Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Alien: Isolation angespielt - Fantastisches Horror-Abenteuer mit Gruselgarantie

    Vorschaubericht zu Alien: Isolation. Wir waren bei Koch Media zu Besuch und durften eine kurze Passage des Weltraum-Horror-Titels selbst spielen. Obwohl die Anspielzeit kurz und knackig war, sind wir jetzt schon restlos begeistert und wagen zu hoffen, dass endlich ein vernünftiges Spiel mit dem schaurigen Xenomorph in der Mache ist. Warum das so ist, verraten wir euch in unserer Vorschau!

    Es gibt kaum eine Filmserie, die für so viele Spiele gesorgt hat, wie die Alien-Quadrologie. Leider lässt die Qualität der meisten der 33 bisher erschienen Titel mit den Xenomorphs eher zu wünschen übrig - vor allem die letzten Ableger der Reihe wie etwa Aliens: Colonial Marines gelten als große Enttäuschungen. Nun hat Sega ein weiteres Alien-Spiel in der Mache, das jedoch für eine Trendwende sorgen könnte. Das Entwicklerstudio Creative Assembly (Total-War-Reihe) möchte mit Alien: Isolation zu den Ursprüngen der Filme zurückkehren und uns ein wahrhaft schauriges und zugleich cineastisches Erlebnis im Weltall liefern. Statt vieler stumpfer Ballerorgien geht es im Spiel um einen fast aussichtslosen Überlebenskampf gegen einen perfekten Jäger.

    Die Handlung von Alien: Isolation dürfte sogar wahre Alien-Fans überzeugen: Das Spiel ist zwischen dem alleresten Alien-Film und seinem In Alien: Isolation wird es nur einen Xenomorph geben. Da man gegen ihn aber mit Waffen nicht vorgehen kann, ist der Überlebenskampf mehr als taff. In Alien: Isolation wird es nur einen Xenomorph geben. Da man gegen ihn aber mit Waffen nicht vorgehen kann, ist der Überlebenskampf mehr als taff. Quelle: Sega Nachfolger Aliens angesiedelt und erzählt die Geschichte von Ellen Ripleys Tochter Amanda (die übrigens im zweiten Film sogar kurz erwähnt wird). Die Filmheldin selbst schlummert zu dieser Zeit im Kälteschlaf irgendwo im Weltall und es gibt keine Informationen über ihr Verbleib oder ihres Schiffes Nostromo, geschweige denn über eine mögliche Bedrohung der Menschheit durch die Aliens. Doch ein Flugrekorder von der Nostromo wird 15 Jahre nach den Vorfällen des ersten Films gefunden und auf die Handelsraumstation Sevastopol gebracht. Dummerweise bricht aber der Kontakt zur Raumstation ab. Die habgierige Weyland-Corporation schickt deshalb ein Expertenteam zur Station, um in Erfahung zu bringen, was dort genau los ist. Eines der Mitglieder des Teams ist Amanda Ripley.

    In der Rolle von Amanda Ripley erfahren wir während des schaurigen Abenteuers, was für ein Chaos auf der Station losgebrochen ist. Das Besondere ist, dass Amanda kein raubeiniger Spacemarine ist, sondern eben "nur" eine Expertin, die für die Weyland Corporation arbeitet. So wird es in Alien: Isolation zwar einige Waffen geben, wir werden aber dem Alien mit den Ballermännern kaum Schaden anrichtigen können. Stattdessen geht es darum, den (wohl immer tödlich endenden) Attacken des Aliens zu entgehen, in dem wir einen möglichts guten Abstand zum Xenomorph halten und falls es zu einem Treffen kommen sollte, uns etwa in einem Spind oder unter einem Tisch verstecken. Zum Glück kann Amanda ziemlich gut schleichen und hat zudem den serientypischen Bewegungsmelder bei sich, der uns vor dem Alien warnt und anzeigt, wo sich das Monster ungefähr befindet.

    Mit dem Bewegungsscanner können wir erkennen, ob das Alien in unserer Nähe ist. Laut den Entwicklern ist der Scanner das wichtigste Hilfsmittel im Spiel. Mit dem Bewegungsscanner können wir erkennen, ob das Alien in unserer Nähe ist. Laut den Entwicklern ist der Scanner das wichtigste Hilfsmittel im Spiel. Quelle: Sega Die kurze Passage, die wir bei Koch Media in München auf einer PlayStation 4 spielen durften, hat uns mehr als überzeugt. Sowohl die fantastische Grafik als auch die Toneffekte lassen eine echte Gänsehautatmosphäre entsehen und man merkt, wie detailverliebt die Entwickler beim Aufbau der Raumstation Sevastopol vorgegangen sind. Das Gameplay war in der von uns gespielten Passage ziemlich taff, laut den Entwicklern ist das Level aber nach dem ersten Spieldrittel angesiedelt. Unsere Aufgabe war es, lediglich von einem Bereich der Station zur nächsten zu kommen. Dafür mussten wir uns aber mit kaputten Türmechanismen beschäftigen und einen Computer hacken - und das alles mit einem viel zu geringem Abstand zum Alien. In unserem kommentierten Vorschau-Video seht ihr selbst, wie schaurig-schön Alien: Isolation in der von uns gespielten Passage aussieht und vielleicht könnt ihr es erahnen, wie schwierig der kurze Abschnitt zu meistern war. Viel Spaß beim Schauen!

    05:29
    Alien: Isolation in der Videovorschau
    Spielecover zu Alien: Isolation
    Alien: Isolation
  • Alien: Isolation
    Alien: Isolation
    Publisher
    Sega
    Developer
    Creative Assembly
    Release
    07.10.2014
    Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
    Von baiR
    @ belakor602Dann solltest du mal Spiele wie Silent Hill 2, 3 und The Room zocken. Sind heute auch noch schön zu…
    Von RedDragon20
    Mir geht's ähnlich wie belakor. Ich hab mich bei Outlast anfänglich zwar ziemlich erschrocken, aber irgendwann nutzte…
    Von belakor602
    In ner Gruppe ist es aber noch ganz lustig, vor allem wenn es ein paar mit schwacherem Herz dabei gibt. Da kann man…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 14 Kommentare zum Artikel

      • Von baiR Erfahrener Benutzer
        @ belakor602
        Dann solltest du mal Spiele wie Silent Hill 2, 3 und The Room zocken. Sind heute auch noch schön zu spielen. Ich finde Horrorspiele in denen man neben dem Weglaufen auch kämpfen muss ziemlich geil. Die Silent Hill-Spiele sind z.B. einfach genial. Zu empfehlen wäre da auch noch das Resident Evil…
      • Von RedDragon20 Erfahrener Benutzer
        Mir geht's ähnlich wie belakor. Ich hab mich bei Outlast anfänglich zwar ziemlich erschrocken, aber irgendwann nutzte sich der Horrorfaktor zu schnell ab. Ein gesunder Mix aus Horror und Action ist dagegen eher was für mich. Deswegen fand ich Spiele wie Dead Space 2 oder FEAR so genial.
      • Von belakor602 Erfahrener Benutzer
        Zitat von Shadow_Man
        Da ist ja nichts schlimmes dabei  Ist wie bei Horrorfilmen, die einen schauen sie gern, andere mögen sie gar nicht. Es hat ja jeder einen anderen Geschmack 
        Man muss dir aber positiv zugute halten, dass Du es dennoch einfach mal probiert hast, um eigene Erfahrungen zu gewinnen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1107195
Alien: Isolation
Alien: Isolation angespielt - Fantastisches Horror-Abenteuer mit Gruselgarantie
Vorschaubericht zu Alien: Isolation. Wir waren bei Koch Media zu Besuch und durften eine kurze Passage des Weltraum-Horror-Titels selbst spielen. Obwohl die Anspielzeit kurz und knackig war, sind wir jetzt schon restlos begeistert und wagen zu hoffen, dass endlich ein vernünftiges Spiel mit dem schaurigen Xenomorph in der Mache ist. Warum das so ist, verraten wir euch in unserer Vorschau!
http://www.pcgames.de/Alien-Isolation-Spiel-2938/News/Alien-Isolation-Vorschau-1107195/
29.01.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/01/Alien_Isolation__7__b2teaser_169.jpg
alien isolation,sega,adventure
news