Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • AGATHA CHRISTIE: MORD IM ORIENT EXPRESS

    Agatha Christie: Mord im Orient Express

    Die Autoren zollen Frau Christie gebührenden Respekt. Die Rätseldesigner leider nicht.

    Die clevere Antoinette ist auf Spurensuche. Hier horcht sie mit einem Glas als Verstärker die Zugabteile ab. Die clevere Antoinette ist auf Spurensuche. Hier horcht sie mit einem Glas als Verstärker die Zugabteile ab. Wie kann man gleichzeitig einen schönen Tod und einen richtig miesen Abgang haben? Indem man zwar schlummernd in seinem Bettchen liegt, aber derweil von zwölf Messerstichen zerpflügt wird. So geschieht es Mr. Ratchett, einem Fahrgast des Orient-Express. Richtig, der Zug aus Agatha Christies berühmten Kriminalroman Mord im Orient-Express, den die Entwickler AWE Games in ein solides Adventure (aber ohne Bindestrich im Titel) verwandelt haben.

    Vom Buch zum Spiel

    Eines vorweg: Es handelt sich nicht um eine sture Adaption des Buches (das 1974 erstmalig verfilmt wurde; Hauptrolle: Albert Finney), die Autoren haben der Geschichte zusätzliche Charaktere und sogar ein erweitertes Ende spendiert! Selbst die Erzählperspektive ist anders, denn Sie spielen nicht den belgischen Detektiv Hercule Poirot, sondern eine neue Figur: Antoinette Marceau, 26 Jahre jung und glühender Fan von Poirots Abenteuern. Nach dem Mord an Mr. Ratchett geraten sämtliche Passagiere an Bord des Zuges unter Verdacht. Anders als im Buch kann Poirot die Ermittlungen jedoch nicht führen - er verletzt sich den Knöchel. Antoinette springt beherzt ein.

    Die Autoren machen ihre Sache gut: Die Charaktere sind differenziert ausgearbeitet, es finden sich immer wieder Details in Gestik und Sprache. Geredet wird natürlich viel, und das ist auch gut so: Die meist treffsicheren Dialoge sind ordentlich geschrieben und vertont - anders als im Vorgänger Und dann gabs keines mehr (Wertung: 59 in Ausgabe 01/06). Am Rätseldesign hat sich wenig verbessert: Die Aufgaben sind zwar meistens mit Logik zu meistern, doch gerade im letzten Viertel des Spiels verzweifelt man an den Mengen an Items, die Antoinette ungefragt und grundlos in ihr grauenvoll umständliches Inventar packt. Das und die fehlenden Hinweise bei vielen Rätseln sorgen für Leerlauf - irgendwann nervt es, die Zugabteile stets aufs Neue abzusuchen.
    Die Inszenierung entschädigt dafür ein wenig: Zwischensequenzen sind zwar technisch zum Husten, sorgen aber trotzdem für eine dichte Krimi-Atmosphäre.

    Bildergalerie: Agatha Christie: Mord im Orient Express
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (4 Bilder)

    Agatha Christie: Mord im Orient Express (PC)

    Spielspaß-Wertung
    68 %
    Leserwertung
    (0 Stimmen):
    -
    Pro & Contra
    Tolle Neuerzählung von Christies Kult-Krimi
    Glaubhafte Charaktere und gute Sprecher
    Viel Laufarbeit in immergleichen Zugabteilen
    Zuwenig Hilfestellung birgt Frustgefahr
    Grauenvolles, stets überfülltes Inventar
  • Agatha Christie: Mord im Orient Express

    Agatha Christie: Mord im Orient Express

    Plattform
    PC
    Publisher
    cdv Software Entertainment AG (DE)
    Developer
    AWE Productions, Inc.
    Release
    29.11.2006

    Aktuelles zu Agatha Christie: Mord im Orient Express

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Sacred 3 Release:

    Sacred 3

    Koch Media , keen games
    Cover Packshot von The Fall Release:

    The Fall

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

    • Aktuelle Agatha Christie: Mord im Orient Express Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 08/2014 PC Games Hardware 10/2014 PC Games MMore 03/2014 play³ 09/2014 Games Aktuell 09/2014 buffed 04/2014 XBG Games 05/2014
    PC Games 08/2014 PCGH Magazin 10/2014 EDGE 267 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES HARDWARE BUFFED GAMES AKTUELL VIDEOGAMES ZONE READMORE GAMEZONE 4PLAYERS