Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • A Golden Wake im Test: Retro-Adventure mit tollem Zeitgeist

    Die meisten Schauplätze sind abwechslungsreich und mit Fahrzeugen sowie NPCs belebt gestaltet Quelle: PC Games

    Mit A Golden Wake bringt Wadjet Eye Games erneut ein klassisches Adventure im Retro-Pixel-Look. Warum der erste kommerzielle Titel von Gamedesigner Franciso Gonzales (aka Gundislav Games) zwar gut ist, aber nicht mit Pixelart-Genre-Größen á la Resonance & Co. mithalten kann, erklären wir in unserem Test.

    In den sogenannten Goldenen Zwanziger Jahren lagen lagen Armut und Reichtum in Amerika eng beieinander. Es war die Zeit von Prohibition, Schmuggel, Flüsterkneipen und Glücksspiel. Zu dieser Zeit verdient sich Alfred "Alfie" Banks seinen Lebensunterhalt als Immobilienmakler. Eines Tages wird der strebsame junge Mann, der immer die Verkaufslisten anführt, zu seinem Chef gerufen und soll diesem bei der Entscheidung helfen, welcher seiner beiden Kollegen aus wirtschaftlichen Gründen entlassen werden soll. Doch plötzlich entwickeln sich die Dinge anders als gedacht. Unterkriegen lässt sich der junge Banks davon natürlich nicht; schließlich ist er ein Kämpfertyp. So zieht er kurzerhand nach Florida, um sein Glück beim gerade einsetzenden Boom des Immobiliengeschäfts dort am Schopfe zu packen.

    Retro allerorten

    Den Großteil des Spiels erlebt ihr in der real existierenden Stadt Coral Gables... Den Großteil des Spiels erlebt ihr in der real existierenden Stadt Coral Gables... Quelle: PC Games Ihr steuert Alfie klassisch per Point&Click-Steuerung mit der Maus durch zahlreiche abwechslungsreiche Schauplätze, die ihr auf einer Übersichtskarte anklickt. Egal, ob ihr in den Sümpfen der Everglades unterwegs seid, dem Yachtclub, einem Hotel oder gar einem verschworenen Herrenclub: die Locations sind stimmungsvoll und häufig auch recht belebt in Szene gesetzt. Fußgänger laufen durch die Stadt, Autos fahren vorbei und Windböen wirbeln Blätter umher. Es sind liebevolle Details wie diese, die der grobpixeligen Grafik Leben und Atmosphäre einhauchen. Gepaart mit dem tollen Soundtrack, der vor allem aus schmissigen Jazz-Rhythmen besteht, und der gelungenen Sprachausgabe generiert das Spiel eine sehr glaubwürdige Atmosphäre der Goldenen Zwanziger.

    Kein großes Rätselraten

    In diesem kreativen Minispiel müsst ihr das Auto bei den Proben zu einer Flugshow steuern. In diesem kreativen Minispiel müsst ihr das Auto bei den Proben zu einer Flugshow steuern. Quelle: PC Games Das Gameplay setzt ebenso wie die Grafik auf klassisches Design. Ihr sucht die Umgebung nach Gegenständen ab, stopft sie in eure virtuellen Taschen und benutzt sie dann mit der Umgebung. Einige der Kopfnüsse im Spiel hätten allerdings gern etwas knackiger ausfallen dürfen. Neben den wenigen klassischen Kombinationsrätseln und Gesprächen, stechen einige kreative Minispiele heraus. Etwa, wenn ihr in einer dreiteiligen Rätselkette einer Dame in einer Actionsequenz helfen müsst, von einem Auto in ein abhebendes Flugzeug einzusteigen, um für eine Flugshow zu proben. Oder wenn ihr bei einem Hausbesitzer in einer Art Wimmelbildspiel zahlreiche Schäden und Fehler im Gebäude finden müsst, um ihm nachzuweisen, dass es sich um einem Schwarzbau handelt. Kreativ ja, fordernd nein. Etwas mehr Denksport gibt es, wenn Alfie bei einer Art Schnitzeljagd in den berühmten Everglades eine illegale Schnapsbrennerei zunächst ausfindig machen und danach durch eine fingierte Explosion unschädlich machen muss.

    01:21
    A Golden Wake: Launch-Trailer zum pixeligen Retro-Adventure

    Durch Gespräche zum Erfolg

    Bei einem Banküberfall müsst ihr euch entscheiden, ob ihr das Geld Geld heraus rückt oder versucht, den Täter zur Aufgabe zu überreden. Bei einem Banküberfall müsst ihr euch entscheiden, ob ihr das Geld Geld heraus rückt oder versucht, den Täter zur Aufgabe zu überreden. Quelle: PC Games In Gesprächen mit NPCs setzt ihr manchmal auch euer sogenanntes Verkaufstalent ein. Anfangs verkauft ihr damit noch Land und die passenden Häuser an bauwillige Menschen. Später geht es eher darum, Menschen zu manipulieren. Könnt ihr einen Charakter in Multiple-Choice-Dialogen vielleicht noch mit Argumenten überzeugen, etwas Bestimmtes zu tun, müsst ihr einen anderen vielleicht schon mit dem Tode drohen, um ihn beispielsweise dazu zu bringen, das noch ausstehende Schutzgeld an euren Boss zu zahlen. Ja, ihr habt richtig gelesen. Im Lauf des Spiels erlebt ihr die Wandlung des Protagonisten von einem rechtschaffenen jungen Mann zum zwar erfolgreichen, aber auch skrupellosen Geschäftsmann. Kein Wunder, wenn man es gegen Ende der Goldenen Zwanzigern auch im Spiel mit schmierigen Geschäftemachern, Schmugglern und korrupten Politikern zu tun hat.

    A Golden Wake (PC)

    Spielspaß
    74 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Tolle Atmosphäre und Zeitgeist
    Stimmiger Soundtrack aus zeitgenössischer Musik (Jazz, Blues)
    Gut recherchierte Hintergrundgeschichte auf Basis tatsächlicher Orte, Ereignisse und Personen
    Zahlreiche liebevoll gestaltete Schauplätze
    Gut geschriebene Dialoge
    Exzellente Sprachausgabe
    Abwechslungsreiche Rätsel …
    … deren Qualität aber schwankt und die häufig zu simpel sind
    Optisch nicht mehr auf der Höhe der Zeit – Retrografik hin oder her
    Technisch verbesserungswürdige Animationen
    Einige Orte zu karg und unbelebt

  • A Golden Wake
    A Golden Wake
    Publisher
    Wadjet Eye Games
    Release
    09.10.2014

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1138691
A Golden Wake
Test: Retro-Adventure mit tollem Zeitgeist
Mit A Golden Wake bringt Wadjet Eye Games erneut ein klassisches Adventure im Retro-Pixel-Look. Warum der erste kommerzielle Titel von Gamedesigner Franciso Gonzales (aka Gundislav Games) zwar gut ist, aber nicht mit Pixelart-Genre-Größen á la Resonance & Co. mithalten kann, erklären wir in unserem Test.
http://www.pcgames.de/A-Golden-Wake-Spiel-54574/Tests/Test-Retro-Adventure-mit-tollem-Zeitgeist-1138691/
09.10.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/10/04_A_Golden_Wake_0196-pc-games_b2teaser_169.jpg
adventure
tests