natürlich auch wissen, wie die Neuerungen und Änderungen bei gestandenen Anno-Spielern ankommen. Zu diesem Zweck haben wir vier Leser verschiedenen Alters und mit unterschiedlicher Anno-Erfahrung zur Sneak Peek eingeladen. Der 41-jährige Heiko Hocks aus Krefeld etwa bezeichnet sich als Großbauer in allen Anno-Teilen. Seine Freude am Aufbauspiel führte sogar dazu, dass er seine Frau beim Kauf von Anno 1701 kennenlernte, die ebenfalls passionierte Anno-Spielerin ist. "Wenn wir ein neues Anno spielen", so Heiko, "kann es schon mal sein, dass meine Frau mir abends zuschaut und sagt, dass ich nicht mehr so lange machen soll … tja, und im nächsten Moment steht dann doch schon das Frühstück auf dem Tisch."

    Wichtige Anno 2205-News Anno 2205: Gewinnt eine Königs-Edition - enthält Hauptspiel und Addons PC 3

    Anno 2205: Gewinnt eine Königs-Edition - enthält Hauptspiel und Addons

      Wir verlosen insgesamt fünf Königseditionen von Anno 2205. Enthalten sind neben dem Hauptspiel die kostenlosen und kostenpflichtigen Content-Updates.
    Die Anno 2205 - Königsedition ist jetzt erhältlich. PC 0

    Anno 2205: Königsedition mit allen DLCs jetzt erhältlich

      Anno 2205 ist ab sofort in Form der Königsedition beziehungsweise Ultimate Edition erhältlich. Diese Sonderausgabe enthält das Hauptspiel plus DLCs.
    Anno 2205: Nach Kritik - DLC Frontiers wird in Season-Pass aufgenommen (1) PC 8

    Anno 2205: Nach Kritik - DLC Frontiers wird in Season-Pass aufgenommen

      Nachdem Kritik von Seiten der Spieler geäußert wurde, läutern Ubisoft und Blue Byte jetzt ein. Der letzte DLC "Frontierts" wird in den Season Pass aufgenommen.

    Denis Wrobel, 28 Jahre alt und Justizvollzugsbeamter von Beruf, versteht sich eher als gemächlicher Anno-Spieler: "Ich tendiere dazu, die Levelkarten bis ins Letzte auszureizen und jeden Winkel zu erforschen." Der 19-jährige Fachinformatiker Yannik Klein-Kat­höfer ist da schon schneller unterwegs. Als Fan von Aufbauspielen wie etwa Cities: Skylines, Die Siedler 7 und Sim City hatte er "aus Lust und Spaß" seit Anfang des Jahres mal eben so mit Ausnahme von Anno 1701 alle anderen Spiele der Serie gespielt: "Mein Lieblingsteil ist immer noch Anno 1602", erklärt er grinsend. Spaß am Optimieren ist die Devise von Sebastian Behrens. Der 27-jährige Wirtschaftsingenieurstudent bereitete sich für die Sneak Peek extra vor, in dem er Let's-Play-Videos zu Anno 2205 förmlich aufsog: "Ich wollte die Spielzeit maximal ausnutzen, darum habe ich mich vorab schon vorbereitet."

    Keine Frage, alle vier Teilnehmer bringen eine Menge Aufbau-Expertise und so die perfekte Grundlage mit, um Anno 2205 aus verschiedenen Blickwinkeln einzuschätzen. Ein Aspekt, der auch für Blue Byte spannend ist. Darum stand jedem Teilnehmer auch eigens ein Entwickler zur Seite, a) um für Fragen verfügbar zu sein und b) um sämtliches Feedback der Spieler einzufangen und davon gab es reichlich.

    Vier Spielstile, viel Feedback

          

    Heiko startete seine erste Siedlung mit langen Straßenzügen, da dies auf den groß geratenen Karten gut umsetzbar ist. Schon nach kurzer Zeit stellt er fest, "dass man einen Tick weiter rauszoomen können sollte: "Ich merke schon, man ist in Anno 2205 deutlich schneller als bisher unterwegs, hat rasch eine größere Siedlung beisammen, da brauchst du auch mehr Übersicht." Ein Punkt, dem auch die anderen Teilnehmer zustimmen. Ob für eine solche Optimierung noch Luft nach oben ist, "wird letztlich auch durch die Performance entschieden", gibt Creative Director Dirk Riegert in der späteren Feedback-Runde zu bedenken. "Die Spieler wollen immer noch weiter rauszoomen, das wissen wir", so Riegert, "mal schauen, inwieweit wir solche Zoomstufen auch auf schwächeren Rechnern umsetzen können." Yannik hingegen fragt in den ersten Minuten, ob denn das Baumenü per Mausrechtsklick wieder verfügbar sei. Kaum von Blue Byte bejaht, aktiviert Yannik dieses Feature in den Spieloptionen und entdeckt in der Praxis hier und da noch kleine Fehlerchen. Beispielsweise, dass bei der Gebäudeauswahl das Spielgeschehen im Hintergrund einfriert. Ein Punkt, der von den Entwicklern sofort auf die "To-do-Liste" kommt.

    Sebastian, 27, Student: 
'Die optionalen Seeschlachten sind taktisch ansprechend, lediglich die Schiffsmodelle sind mir persönlich etwas zu comichaft und haben mich eher an C&C: Alarmstufe Rot 3 erinnert.' Sebastian, 27, Student: "Die optionalen Seeschlachten sind taktisch ansprechend, lediglich die Schiffsmodelle sind mir persönlich etwas zu comichaft und haben mich eher an C&C: Alarmstufe Rot 3 erinnert." Quelle: PC Games Sebastian spielt sein Anno 2205 nahezu komplett nur mit der Maus: "Für mich ist die Steuerung auch sehr intuitiv, bis auf die Ausnahme, dass man die jeweils gewünschte Session erst mit einem Doppelklick ansteuern muss, um sie zu laden, und dann noch mal klicken muss, um die Session zu öffnen. Hier könnten die Entwickler bis zum Release noch nachjustieren."

    Die Verschmelzung von Freispiel und Kampagne in Form der neuen Sessions findet Yannik zwar gewöhnungsbedürftig, aber definitiv gelungen: "Zieht man alle Session-Karten zusammen, bekommt man deutlich mehr Platz zum Bauen – gerade für mich als Großbauer genial. Sehr schön ist auch, dass, falls einem in einer Session Rohstoffe zum Bauen eines Gebäudes fehlen, man bequem in eine andere wechseln und dort weiterspielen kann. Oder wenn man Lust hat, wechselt man in eine Kriegszone, um so rasch seltene Ressourcen zu erbeuten."

    Sebastians Vorbereitung zahlt sich aus – schon in kürzester Zeit hat er eine ansehnliche Siedlung aufgebaut und schafft es als erster der vier Teilnehmer, vom Startgebiet der gemäßigten Zone auf der Erde in die Arktis vorzudringen. Die Neuerungen im Spiel gefallen ihm dabei sehr gut: "Angefangen bei den Sessions, aber auch die verschiedenen Upgrade-Möglichkeiten der Produktionsgebäude in Modulform sind klasse. Gut finde ich, dass hierfür die seltenen Rohstoffe nötig sind. So stellt ein Upgrade wirklich ein Highlight dar und wird nicht schnell zu einem Standard bei jeder Produktionsstätte." Sebastian wünscht sich allerdings Hinweise oder eine Erklärung zu den möglichen Modul-Upgrades und zu den seltenen Rohstoffen: "Vor allem für Neulinge wäre das sehr hilfreich. Selbst ich war doch auf viel Erklärungshilfe durch die Entwickler angewiesen." Auch Yannik kommt nicht sofort mit dem neuen Modul-System zurecht: "Die Erweiterungen von Gebäuden waren gewöhnungsbedürftig. Am Anfang hatte ich damit noch ein paar Probleme."

    Sebastians Siedlung in der Arktiszone Sebastians Siedlung in der Arktiszone Quelle: PC Games Sebastian gefällt besonders der optionale Tag-und-Nacht-Wechsel: "Das sah einfach genial aus und anders als beim heutigen, schnellen Anspielen werde ich mir später gerade hierfür die nötige Zeit nehmen und meine Stadt grafisch in vollen Zügen genießen."

    Denis ist von den vielen Details in Anno 2205 sehr angetan: "Die Grafik ist zeitgemäß, optisch ansprechend und sehr detailverliebt. Musik und Soundkulisse sind sehr gelungen, stimmig und vor allem in den Echtzeitgefechten kraftvoll eingesetzt." Yannik pflichtet seinen Mitspielern in puncto liebevolle Details und schicke Grafik beim Aufbaupart bei, ergänzt jedoch: "Einzig die Effekt-Animationen in den Kriegssektoren müssten meines Erachtens noch überarbeitet werden. Besonders die Druckwellen im Wasser bei Explosionen wirken noch recht aufgesetzt und sahen eher aus wie in einem schlechten Comic."

    Logisitik, Wärme und Transfer

          

    Zu den wesentlichen Neuerungen in Anno 2205 zählen neben dem Session-Gameplay spielrelevante Features wie das Logistiksystem, der Wärmefaktor in der Arktis und der zonenübergreifende Warentransport. Heiko bringt es mit knappen Worten auf den Punkt: "Top und super gemacht. Sobald es an einer Stelle hakt, bekommst du passendes Feedback und kannst sofort nachsteuern."

    Yannik, 19, Fachinformatiker: 
'Ich hatte mich vor der Sneak Peek schon intensiv mit Anno 2205 beschäftigt - trotzdem wurden meine Erwartungen noch übertroffen. Anno 2205 spielt sich schon jetzt einfach so unglaublich gut.' Yannik, 19, Fachinformatiker: "Ich hatte mich vor der Sneak Peek schon intensiv mit Anno 2205 beschäftigt - trotzdem wurden meine Erwartungen noch übertroffen. Anno 2205 spielt sich schon jetzt einfach so unglaublich gut." Quelle: PC Games Yannik sieht das differenzierter: "Das Logistiksystem ist logischer als der klassische Wirkungsradius – immerhin leben wir im Jahr 2205. In der frühen Spielphase ist mir die Sache aber zu leicht, da man ja kaum Logistik-Gebäude benötigt. Beim Wärmehaushalt in der Arktis muss man sich in Sachen Bauen umgewöhnen. Man muss dort seine Produktionen in die Stadt bauen, um die Bevölkerung mit Wärme zu versorgen – mal was anderes. Dabei vermisse ich aber die klar erkennbaren Einflussbereiche der Fabriken. Man weiß aktuell nicht so recht, bis wohin die Wärme reicht." Bezüglich der unzureichenden Wärmeinfo schließen sich Sebastian und Denis Yanniks Meinung an.

    Sebastian gefällt bei der Logistik noch eine Sache ganz besonders: "Durch dieses System ist man viel freier in seiner Bauweise, was zum Beispiel asymmetrisch geformte Städte ermöglicht. Dennoch erfordert es nach wie vor planerisches Geschick, um Logistikkosten zu sparen." Die einfach zu erstellenden Transferrouten kommen insgesamt gut an, Sebastian wünscht sich dabei noch eine hübschere Visualisierung, zum Beispiel durch animierte Transportfahrzeuge anstatt der aktuell schlichten Linien.

    Anno 2205: Die letzten Neuerungen im Video vorgestellt 2:53 Anno 2205: Die letzten Neuerungen im Video vorgestellt Anno 2205: Video-Fazit von der Gamescom 2015 2:22 Anno 2205: Video-Fazit von der Gamescom 2015 Anno 2205: Gamescom-Trailer stellt die Arktis vor 1:43 Anno 2205: Gamescom-Trailer stellt die Arktis vor Anno 2205: Video-Vorschau - alle Infos zur Mondbesiedelung 4:00 Anno 2205: Video-Vorschau - alle Infos zur Mondbesiedelung Anno 2205 angespielt: Video-Fazit von der E3 2015 0:56 Anno 2205 angespielt: Video-Fazit von der E3 2015 Anno 2205: Gameplay-Trailer zum nächsten Anno 1:41 Anno 2205: Gameplay-Trailer zum nächsten Anno

    Drag & Drop und Kampfsystem

          

    Alle vier Spieler begrüßen die Neuerung, Gebäude jetzt wahlweise auch per Drag&Drop-Funktion verschieben zu können. Von einer Ver-Casualisierung war dabei keine Rede, im Gegenteil, man lobte die so geschaffene Möglichkeit, seine Städte so noch viel besser optimieren zu können.

    Producer Burkhard Ratheiser (ganz rechts) erläutert unseren Sneak-Peek-Teilnehmern Details zur Entwicklung von Anno 2205. Producer Burkhard Ratheiser (ganz rechts) erläutert unseren Sneak-Peek-Teilnehmern Details zur Entwicklung von Anno 2205. Quelle: PC Games Zu den Kampf-Missionen gibt es unterschiedliche Meinungen. Yannik empfindet gerade die Optionalität schlicht genial: "So kann man in aller Ruhe seine Stadt aufbauen; verspürt man das Bedürfnis, in den Krieg zu ziehen, startet man eine entsprechende Session und los geht's!" Denis meint dazu: "Ich finde das Kampfsystem erfrischend neu und für Anno interessant. Besonders gefällt mir die Vorfreude auf die Weiterentwicklung der eigenen Flotte durch das Leveln." Dementsprechend intensiv beschäftigt sich Denis bei der Sneak Peek mit den Kampfmissionen und nimmt sich Zeit, darauf nicht nur das jeweilige Hauptziel, sondern auch alle Neben- und Sammelaufgaben zu komplettieren.

    Sebastian empfindet die Kämpfe grundsätzlich gelungen: "Es erfordert, wie ich beim Spielen merkte, überaus großes taktisches Geschick, wenn man keines seiner wenigen Schiffe verlieren möchte", sieht aber auch Raum für Verbesserungen: "Was mir missfiel, war, dass ich nicht auf einen Blick erkennen konnte, wie viele Power-ups für eine Fähigkeit nötig sind. Die entsprechende Anzeige ist nicht optimal dafür. Hier sollte man sich vielleicht doch eine andere Art der Visualisierung überlegen. Es ist auch nicht klar erkennbar, welche Fähigkeiten defensiv oder aggressiv sind. Eine kleine unterschiedliche Farbgebung wäre hier hilfreich." Heiko schließlich fand die erste Kampfmission prinzipiell okay: "Aber danach würde ich den reinen Aufbauweg wählen, da ich nach Möglichkeit nie die Kampf- und Kriegsmissionen in den anderen Anno-Teilen gespielt habe."

    Gemeinsame Vorfreude

          

    Am Ende der Sneak-Peek-Veranstaltung finden sich Leser und Entwickler noch zu einer abschließenden, mündlichen Feedback-Runde ein. Dabei geben unsere Teilnehmer ungeschminkte und wertvolle Hinweise für Detailverbesserungen am Spiel ab. Durch die Bank weg bezeugen sie Blue Byte aber auch einhellig, dass Anno 2205 einen überaus gelungenen Nachfolger zu Anno 2070 darstellt, der vor allem eines bietet: jede Menge Aufbauspielspaß auf hohem Niveau.

    Leserurteil

          

    An dieser Stelle verraten wir euch, welche Aspekte des Spiels unseren Lesern gefallen haben und welche weniger gut ankamen.

    Grafik und Atmosphäre
    Alle vier Teilnehmer loben die hohe Detaildichte und -verliebtheit im neuen Anno, dazu zählt auch das gelungene Tag-Nacht-Feature. Das stimmungsvolle, positive Gesamtbild, das viel Raum zum Verweilen bietet, kommt sehr gut an. Die Schiffsdesigns in den Kampfmissionen schneiden unterschiedlich ab und sind den Lesern etwas zu comichaft geraten. Auch bei den Kampfeffekten könnte noch nachgelegt werden. Davon abgesehen, sehen alle vier Leser ihre Erwartungen mehr als erfüllt.

    Die Entwickler von Anno 2205 nehmen das Feedback unserer vier Leser dankbar auf. Die Entwickler von Anno 2205 nehmen das Feedback unserer vier Leser dankbar auf. Quelle: PC Games Session-Gameplay
    Drei der vier Teilnehmer begrüßen die Ses­sion-Aufteilung des Spiels und werten sie als definitiv gelungen. Der vierte Leser hätte die Neuausrichtung zwar nicht gebraucht, stört sich aber auch nicht sonderlich daran. Einig ist sich das Quartett hinsichtlich der deutlich größeren Spielflächen, die für den Bau riesiger Städte genial sind, so die Leser. Dem vereinfachten Einstieg sehen sie gelassen entgegen, da mit dem fortschreitenden Spiel und den Neuerungen mehr und mehr Komplexität erkennbar ist.

    Kampfsystem
    Auch wenn die Teilnehmer die Umsetzung des neuen Kampfsystems für gelungen halten, sehen sie hier noch Raum für Verbesserungen. Die Optionalität der Missionen und die gebotene Taktik gehen voll in Ordnung, allerdings sind es Feinheiten bei Grafik, Benutzeroberfläche und Bedienung, an denen die Entwickler nach Meinung unseres Leser-Quartetts bis zum Release noch feilen könnten.

    Logistik- und Drag&Drop-Feature
    Das Logistik-Feature und die damit verbundene Planung sowie Optimierung kommen bei allen vier Lesern sehr positiv an. Es passt ihrer Meinung nach sinnvoll und logisch umgesetzt in das moderne Science-Fiction-Setting. Angetan sind sie von den neuen Bauoptionen, welche die Logistik und die Verschiebung von Gebäuden per Drag & Drop erlauben.

    Die Arktiszone
    Unsere vier Testspieler sind sich darüber einig, dass die Session-Zone der Arktis tolle neue Spiel- und Baumöglichkeiten für Anno bietet. Die damit verbundene Wärmeversorgung sorgte allerdings bei den meisten Teilnehmern noch für einige Probleme, etwa was die Visualisierung des Features betrifft.

    Transfer- und Modulsystem
    Das neue Modulsystem in Anno 2205 nötigte unseren Teilnehmern zwar etwas Eingewöhnungszeit ab, wurde aber mit zunehmender Praxis als sehr stimmig und für die Spielreihe passend bewertet. Besonders im Zusammenspiel mit den zunehmend wichtiger werdenden Transferrouten zwischen den Zonen und der Jagd nach seltenen Rohstoffen entwickelt sich dabei die für Anno nötige Komplexität.

    07:11
    Anno 2205: PC Games Sneak Peek - Lesercheck zur Aufbaustrategie von Blue Byte
    Spielecover zu Anno 2205
    Anno 2205
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1173611
Anno 2205
Vier PC Games-Leser spielen Anno 2205 + Video
Zusammen mit vier PC-Games-Lesern besuchten wir einen Tag lang das Entwicklerstudio Blue Byte in Mainz, um eine Vorabversion von Anno 2205 anzuspielen. In der zur Verfügung stehenden Preview war es für die vier Teilnehmer möglich, die gemäßigte Zone und die Arktis zu besiedeln, sowie Kampfmissionen zu absolvieren. Was die Spieler davon halten, berichten wir euch in diesem Special.
http://www.pcgames.de/Anno-2205-Spiel-55714/Specials/Leser-spielen-Anno-2205-Sneak-Peek-mit-Video-1173611/
07.10.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/10/IMG_5756_SneakGruppe-pc-games_b2teaser_169.png
anno 2205,strategie,ubisoft
specials