Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Aliens Colonial Marines - Außer Spesen nix gewesen? - Leser-Test von Marko3006

    Als Fan der Alien Reihe, besonders Teil 2 hat es mir angetan, war ich sehr gespannt auf Gearbox's neuestem Shooter Alien Colonial Marines. Wirklich gute Alien Spiele sind mir leider in all den Jahren noch nicht untergekommen, nur die Alien vs Predator Reihe konnte einigermaßen überzeugen. Also reisen wir in die dunklen Weiten des Alls und nicht vergessen, im Weltall hört niemand deine Schreie!

    Worum geht's?

    Das Spiel knüpft an die Ereignisse des 2. Filmes an. 11 Monate nach dessen Geschehnissen wird ein Funkspruch von Corporal Hicks aufgefangen und der Spieler wird mit seiner Einheit entsandt, um heraus zu finden was mit der U.S.S Sulaco und dessen Besatzung geschehen ist. Doch sie sind nicht die einzigen. Auch die Weyland Yutani Gesellschaft schaltet sich ein und der Spieler findet sich bald darauf zwischen den Fronten wieder. Auf der einen Seite die Söldner der WY und auf der anderen die Aliens.

    Aliens Colonial Marines - Außer Spesen nix gewesen? - Leser-Test von Marko3006 Quelle: Packshot aus dem Netz

    Technischer KO...

    Mit einem dumpfen Knall fällt mir das Kinn auf die Tischkante, als ich die ersten Schritte im Spiel mache. Ich reibe mir die Augen und blicke verwirrt auf den Kalender, der in der Küche hängt. Doch ja, da steht 2013! Habe ich etwa versehentlich die CDs vertauscht? Nein es ist tatsächlich das neue Aliens CM, doch habe ich eher den Eindruck Half-Life 1 oder das alte AvP 2 zu spielen.

    Ja es klingt hart, doch die Technik versaut einem zu Beginn jeglichen Spielspaß. Ich bin kein Grafikfreak doch das hier ist schon harter Tobak. So blasse, Farbarme, schlecht aufgelöste Texturen sind mir seit Jahren nicht untergekommen. Dazu kommen bei den menschlichen Charakteren eine sehr geringe Polygonanzahl, steife puppenhafte Gesichter und teils ungelenke Animationen.

    Auch die Blut/Feuereffekte sind einfach nur als altbacken zu bezeichnen. Auch Clipping-Fehler gibt es zuhauf, so das man sich wirklich fragt, was haben die all die Jahre eigentlich gemacht?
    Ein Bsp. für die negative Seite der Grafik. Ein Bsp. für die negative Seite der Grafik. Quelle: Eigener Screenshot
    ...von dem man sich zumindest ein wenig erholt!

    Doch gibt es auch einige Lichtblicke, was die Technik betrifft. Besonders die Licht- und dynamischen Schatteneffekte (was für eine Überleitung) sind gut gelungen, ebenso das Design der verschiedenen Aliens. Im Gegensatz zu den Menschen sind diese auch recht ordentlich animiert. Auch gut gelungen sind die kleinen Details, die man aus den Filmen gut ins Spiel integriert hat. Benutzt man z.B. den Motiontracker, so schultert die Spielfigur ihr Gewehr genau so wie man es aus den Filmen kennt. Und wenn wir schon beim Gewehr sind, so ist auch die LED-Anzeige genau dort wo sie sein soll. Und dass man dies schon als Highlight erwähnt, sagt leider einiges.
    Ein Bsp. für die gelungeneren Abschnitte Ein Bsp. für die gelungeneren Abschnitte Quelle: Eigener Screenshot
    Ohrenschmaus oder Ohrengraus?

    Auch wenn ich ein Befürworter von deutschen Vertonungen bin, empfehle ich klar die englische Sprachversion, zumindest demjenigen, der einigermaßen Englisch spricht und damit der Story folgen kann. Die nicht so bewandert sind, greifen halt zu der deutschen Variante, jedoch wechseln sich hier motivierte und gelangweilte Sprecher ab, was nicht unbedingt immer zu Atmosphäre beiträgt.

    Dafür überzeugen Musik und Soundeffekte. Allein das berühmte Pulsgewehr oder das M56 (hat jemand gerade Private Vasquez gesagt?) klingen exakt wie im Film. Auch das Kreischen und Zischen der Aliens wurde einwandfrei umgesetzt.

    Oldscool oder einfach nur zu Old?

    Spielerisch bietet Aliens CM solide, gelegentlich sogar gute Shooterkost. Das heißt, Ihr ballert euch euren Weg zum Ziel, hier und da wartet ein kleines Rätsel auf euch und das war es. Schnörkellos ohne wirklich nennenswerte Höhe aber auch keine wirklichen Tiefpunkte. Was mir jedoch gut gefallen hat, ist das der Spieler fast immer in Begleitung von ein oder zwei NPC's, sich seinen Weg durch die Alienhorden bahnt. Diese Begleiter agieren selbstständig und das recht ordentlich. Die KI Kollegen stehen dem Spieler nicht im Weg und Feinde werden zielsicher aufs Korn genommen. So soll es sein. Auch das weglassen von dem Heutzutage so bequemen Autohealing finde ich eine gute Idee. Wie früher müsst ihr die Augen nach Medikits oder Rüstungsteilen Ausschau halten. Gerade in den höheren Schwierigkeitsgraden unerlässlich.

    Ein kleiner Dämpfer ist jedoch die Gegner KI. Besonders die Menschlichen NPC's agieren zwar ganz akzeptabel, suchen Deckung, versuchen in die Flanke zu fallen, doch leistet sich die KI auch Totalaussetzer, wie Stures hinter einer Kiste hocken, obwohl der Spieler direkt neben ihm steht. Besser sieht es mit den Aliens aus. Bei Beschuss krabbeln sie flink die Wände hoch und an der Decke entlang und versuchen sich auf den Spieler fallen zu lassen. Oder sie weichen seitlich aus, springen auf einen zu und verwickeln einen in den Nahkampf.
    Obligatorisch gibt es auch in Alien CM viele Sachen zum Freischalten, ob nun Waffenupgrades oder legendäre Waffen wie die schon erwähnte M 56 von Private Vasquez,, oder Hicks Schrotflinte.
Obligatorisch gibt es auch in Alien CM viele Sachen zum Freischalten, ob nun Waffenupgrades oder legendäre Waffen wie die schon erwähnte M 56 von Private Vasquez,, oder Hicks Schrotflinte. Quelle: Eigener Screenshot
    Fazit:

    Auch wenn ich einigermaßen Spaß mit dem Spiel hatte, insgesamt gesehen ist Aliens CM doch eine Enttäuschung. Soviel Potential in den Sand gesetzt und das von Gearbox? (Mittlerweile ist ja ein Streit entbrannt, zwischen dem Puplisher und Gearbox)Vor allem technisch ist es eine mittlere Katastrophe. Man merkt es an allen Ecken und Kanten (und davon gibt es viele) das dieses Spiel schon seit 2007 in der Mache war. Auch spielerisch gibt es nichts was dieses Spiel von anderen Shootern abhebt. Auf der Habenseite stehen jedoch eine gute Atmosphäre, eine ordentliche Story und eine gute Inszenierung. Wer sich von altbackenen Grafik nicht abschrecken lässt bekommt zumindest einen ordentlichen Shooter, der zwar keinen Innovationspreis bekommen wird, jedoch die beklemmende Atmosphäre der Alien Filme recht gut einfängt.Das ist der Grund für die relativ hohe Wertung.

    Wertung: 69%

    Werbefrei auf pcgames.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    01:16
    Aliens: Colonial Marines: Atmosphärischer Launchtrailer veröffentlicht
    Spielecover zu Aliens: Colonial Marines
    Aliens: Colonial Marines
  • Aliens: Colonial Marines
    Aliens: Colonial Marines
    Publisher
    Sega
    Developer
    Gearbox Software
    Release
    12.02.2013
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Marko3006
    Ist nicht mein Bester Test aber das wesentliche müsste drin sein! :-)
    Von Marcore
    naja ueber die animation der aliens kann man sich streitenwenn die aliens aufrecht auf einen zustuermen sieht das eher…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von Marko3006 Erfahrener Benutzer
        Ist nicht mein Bester Test aber das wesentliche müsste drin sein! :-)
      • Von Marcore Benutzer
        naja ueber die animation der aliens kann man sich streiten
        wenn die aliens aufrecht auf einen zustuermen sieht das eher so aus wie ein alienpappaufsteller der immer naeher kommt
        :)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1055338
Aliens: Colonial Marines
Aliens Colonial Marines - Außer Spesen nix gewesen? - Leser-Test von Marko3006
Als Fan der Alien Reihe, besonders Teil 2 hat es mir angetan, war ich sehr gespannt auf Gearbox's neuestem Shooter Alien Colonial Marines. Wirklich gute Alien Spiele sind mir leider in all den Jahren noch nicht untergekommen, nur die Alien vs Predator Reihe konnte einigermaßen überzeugen. Also reisen wir in die dunklen Weiten des Alls und nicht vergessen, im Weltall hört niemand deine Schreie!
http://www.pcgames.de/Aliens-Colonial-Marines-Spiel-17786/Lesertests/Aliens-Colonial-Marines-im-Leser-Test-1055338/
14.02.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/02/Alien1.jpg
aliens,gearbox,ego-shooter
lesertests