Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • All Points Bulletin im Hands on-Test: Grand Theft Auto meets Counter-Strike

    Im Action-MMO All Points Bulletin kämpfen Sie als Ordnungshüter oder Krimineller um die Stadtviertel von San Paro - und das 24 Stunden pro Tag. Wir haben uns das Spektakel aus nächster Nähe angesehen.

    Volle Deckung: Unser Raubzug ging nicht ganz unbemerkt über die Bühne - Spieler auf der Polizeiseite wollen uns stoppen. Volle Deckung: Unser Raubzug ging nicht ganz unbemerkt über die Bühne - Spieler auf der Polizeiseite wollen uns stoppen. Quelle: Realtime Worlds All Points Bulletin erinnert an eine Mischung aus Counter-Strike und Grand Theft Auto - wer denkt sich so etwas aus? David Jones ist einer der stillen Helden der Spielebranche: Der Schotte war 1988 Mitgründer von DMA Design, dem späteren Entwicklunsstudio Rockstar North. Unter seiner Regie entstanden hier unter anderem die Erfolgsserien Lemmings und Grand Theft Auto. Mit seiner neuen Firma Realtime Worlds bleibt Jones großen urbanen Spielwelten treu: So ging es im 2007 für die Xbox 360 veröffentlichten Crackdown darum, als wackerer Spezialagent mehrere Verbrechergangs in beliebiger Reihenfolge auszuschalten. Jones' aktuellster Titel, den er uns auf der Game Developers Conference in San Francisco vorführte: das missionsbasierte Online-Rollenspiel All Points Bulletin (APB).

    Lange Hosen optional

    Stehenbleiben: Wer seinem Gegner Handschellen anlegt, macht ihn für einige kostbare Sekunden handlungsunfähig. Stehenbleiben: Wer seinem Gegner Handschellen anlegt, macht ihn für einige kostbare Sekunden handlungsunfähig. Quelle: Realtime Worlds Wer bei APB ein typisches MMO erwartet, ist schief gewickelt: Eine Spielwelt mit mehreren Kontinenten ist Fehlanzeige. APB konzentriert sich auf eine einzige Stadt namens San Paro, in der zwei Parteien gegeneinander kämpfen: Die Enforcer-Polizei und die ihnen gegenüberstehenden Kriminellen. Egal, welche Partei Sie wählen: David Jones und sein Team legen viel Wert auf das individuelle Aussehen der Spielfiguren. Gesicht, Augen, Haare, Make-up, Narben, Tätowierungen, Hautfarbe und Körperform sind ebenso frei wählbar wie die Kleidungsstücke Ihrer Helden. Prompt sorgt bei unseren US-amerikanischen Kollegen im Vorführraum die Tatsache für Aufregung, dass Jones mit einer weiblichen Spielfigur unterwegs ist, die bis auf die Unterhose keine Beinkleider trägt - gehen die Amis tatsächlich nie ins Schwimmbad oder an den Strand?

    Pimp my ride

    Unter der Motorhaube von All Points Bulletin schlägt das Herz der Unreal Engine 3, die damit einen ersten Ausflug in MMO-Gefilde macht. Unter der Motorhaube von All Points Bulletin schlägt das Herz der Unreal Engine 3, die damit einen ersten Ausflug in MMO-Gefilde macht. Quelle: Realtime Worlds Im Schnellverfahren zeigt uns David Jones weitere Spielfunktionen wie ein Auktionshaus, in dem die Spieler mit Ausrüstungsgegenständen wie Waffen-Upgrades handeln. Die eigenen Wagen lassen sich in einer Handvoll Styling-Garagen aufmotzen. Sirenen, schicke Lackierungen, Seitenspoiler: "Wenn ein Spieler künstlerisch begabt ist, wird sich sein Auto von dem seiner Mitspieler abheben", erklärt Jones. Das Ausstellen und Verkaufen von Fahrzeugen ist ebenfalls geplant. Für stets neue Hintergrundmusik sorgt die Integration des Internet-Radios Last FM, mit einem eigenen Musikprogramm sind auch eigene Stücke wie die Todesmelodie drin: "Wenn ihr jemanden um die Ecke bringt, hört er dann die Melodie, die ihr speziell dafür komponiert habt", grinst David Jones.

    Räuber und Gendarme

    Gegen solch schnittige Flitzer hat die Polizei von San Pero kein leichtes Spiel - es sei denn, sie schneidet den Gaunern den Weg ab. Gegen solch schnittige Flitzer hat die Polizei von San Pero kein leichtes Spiel - es sei denn, sie schneidet den Gaunern den Weg ab. Quelle: Realtime Worlds Schließlich starten wir eine Mission bei einer Kontaktperson, die uns übrigens auch im Spiel eingesackte Gegenstände oder Autos abkauft. "Auf diese Weise füllt ihr euer Bankkonto", sagt David Jones. "Ihr stehlt Fahrzeuge oder raubt Leute aus und verkauft euer Diebesgut dann euren Kontaktpersonen." Das von der Unreal Engine 3 angetriebene APB wirkt auf den ersten Blick wie eine Mischung aus GTA und Deus Ex bei Tageslicht. Jones zerdeppert mit seinem Wagen eine Schaufensterscheibe und schnappt sich die Videokameras aus der Auslage. Prompt steigt sein Ruf in der Spielwelt, prompt bekommen andere Spieler, die auf Seiten der Polizei unterwegs sind, Missionsangebote, Jones dingfest zu machen. Das erinnert etwas an die Kopfgeldjäger, die in Star Wars Galaxies hinter den Jedi-Rittern her waren.

    Haltet die Diebe!

    Wer als Krimineller etwas auf sich halt, schmückt jeden Quadratzentimeter seiner Haut mit beeindruckenden Tätowierungen. (2) Wer als Krimineller etwas auf sich halt, schmückt jeden Quadratzentimeter seiner Haut mit beeindruckenden Tätowierungen. (2) Quelle: Realtime Worlds Das Verbrecherleben geht weiter: David Jones überfällt einen arglosen Passanten und schnappt sich dessen Handy und Halskette. Doch da APB ein Multiplayer-Spiel ist, nehmen wir eine Gruppeneinladung eines Kollegen an, springen in dessen Auto und setzen uns auf den Fensterrahmen, von wo aus wir unliebsame Polizisten, aber auch unbescholtene Passanten ins Visier nehmen. Unser Gruppenanführer hat inzwischen eine Mission gestartet: Wir sollen ein Geschäft auszurauben. "Jetzt kommt unser dynamisches Matchmaking zum Einsatz", freut sich Jones. "Das sucht jetzt eine geeignete Gruppe von Polizei-Spielern, die uns dingfest machen soll." Und richtig: Schon nach wenigen Minuten entbrennt ein kerniger Schusswechsel zwischen unserer Gruppe und einigen Ordnungshütern, die verhindern wollen, dass wir mit der Beute davonkommen. APB macht einen guten Eindruck, doch wie die Charakterentwicklung verläuft, wie abwechslungsreich die Missionen in nur einer einzigen Stadt sind und wie gut das dynamische Matchmaking-System wirklich funktioniert, kann nur ein mehrtägiger Ausflug zeigen. Weitere Infos zum Spiel sehen Sie übrigens im Entwicklervideo - die HD-Version sehen Sie per Klick auf den HD-Button oder auf dem PC Games Video-Portal.

  • APB Reloaded
    APB Reloaded
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Real Time Worlds (UK)
    Release
    27.07.2010
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von xMANIACx
    Im Moment vergibt Fileplanet noch Beta-Keys so, dass man sich selber ein Bild machen kann wenn man etwas Glück hat.
    Von Khaine_2
    das kann dir nur APB selber beantworten einfach auf die hp gugn von dem spiel (www.apb.com) soweit ich von nem Freund…
    Von Chemenu
    Gibts da nur eine strikte Trennung Gut/Böse oder auch ne Grauzone?

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
744650
APB Reloaded
All Points Bulletin im Hands on-Test: Grand Theft Auto meets Counter-Strike
Im Action-MMO All Points Bulletin kämpfen Sie als Ordnungshüter oder Krimineller um die Stadtviertel von San Paro - und das 24 Stunden pro Tag. Wir haben uns das Spektakel aus nächster Nähe angesehen.
http://www.pcgames.de/APB-Reloaded-Spiel-18060/News/All-Points-Bulletin-im-Hands-on-Test-Grand-Theft-Auto-meets-Counter-Strike-744650/
09.04.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/04/APB_Screen_09_Web.JPG
all points bulletin,grand theft auto,counter-strike
news