Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Updated

    Act of Aggression - Fraktionen, Multiplayer, Release und mehr - Alle Infos im Überblick [Stand: August 2015]

    Klassische Echtzeitstrategie im Stile der 90er-Jahre, das haben sich die Entwickler von Eugen Systems auf die Fahnen geschrieben, die derzeit an Act of Aggression arbeiten. In einer nahen Zukunft kämpfen drei Fraktionen um die Vorherrschaft. Wir haben in diesem Artikel alle wichtigen Informationen zum Titel für euch zusammengefasst.

    Klassische Echtzeitstrategie im Stile eines Command & Conquer mit Basenbau, Einheitenentwicklung und großen Schlachten gelten nahezu als ausgestorben. Neben dem Genreprimus Starcraft 2 versuchen sich nur wenige Entwickler noch an diesem einst so mächtigen Genre. Dazu gehören die Entwickler von Eugen Systems aus Paris, die mit Act of War, Ruse und der Wargame-Reihe bereits einige bei Stategiefans beachtete Titel veröffentlicht haben. Derzeit arbeitet das Team mit Act of Aggression an einem Nachfolger zu Act of War, der von Spielern bereits sehnsüchtig als Heilsbringer des Genres erwartet wird.

    Mit drei verschiedenen Fraktionen, riesigen Karten und zahlreichen weiteren Features wollen die Entwickler von Eugen Systems das "klassische RTS-Erlebns in der Tradition der RTS-Blütezeit der 1990er und 2000er" wieder aufleben lassen. Wir fassen für euch in diesem Artikel alle wichtigen Informationen zur Strategiehoffnung zusammen. Sobald neue Details bekannt werden, aktualisieren wir auch diese Übersicht. Alle News zu Act of Aggression in chronologischer Reihenfolge lest ihr wie gewohnt auch auf unserer Themenseite. Wir empfehlen außerdem die Lektüre unseres Anspielberichts zu Act of Aggression von der Gamescom 2015.

    Act of Aggression - Basen-Bau - Update

          

    Die eigene Basis ist das Herzstück einer erfolgreichen Strategie. Die eigene Basis ist das Herzstück einer erfolgreichen Strategie. Quelle: Focus Home Interactive Viele verbliebene Echtzeitstrategiespiele haben sich von diesem Konzept verabschiedet, aber Act of Aggression setzt auf den klassischen Aufbau einer eigenen Basis mit den verschiedensten Gebäuden. Dabei müsst strategische Überlegungen über benötigte Einheiten, für die Mission erforderliche Technologien und den zu Verfügung stehenden Platz in Betracht ziehen. Neben Platz müsst ihr euch außerdem um Strom, Einnahmen und Nachschublinien kümmern, damit eure Basis funktioniert. Die Gebäude unterscheiden je nach gewählter Fraktion in Stil und Funktion.

    Gebäude zur Rohstoffförderung versorgen euch mit Materialien um weitere Bauwerke und eure Einheiten zu bauen. Stromgeneratoren halten die Verteidigung und Produktion eurer Basis aufrecht. Als Einnahmequelle dienen euch jedoch nicht nur Raffinerien. Ihr könnt feindliche Soldaten und Fahrzeugbesatzungen gefangen nehmen sowie Banken in den Ortschaften auf der Karte plündern. Wer eine Bank besetzt, bekommt sogar einen stetigen Zustrom an neuem Kapital.

    Update: Gebäude können auch in deutlicher Entfernung zum Hauptquartier errichtet werden. So können Raffinerien für Öl und Aluminium an den Rohstoffvorkommen errichtet werden, unabhängig vom Standort der eigentlichen Basis. Um gute Bauplätze zur Rohstoffgewinnung zu entdecken, könnt ihr in die sogenannte Drohne-Perspektive umschalten. In dieser Ansicht wird der Bildschirm grau und die Ressourcen farblich hervorgehoben. Rohstoffe werden bei jedem Spielstart zufällig neu auf der Karte verteilt.

    Act of Aggression - Technologie, Einheiten, Combat

          

    Einheiten werden durch Forschung freigeschaltet und verbessert. Einheiten werden durch Forschung freigeschaltet und verbessert. Quelle: Eugene Systems Um neue Fahrzeuge, Waffen und Gebäude freizuschalten, betreibt ihr Forschung in Technologiebäumen, die sich bei jeder Fraktion unterscheiden. Ihr müsst euch dabei entscheiden, in welche Richtung ihr eure Armee entwickeln wollt. Infanterie, leichte Fahrzeuge, schwere Panzer, Flugzeuge und Helikopter sowie Superwaffen verkörpern unterschiedliche Strategien, für die ihr euch je nach Gegner entscheidet. Mit der Forschung schaltet ihr nicht nur neue Einheiten frei, sondern nehmt auch Verbesserungen an bestehenden Truppe vor.

    Die Schlachten finden auf großen Karten statt, die nach realen Vorlagen gestaltet wurden. Dabei erwarten euch unterschiedliche Terrains wie Stadtgebiete und Wüsten. Ziel ist es im Verlauf einer Partie die Fähigkeiten des Gegners zu erkennen und seine eigenen Truppen entsprechend dafür auszurüsten. Dabei solltet ihr auch die Verteidigung der eigenen Basis nicht vernachlässigen und entsprechende Gegenmaßnahmen treffen. Um das Schlachtenglück zu euren Gunsten zu beeinflussen, könnt ihr auch Superwaffen einsetzen.

    Act of Aggression - Kampagne - Update

          

    Die Geschichte des Strategiespiels ist in einer nahen Zukunft auf der Erde angesiedelt. Entsprechend bestehen eure Einheiten vor allem aus dem heute modernsten sowie bisher nur als Prototypen existieren Kriegsgerät. In der Hauptkampagne von Act of Aggression übernehmt ihr das Kommando über Chimera, eine von der UNO finanzierte Task Force und eine der drei Fraktionen des Spiels. Nach dem sogenannten "Shanghai-Crash" deckt ihr zwielichtige Machenschaften von Konzernen und Regierungen auf. In weiteren Missionen erlebt ihr die Ereignisse auch aus Sicht des Kartells, einer Untergrund-Organisation von korrupten Politikern.
    Update: Die Geschichte wird in Form von TV-Übertragungen und Zwischensequenzen erzählt. Dabei wechseln sich Rendersequenzen und Ingame-Szenen ab.

    Act of Aggression - Die Fraktionen

          

    Drei Fraktionen kämpfen um die Vorherrschaft. Drei Fraktionen kämpfen um die Vorherrschaft. Quelle: Focus Home Interactive In Act of Aggression stehen drei völlig unterschiedliche Fraktionen zur Auswahl, die jeweils über einen eigenen Stil, eigene Fahrzeuge und Technologien verfügen. Da wäre zum einen die US Army, die noch immer die mächtigste Militärmacht auf der Erde darstellt. Allerdings waren die Jahre mit dieser Armee nicht Gnädig. Budgetkürzungen führten zu einem Mangel an Personal, Ersatzteilen und einem Verfall der Moral der Truppe. Ihr Vorteil sind die kampferprobten Veteranen, die ihr Erfahrung in die Schlacht einbringen.

    Die zweite Fraktion ist das sogenannte Kartell. Eine zwielichtige Organisation einflussreicher Politiker, Offiziere und Wirtschaftsbosse. Ziel des Kartells ist es, die US-Regierung zu stürzen, um Industrie und Wirtschaft unter ihre Kontrolle zu bringen. Das Kartell setzt auf neueste Prototypen, die sich vor allem durch Tarnfähigkeiten auszeichnen.

    Die dritte Fraktion nennt sich Chimera, eine Vereinigung mehrere Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen. Diese Allianz kam nach dem sogenannten "Shanghai-Crash" zustanden, bei dem das gesamte Finanzwesen Chinas zusammengebrochen ist. Durch die umfangreiche Finanzierung durch die UNO, ist die Taskforce für alle erdenklichen Fälle gerüstet und verfügt vor allem über mächtige Allround-Einheiten.

    Act of Aggression - Superwaffen - Neu

          

    Auf der Gamescom 2015 haben wir erstmals die Superwaffen im Einsatz gesehen. Durch den Bau spezieller Gebäude erhaltet ihr Zugriff auf mächtige Angriffe wie den Ionenschlag, der sich gleich mehrfach vernichtend auf den Gegner einsetzen lässt. Damit die Superwaffen nicht zu mächtig werden, soll es Möglichkeiten geben diese zu kontern.

    Act of Aggression - Multiplayer

          

    Neben der Kampagne bietet Act of Aggression auch einen umfangreichen Mehrspieler-Modus. Zum Start werden insgesamt 20 Maps in fünf verschiedenen Regionen der Erde zur Verfügung stehen. In 1v1- beziehungsweise 2v2-Schlachten kämpft ihr um die Vorherrschaft und die besten Platzierungen auf dem Leaderboard. Spieler sollen mit dedizierten Servern die volle Kontrolle über den Mehrspieler-Modus behalten. Zusätzlich wird es einen Zuschauermodus geben, um Partien anderer Spieler zu verfolgen. Weitere Informationen über mögliche Spielmodi gibt es bisher nicht.

    Act of Aggression - Beta, Preorder, Release - Update

          

    Der Release von Act of Aggression ist für den 2. September 2015 vorgesehen. Entsprechend kann das Spiel bereits digital über Steam oder auch als Retail-Version vorbestellt werden. Der Preis des PC-Titels liegt bei 44,99 Euro (auf Steam gibt es einen Vorbesteller-Rabatt von 15 Prozent). "Einige Wochen" vor der Veröffentlichung soll außerdem eine Beta des Mehrspieler-Modus stattfinden. Zu dieser Testphase erhalten alle Vorbesteller auf Steam automatisch Zugang. Ob dieses Angebot auch für Retail-Vorbesteller gilt, ist bisher nicht klar.
    Update: Die Beta läuft inzwischen unter der Version 0.401, mit der zuletzt das Kartell als dritte spielbare Fraktion verfügbar gemacht wurde. Mit seinen Stealth-Fähigkeiten richtet sich diese Fraktion vor allem an Strategieprofis. Mit dem letzten Beta-Update wurden außerdem weitere Zoomstufen eingeführt, die einen besseren Überblick über das Schlachtfeld ermöglichen sollen.

    Act of Aggression - Systemanforderungen

          
    MinimumEmpfohlen
    BetriebssystemWindows Vista/7/8BetriebssystemWindows Vista/7/8
    ProzessorAMD/Intel Dual-Core 2,5 GHzProzessorAMD/Intel Quad-Core 3 GHz
    Arbeitsspeicher2 GB RAMArbeitsspeicher4 GB RAM
    Grafikkarte512 MB DirectX 10 kompatibel
    AMD Radeon HD 4870/Nvidia Geforce 9800 GT oder besser
    Grafikkarte2 GB DirectX 11 kompatibel
    AMD Radeon HD7870/Nvidia Geforce 660 oder besser
    Festplatte15 GB freier SpeicherFestplatte15 GB freier Speicher
    SoundkarteDirectX 10 kompatibelSoundkarteDirectX 11 kompatibel
    HinweisInternetverbindung zur Aktivierung und für Onlinespiele notwendigHinweisInternetverbindung zur Aktivierung und für Onlinespiele notwendig

    Act of Aggression - Trailer - Update

          
    01:41
    RTS Act of Aggression: Das Nuklear-Arsenal im explosiven Trailer
    Spielecover zu Act of Aggression
    Act of Aggression
    02:07
    Act of Aggression: Die neue 'Cartel'-Fraktion im Trailer
    Spielecover zu Act of Aggression
    Act of Aggression
    01:11
    Act of Aggression: Fahrzeuge und Basen im Vorbestell-Trailer zum klassischen RTS
    Spielecover zu Act of Aggression
    Act of Aggression
    01:47
    Act of Aggression: Gameplay-Trailer zur Chimera-Fraktion
    Spielecover zu Act of Aggression
    Act of Aggression
    02:42
    Act of Aggression: Gameplay-Trailer zur US-Army-Fraktion
    Spielecover zu Act of Aggression
    Act of Aggression
    01:18
    Act of Aggression: Erstes Gameplay-Material im Video
    Spielecover zu Act of Aggression
    Act of Aggression
    • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel

      • Von HenryChinaski Neuer Benutzer
        Gerade mal aufgespielt und kurz ein Game gestartet. Muss jetzt erstmal los. Aber so schon mal als vorab Frage. Beim Maus nach unten ziehen scrollts nicht mit. Ich mein, WASD schön und gut, aber das nervt so spontan schon. Auch das rein und raus scrollen läuft noch nicht so flüssig. Normal? Beta? Mal an den Grafikeinstellungen schrauben (war halt Auto)? Naja, werde heute Abend noch reingucken.

        Gruß,
        Henry
      • Von Dragnir Erfahrener Benutzer
        Ich hab gestern (übrigens das erste Mal) für das Spiel einen Steam Refund beantragt, und obwohl ich knapp 5 Std. Spielzeit damit zugebracht hatte ging der anstandslos durch und mein Guthaben wird mir erstattet.
        Es ist jetzt nicht schlecht.. aber einfach nicht das was ICH mir darunter vorgestellt hatte, und, vor allem - es ist kein Generals. Leider.
      • Von Dragnir Erfahrener Benutzer
        Also.. ja. Hinterher ist man immer klüger :-)

        Ganz ehrlich, umgehauen hat es mich jetzt nicht. es ist definitiv KEIN C&C Generals 2.0, wie es viele (mich eingeschlossen) gerne hätten. Es fühlt sich eben an wie die anderen Eugen Spiele (RUSE usw.) auch, ist jetzt auch grafisch keine Offenbarung, hat zwar…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1164030
Act of Aggression
Fraktionen, Multiplayer, Release und mehr - Alle Infos im Überblick [Stand: August 2015]
Klassische Echtzeitstrategie im Stile der 90er-Jahre, das haben sich die Entwickler von Eugen Systems auf die Fahnen geschrieben, die derzeit an Act of Aggression arbeiten. In einer nahen Zukunft kämpfen drei Fraktionen um die Vorherrschaft. Wir haben in diesem Artikel alle wichtigen Informationen zum Titel für euch zusammengefasst.
http://www.pcgames.de/Act-of-Aggression-Spiel-54720/Specials/Fraktionen-Multiplayer-Release-Alle-Infos-1164030/
16.08.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/07/ActofAgression_04-pc-games_b2teaser_169.jpg
strategie
specials