Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Age of Empires 3: The Warchiefs

    Wer hätte das gedacht? Die Ensemble Studios schießen ein Add-on mit spannender und historisch halbwegs korrekter Story nach.

    Wir überraschen eine Gruppe US-Soldaten mit schnellen Reitern und einigen Speerkriegern. In der Prärie ist Kavallerie von Vorteil. Wir überraschen eine Gruppe US-Soldaten mit schnellen Reitern und einigen Speerkriegern. In der Prärie ist Kavallerie von Vorteil. Genau ein Jahr ist es her, dass Teil 3 der Age of Empires-Serie erschienen ist. Bombastgrafik, ein wie immer gelungenes Flair und einen Soundtrack mit Ohrwurmqualität warfen die Ensemble Studios in die Waagschale. An einem Punkt haperte es jedoch: die Kampagne. Offenbar vom Erfolg des fantasiereichen Age of Mythology inspiriert, bastelten Bruce Shelley und seine Mannen eine historisch unhaltbare Geschichte rund um einen Geheimbund und einen Jungbrunnen.

    Indianerkrieg? Fehlanzeige. Kämpfe gegen Rotröcke im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg? Fehlen ebenfalls. Dazu sind viele Missionen derart uninspiriert, dass selbst eingefleischte Age-Fans während der Kampagne von Durststrecken geplagt wurden. Gott sei Dank haben sich die Ensemble Studios die Kritik zu Herzen genommen und liefern mit dem Add-on The Warchiefs genau die Art von Gameplay, die die Age-Serie bedeutend gemacht hat.

    Der Spieler nimmt in zwei Akten am amerikanischen Unabhängigkeitskrieg (1775 bis 1783) und an der Eroberung des Wilden Westens ein Jahrhundert später teil. Wie im Hauptspiel stammen die Protagonisten aus der Familie Black. Nathaniel Black zieht es wider Willen in den aufflammenden Konflikt zwischen amerikanischen Kolonisten und Briten hinein, als sein Vater von Rotröcken getötet und seine Mutter entführt wird. Als guter Patriot schlägt er sich auf die Seite der Kolonisten und hilft Revoluzzer George Washington höchstpersönlich.

    Na endlich

    Die Belagerung Yorktowns ist der Höhepunkt des ersten Akts. Schlagen Sie die Briten endgültig! Die Belagerung Yorktowns ist der Höhepunkt des ersten Akts. Schlagen Sie die Briten endgültig! Von der ersten Mission an machen die Entwickler klar, dass im Add-on ein anderer Wind weht. Die Aufgaben sind etwas schwerer, abwechslungsreicher und vor allem ist es mit dem Jungbrunnen-Gesülz endlich vorbei. In der historisch begründeten Valley-Forge-Mission zum Beispiel retten Sie Washingtons Armee vor den Briten, der Kälte und dem Hungertod! Dabei haben Sie zu Beginn nicht einen einzigen Siedler zur Verfügung. Die lebenswichtigen Ressourcen müssen Sie Stück für Stück mit Ihren beiden Helden - Nathaniel Black und George Washington - auf der Karte finden und erobern.

    Erst später erhalten Sie Nachschub, um Ihre Armee und Basis auszubauen und die englischen Truppen zu schlagen. Neben arroganten Briten ziehen auch hessische Söldner plündernd durch die neue Welt. Der deutsche Oberst Küchler mimt den klassischen Oberfiesling. Auch Lord Charles Cornwallis fehlt nicht, hierzulande durch Mel Gibsons Hollywood-Schinken Der Patriot bekannt. Den britischen Meisterstrategen dürfen Sie in der Schlacht von Yorktown mit Hilfe der Franzosen schlagen. Ein gelungenes Ende eines spannenden Aktes.

    Indianer!

    Die französische Flotte geht Ihnen zur Hand. Englische Küstenstellungen halten dem Angriff nicht stand. Die französische Flotte geht Ihnen zur Hand. Englische Küstenstellungen halten dem Angriff nicht stand. Wann aber kommen die Rothäute ins Spiel? Nathaniel, Held des ersten Aktes, ist selbst ein Halbblut und so wird er tatkräftig von seinem Stamm - den Irokesen - unterstützt. In jeder Mission stehen Ihnen neben Musketieren auch Tomahawk-Krieger bei. Dazu wurden viele Gebäude optisch überarbeitet und erweitert. Auf Farmen wächst in The Warchiefs nicht nur Korn, Sie können hier auch Schlachtvieh züchten.

    Zudem sind vormals nur auf dem Marktplatz verfügbare Nahrungs-Upgrades jetzt direkt über die Bauernhöfe zu erforschen. Brandneu ist die Feuergrube, um die herum bis zu 25 Indianer um göttlichen Beistand beten. So richten - je nach Gebet - Bogenschützen mehr Schaden an oder Einheiten werden schneller ausgebildet. Es gibt natürlich auch neue Heimatstädte. Die von Weißen bevölkerten Metropolen versorgen Siedler und Ureinwohner mit Nachschubkarten. So verflechten die Ensemble Studios geschickt europäische Einwanderer mit amerikanischen Ureinwohnern.

    Im zweiten Akt der Kampagne geht es sogar noch indianischer zu. Sie schlüpfen in die Rolle des Enkels Chayton Black, der an der Spitze der Falcon Company den Wilden Westen erschließt. Unversöhnliche Stammesmitglieder der Sioux und einige Desperados wollen das jedoch verhindern.

    Technisch konkurrenzfähig?

    Im Valley Forge treffen Sie auf George Washington. Im Valley Forge treffen Sie auf George Washington. Vor einem Jahr war Age of Empires 3 technisch das Echtzeit-Strategiespiel überhaupt. Mittlerweile haben Company of Heroes und Paraworld die Messlatte etwas angehoben. Trotzdem überzeugt uns die Optik von The Warchiefs. Spielwelt, Figuren und Animationen besitzen immer noch reichlich Charme. Musikalisch braucht sich die Erweiterung auch nicht zu verstecken. Die orchestrale Untermalung ist zwar fast eins zu eins vom Hauptspiel übernommen, das macht aber angesichts der zeitlosen Musik nichts. Die Soundeffekte und Sprachausgaben sind gewohnt atmosphärisch.

    Age of Empires 3: The War Chiefs (PC)

    Spielspaß
    87 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Gelungene Kampagne in zwei Akten
    Drei neue und interessante Völker
    Völkersymbiose aus Siedlern und Indianern
    Wirtschaftskreislauf wurde optimiert
    Nur etwa zwölf Stunden Spielzeit
  • Age of Empires 3: The War Chiefs
    Age of Empires 3: The War Chiefs
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Ensemble Studios
    Release
    20.10.2006

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
515480
Age of Empires 3: The Warchiefs
Age of Empires 3: The Warchiefs
http://www.pcgames.de/Age-of-Empires-3-The-War-Chiefs-Spiel-17586/Tests/Age-of-Empires-3-The-Warchiefs-515480/
23.10.2006
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2006/10/PCGames_12_06_Age_of_Empires_3_The_W_dsf3g_01.jpg
tests